ägypten Urlaub Nilkreuzfahrt und Badeurlaub Sonnenklar

Ägypten Urlaub Nilkreuzfahrt und Strandurlaub Sonnenklar

Ich habe eine Nilkreuzfahrt mit anschließendem Strandurlaub in Ägypten gebucht. Sie können sich auch gegen ausländische Ziele und Bürger richten. Wählen Sie einen Strandurlaub, Segeln, Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Angeln oder Entspannen. Erleben Sie mit uns eine einzigartige Rundreise ins grüne Paradies Costa Rica.

Fernsehreisebüro, im Banne des Nationalparks.

Ungeachtet der Finsternis sorgen auch die Nachttemperaturen für eine Feiertagsstimmung. Nachdem wir die Visumformalitäten erledigt haben, werden wir vom Flugplatzgebäude zu unserem Autobus gefahren, der uns zu unserem Haus in der Bucht von Machadi bringt. Wir erreichen nach einem gut einstündigen Transfers das Haus in der Bucht von Mákadi, wo wir die folgenden zwei Tage vor Beginn des Abenteuers "Nilkreuzfahrt" einkehren werden.

Zuvor bekommen wir detaillierte Angaben zu unserer Nilkreuzfahrt im Untergeschoss. Nachmittags nehmen wir den Autobus durch die Wildnis von Hurghada nach Luxor. Die Busse halten kurz an einer kleinen Insel, wo Sie verschiedene ägyptische Kunsthandwerke kaufen und die ersten Kamelfotos machen können.

Als wir den klimatisierten Bus verließen, standen wir in der Wärme von Luxor. In Luxor folgt ein Boot dem anderen. Wir übernachten die erste Übernachtung am Liegeplatz in Luxor, bevor das Boot am Morgen während des Morgens zum Frühstück auf den Weg stromabwärts nach Norden mit dem Reiseziel Assuan abfährt.

In diesem Angebot ist der Zutritt zu folgendem Tempel enthalten: Memnon Colossus, Theben West (Tal der Könige), Hatschepsut-Tempel, Luxor- und Karnak-Tempel, Horus-Tempel (in Edfu), Sobek-Tempel ( "Kom Ombo"), Damm, Nassersee, Philae-Tempel, Bruch stein, Felukkenfahrt mit Besichtigung des Botanischen Gartens in Assuan. Für eine erste Nilkreuzfahrt rate ich dringend zur Reservierung dieses Angebots, um den größtmöglichen Überblick über die Historie zu bekommen und ein besseres Wissen über die Wechselbeziehungen im antiken Ägypten zu erlangen.

Auf dem Sonnendeck geniessen wir die Sonneneinstrahlung, während sich andere im vollklimatisierten Saal oder in dem kleinen Becken an Bord abkühlen. Gegen Abend kommen wir zur Talschleuse von Esna. Als Vorsichtsmaßnahme wird die türkische Fremdenverkehrspolizei an Board sein, um sicherzustellen, dass die Aktion in zivilisierter Weise durchgeführt wird und um Verärgerungen zu vermeiden. Beim Abendessen kommen wir an der Tür vorbei und können unseren Weg nach Aswan weitergehen.

Der nächste Tag liegt wir in Edfus und nach dem Fruehstueck, vor der Aufregung, machen wir uns auf den Weg, den Tempel des Horus zu durchbrechen. Die Horus-Tempel sind eine der am besten erhaltenen Tempel Ägyptens. Unser Reiseführer Ahmed gibt uns hier zum ersten Mal eine Einführung in die Hieroglyphenlektüre: Einige der Meißel berichten von Dürreperioden auf dem Lande, Festen oder anderen Veranstaltungen und führten Kämpfe durch.

Unsere Reiseleiterin weiß sehr gut, wie sie unsere kleine Gruppe von Gästen mit der Begeisterung für Ägypten inspirieren kann und beherrscht durch ihr Deutschstudium in Deutschland sehr gut. Mittagswärme bringt uns zurück zu unserem Boot, mit dem wir weiter stromabwärts gehen und bei Einbruch der Dunkelheit in Com Ombo anlege. In dem sogenannten so genannten so genannten sobekischen Tempel, der dem Gott der Fortpflanzung, der Seele, Sobek, und dem falkenartigen Gott Haroeris gewidmet ist, erklÃ??rt uns Ahmed die eigentliche Geschichte der Taille: Die Seite des Weges ist ein Nilometer.

Der nächste Tag geht es weiter zur grünen Insel Ashuan. Aswan ist ein wahrhaftiger Platz der Entspannung. Im Aswan steht der Besuch des Damms, des Nürnberger Sees sowie des Steinbruchs auf dem Programm. In Ahmed erfahren wir, warum es im Nil keine Krokodile mehr gibt und wie Muslime und Katholische in der Nähe von Aswan friedlich zusammenleben.

Vor der Rückkehr nach Luxor gibt es einen Abstecher zur kleinen Schwesterinsel Elephantine, wo wir den Philae Tempel besuchen. Auf Wiedersehen zu Aswan und zurück nach Luxor. In Luxor zurück in den späten Stunden des Morgens nehmen wir den Autobus ins Valley of the Kings.

Während eines kleinen Zwischenstopps bei den Memnoner Kolossen am Fusse der Kurna-Berge führte uns Ahmed in das Geheimnisse dieser Riesen ein. Doch zurück zur Nilkreuzfahrt. Nachdem wir den sehr eindrucksvollen, gut erhalten gebliebenen Tempel der Hatschepsut und den Luxor-Tempel besucht haben, beenden wir unsere Nilfahrt mit einer abendlichen Klang- und Lichtshow im Karnak-Tempel.

Bei Einbruch der Dunkelheit gehen wir durch den von leisen Geräuschen umrahmten, illuminierten Tempelturm zu einer Tribüne, von der aus wir die Entstehungsgeschichte des antiken Ägypten hören können, dessen Gemälde auf die Tempelwände projiziert werden. In lachendem und weinendem Blick verlässt man Luxor am nÃ??chsten Morgen. Weinen, weil die gute Zeit am Atlantik zu Ende geht und lachen, weil noch ein paar nette Tage in unserem Badeurlaub in der Bucht von Mákadi vor uns sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema