Aida Cara Kanaren 3

Die Aida Cara Kanaren 3

3 "Von hier aus ist Kolumbus aufgebrochen" - das steht auf dem Wappen von San Sebastián, der Hauptstadt von La Gomera. Anfang Oktober 2016 erlebten wir unsere erste Kreuzfahrt (Kanarische Inseln und Madeira 3) mit der AIDAcara. Vom 14. bis 28. Januar 2019.

AIDAcara. Puerto del Rosario. von Las Palmas / nach Palma de Mallorca Kanarische Inseln Westliches Mittelmeer AIDA Vario.

"Kleiner, aber feiner

Anfang Okt. 2016 erlebten wir unsere erste Bootsfahrt (Kanarische Inseln und Madeira 3) mit der AIDAcara. Es ist das à ?lteste und zugleich kleinstes Exemplar der AIDA Flotte, aber fÃ?r unsere erste erfolgreiche Fahrt war es das Richtige. Vor allem " Neurokreuzfahrer " kommen gut und rasch auf das Boot, was mit den neuen Riesenschneidern wahrscheinlich nicht in einer Kalenderwoche möglich ist.

Verschiedene Gaststätten, verschiedene Spiel- und Animationsangebote, ein wunderschönes Sonnendeck und stets nettes Team rundete diese Reise ab. Diejenigen, die Exkursionen auf direktem Weg mit AIDA buchen, müssen sich in die Tiefe schürfen, aber dann ist alles gut strukturiert und organisiert. Es gibt drei gute Gaststätten und eine große Auswahl an Essen und Trinken.

Bei AIDA haben wir nur eine teure Reise mit AIDA ( "Delfin und Pilgerfahrt auf einem Katamaran") reserviert. Andernfalls haben wir unsere Exkursionen auf den verschiedenen Inseln) selbst organisiert. Erstelle deine eigenen Exkursionen. Vorsicht beim WLAN auf dem Boot. Wenn die Datenmenge verbraucht ist, kann sie rasch sehr aufwendig werden.

Die Aida Cara am 27.10.2019

Die 8-tägige Aida CaraCruise Von Palma de la Palma bis Gran Canaria 2: Palma ist die beliebteste Ferieninsel der Bundesbürger und verfügt über eine große Auswahl an Reisemöglichkeiten von der atmosphärischen Partyschleife bis zur Romantikfinca. Für Aida Cruises bedient den Hafen von Palma de Mallorca und ist in der Regel ein Start- und Zielsektor. Wenn Sie noch etwas Zeit vor der Abreise oder nach der Anreise Ihres Aida-Kreuzfahrtschiffes haben, ist die Innenstadt von Palma de Mallorca, wo Sie die künstlerisch gestaltete Kathedrale, die malerischen Wohnhäuser Gässchen[ und prächtige] erwarten, besonders einen Besuch wert.

Selbstverständlich kann in der Umwelt auch schöne Strände, ein rundes Golfspiel oder eine Pause zu einem Kurztrip über der kleinen Schwesterinsel, die die Schönheit von natürliche auf Mallorca wiedergibt. In der spanischen Stadt Alicante wird die portugiesische Stadt wirklich von der Sonneneinstrahlung verwöhnt, die stundenlang auf die Plätze, Paletten und Strände von Alicante trifft.

Im Stadtzentrum befinden sich eine riesige Schlossanlage, die Sehenswertes und das Wahrzeichen Barcelonas, die palmengesäumte Matromenpromenade Explanada de Espana. Interessant ist die südspanische Alicante Interessant ist die an der sonnigen Costa Blanca gelegene und von wunderschönen Badestränden umringt ist. Auf der Promenade Esplanada de España palmenumsäumten können Sie Tausende von Marmorsteinen bestaunen, wo sich hübsche Straßencafés, kleine Geschäfte aufstellen.

Beliebt sind auch die Alte Stadt mit ihrem Altstadthaus und der Dom San Nicolás de Bari sowie das Stierkampfmuseum mit der Arena. Mit einem Rundgang durch das historische Stadtzentrum El Barrio mit seinen nahe gelegenen Gässchen und Plätzen, in denen sich die leckeren Tapas-Bars, die modernen Geschäfte und Straencafes aufstellen, können Sie das weggelassene mediterrane Gespür genießen und die geschichtsträchtigen Kirchengebäude, die große Stierkampfarena, die große Markthalle und das alte Rathausgebäude genießen.

Sie können auch die Festung Santa Barbara besichtigen, die der Sitz von über ist, von wo aus Sie einen wunderschönen Blick auf über Alicante haben, und entlang der Explanada de Espana bummeln. Diese Promenade ist mit vielen tausend Mosaiksteinen bestückt. Auf einer Fahrt in die Innenstadt von Alche können Sie mehrere tausend Paletten ausprobieren. Mit Weinfreunden kann eine Ausflugsroute unternommen werden, die Sie in die pittoreske Altstadt Novelda führt mit anschließendem Eintritt in eine traditionelle Bodega, wo Sie viel über die Weinproduktion erleben und wo Sie natürlich auch die noblen Drop ausprobieren werden.

Golfbegeisterte können auf einem gepflegtem 18-Loch-Golfplatz auf Glück etwas ausprobieren und die Weitsicht über in der wunderschönen Umgebung genießen. Wandelfreunde können eine Reise in die Berge von Aitana machen und eine Migration unter unberührte durchführen. Sie können die unberührte Wildnis mit einem herrlichen Ausblick auf Mittelmeerküste genießen. Nicht weit entfernt von Alicante liegt der schönste Palm-Garten des gesamten Mittelmeerraums oder in die Gebirgswelt mit Guadelest, einem geschichtsträchtigen kleinen Dorf in erstklassigem Denkmalschutz, dessen Festungspflanze über pittoresk einen Stausee säumt.

Für Sportive Natur ist die ideale Wahl für die Umwelt von Alicante, um Aktivitäten, wie z. B. Fahrradtouren, Golfausflüge, Schnorchel- und Tauchausflüge oder zum Baden und Sonnenschein an einem der schönen Strände der Costa Blanca. Traumhaft schön sind die weißen Sandstrände an der Costa Blanca, an der Sie von Alicante aus einen genesenden Samentag mit Baden, Sonnebaden und mit Wassersportaktivitäten verbrachten können.

Der andalusischen Hafensiedlung Malaga verfügt über die 3 wichtigsten Stützen einer südspanischen Der andalusischen Hafensiedlung Malaga. Ein Dom prächtige, der das Stadtzentrum darstellt, eine arabische Festung, die von den Spaniern nach dem Erfolg von Rückeroberung Andalusiens und selbstverständlich eine Stierkampfarena um- und ausgebaut wurde. Von Granada und seiner Almambra sind es ca. 2 Std. mit dem Bus nach für der Sierra Nevada, deren schneebedeckter Berggipfel eine beeindruckende Landschaft liefert für der Maurenpalast, der einzigartig schöne Verzierungen und Parkarchitektur aufzeigt.

Von über aus hat man den schönsten Ausblick auf die Innenstadt von Granada thhnende Schloss und Palastwerk aus dem Nachbarort Hügel Albaicin, dem ehemaligen arabischen Viertel von Granada. Das Mirador, ein kleiner Ort dort gelegen, ist ein populärer Begegnungsort für Gäste und Einheimischen, die den Ausblick hier hinüber zur Alhambra und weiter zu im Hintergund träuenden Sierra Nevada wandern läss.

Die Burghügel war lange vor der Maurenherrschaft über Andalusien besiedelt, aber diese waren die ersten, die hier eine kleine Burg bauten, die ab der Hälfte des XIII. Jahrhunderts massiv erweitert wurde, um als militärisches-Bollwerk und vorübergehend auch als Schloss zu dienstbar zu sein. Der spanische Kreuzfahrthäfen Cadiz ist eine lebendige Postkarte für der historische Schatz Spaniens und das Tor zu Andalusien und seiner Landeshauptstadt Sevilla, die auf einem Ausflug besichtigt werden kann.

Es ist Startpunkt für Landausflüge zu den weißen Dörfern von Andalusiens und zur ungewöhnlich schönen Metropole Sevilla, die von schmalen Wegen und besaubernden Plätzen durchgezogen wird, an der altes Paläste und beeindruckende Kirchengebäude stehen. Die Stadt hat einiges zu bieten. Ein sorgenfreier Tag für Sonnenhungrige auf dem umgebenden feinen Sand Stränden von Cádiz und im Süßwasser abkühlen.

Das alte Städtchen ist geprägt vom Wohlstand der spanischsprachigen Besatzungszeit, als vom sechzehnten bis achtzehnten Jahrhundert mit Geld und Geld aufladeten. Hier luden sie ihre kostbare Ladung aus den südamerikanischen Siedlungen. Sie haben einen schönen Rum um sich herum und schauen sich die genannten Gebäude und die Küste sowie das Wasser mit Cádiz des Turms Tavia an, einem ca. 45m hohen barocken Turm inmitten der Alstadt.

Cádiz verfügt auch über für für für für eine Großstadt von dieser Größe unglaublich schön und lang Sandstrände, wo in den Sommermonaten über sprachen Touristen und Besucher von Kreuzfahrtpassagieren in der Hitze und dem Meeresbrei Sandstrände. Cádiz zu besuchen ist nicht vollständig, ohne eine der vielen wildromantischen Weinbars zu besuchen, in denen die für Südspanien so typische Tapas mit lokalem Glas angeboten werden.

Wichtigstes Reiseziel ab Cádiz ist Sevilla, Andalusiens größte und schönste Großstadt, die rund 130 Kilometer landeinwärts am Rio Guadalquivir und mit ihrer Domkirche, dem arabischen Alcazar-Palast, der prächtigen Plaza de Espana, die fast zwanzigtausend Besucher in die Stierkampfarena aufnimmt und ihrer insgesamt sehenswerten alten Stadtteil nach Landausflügen zieht. Fuerteventura mit seinen geringen Niederschlägen und Vegetationen und seiner kahlen vulkanischen Landschaft, die trotz geringer Niederschläge ideal für den Weinbau ist, wird Ihnen begeistern.

Fuerteventura ist im Gegensatz zu den anderen Kanarischen Inseln eine eher ebene und unter dem Namen für bekannte Plattform. Ihr Wanderdünen und ihr Inneres erinnert an Mond-Landschaften. Auf Fuerteventura verfügt über eine große Zahl von Badestränden, wo man im Feinsand einen Tag lang ein volles Badespaß haben kann. Verwaltungszentrum der Stadt ist die Hauptstadt Puerto del Rosario, wo 36.000 Menschen wohnen, darunter viele Ausländer, wie Deutschland und Engländer.

Die meisten Fuerteventuras, die Bootstouristen besuchen, werden jedoch unmittelbar von den vulkanischen Landschaften der Inseln angezogen, von denen die beeindruckendsten sicher der Timanfaya-Nationalpark sind, wo die sogenannten Feuerböcke mit ihrem rötlichen Felsen auf das Ausflugsgäste auf sie warten. In dem lokalen Parkcenter erfährt können Sie viele über die Entwicklung der Illes Balears sehen und erhalten auch sehr eindrücklich zeigt, welche Wärme noch heute von Erdrissen bis zum Oberfläche durchdringt.

Wandelfreunde können hier auch mit der eigenen FüÃen FüÃen die Lawafelder durchschreiten. Ein weiteres besonderes Merkmal der kleinen künstlichen Hohlräume ist der Weinbau, in dem sich bei Nacht der Taubildung ansammelt und die Reben in der fast regenfreien Region mit Flüssigkeit versorgt werden. Andere spannende Aktivitäten auf der ganzen Welt sind Wellenreiten und Kiting, Jeepsafari oder Fahrradtour, Golf und Diving sowie ein Abstecher in den Badeort Puerto del Carmen, wo Baden, Sonnen und Souvenir-Shopping verlockend sind.

Aida-Fahrgästen, die wissen möchten, wie das Wohnen von Landwirten und Handwerkern auf den Kanaren im Laufe der Jahrhunderte verlaufen ist, wird ein Ausflug ins Algocida-Museum empfehlen. Auf der Höhe von Nordafrika im Atlantik liegt die Kanarische Insulaner etwa 1000 Kilometer südwestlich von Spanien und bezaubert mit schönen Sandstränden, Vulkannaturparks und einem ganzjährig angenehmem Badeumfeld.

Spannend ist die Kanarischen Inseln Lanzarote, die mit mondähnlicher vulkanische Landschaft und schöne lange Stränden mondähnlicher. Es ist die viertgrößte Kanalinsel und hat mit ihrer ständigen Passage winde ein gleichmäà Sonnenklima. Berühmt ist Sie wegen des Vulkan-Naturschutzgebietes Timanfaya im Westbereich der Plattform, das mit der Website übersät Vulkankrater und Konuskegel enthält, die sich nach einem katastrophalen Ausbruch im frühen 18. Jahrhundert gebildet haben.

Das mondähnliche Lavaland mit seiner kahlen Vegetation aus Lichen und Moosen in den wenigen Zentimetern unter der Website der Firma finden Sie auf Phänomen, das Sie mit einer Berg- und Bergrücksichtsnahme bewundern können. Besichtigen Sie auch das lehrreiche Visitor Center, wo Sie viel Wissenswertes über über, die Entwicklung des Naturparks und das berühmte Nationalpark-Restaurant El Diablo erleben, das seine köstlichen Höfe nur mit der heißen Flamme der Erdwärme zubereitet.

Bei einer Fahrt mit dem Subseeboot von gläserne Panorama-Fenster können Sie die vielfarbige Wasserwelt rund um die Insel erkunden und vieles über verlassen die Exoten der Insel. Auf der Kanarischen Insel La Grande, die von Sand umrahmt ist, sind die mineralroten Feuerböcke eine außergewöhnliche ursprüngliche. Der vulkanische Boden wird auf einem Fläche von über 20 km für den Anbau von Wein verwendet.

Vielbesucht sind auch die Höhlen des Berges Agua, wo man über über ein einmaliges Höhlensystem bis zum Höhlensee türkisblauen in die felsige Treppe erreicht. Auf der Kanareninsel Gran Canaria befindet sich der Kreuzfahrtshafen Las Palmas. In ihrem Innern ist die Website ursprünglich noch sehr lebendig. Im Küstenregionen Spaziergänge in der Brandung kann ein Golfspiel auf gepflegter Golfplätzen oder der Aufenthalt in der Landeshauptstadt Las Palmas, die in ihrer Altstadt eine Vielzahl von historischen Gebäude präsentiert, durchgeführt werden.

Last Palmas ist mit seinen ca. 380.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Insel der Kanaren und von einer ganzjährig warm, aber nicht ganzjährig heißes Wetter geprägt, das auf der beliebten Ferieninsel Gran Canaria mit dem schönen Badestränden und dem bergigen Inselinneren Badestränden zahlreiche neue Reisende zusammenbringt. Wenn es Ihre An-/Abreise erlaubt, sollten Sie einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt von Las Palmas machen, deren wichtigster Teil Sehenswürdigkeiten die 500 Jahre alte Katedral, das dem Entdecker Christoph Kolumbus'Casa de Colon' gewidmete Altstadtviertel, der Espiritu Santo Platz im Rathaus und eine ganze Reihe prächtiger Jugendstilgebäude sind.

Für Geschichtsliebhaber dürfte Die Burg Castillo de la Luz aus dem XVI. Jahrhundert mit ihrem Meeresmuseum ist ebenso einen Abstecher Wert.

Mehr zum Thema