Aida im Hamburger Hafen

Die Aida im Hamburger Hafen

Einzigartige Bilder von der Ankunft von AIDAprima und AIDAaura in Hamburg, sagte Norbert Hackbusch, Sprecher der linken Hafenpolitik. Gegenwärtige Schiffe im Hamburger Hafen. Das Schiff "AIDA" kann in Hamburg verflüssigtes Erdgas betanken. Die Hansestadt ist der größte Seehafen Deutschlands mit einer interessanten Lage!

Tel.: ? ? SCHIFFSRADAR HAMBURG + Aktuelle Position der Schiffe im Hafen

¿Wie arbeitet das Shiffsradar Hamburg? Über AIS übermitteln die Hamburger und Elberegler ihre aktuelle Schiffsposition. Über UKW (Very High Frequency) werden die Positionen der Schiffsposition an Satellitensender und Boote übertragen. So wissen die Schiffen immer ganz genau, welche anderen Schiffen sich in der Nähe befinden und können so die Streckenplanung durchführen und Kollisionen verhindern.

Bettet man die AIS-Nachrichten in eine Karte ein und fügt die GPS-Position von Hamburg hinzu, bekommt man das Raumfahrt-Radar Hamburg mit den aktuellsten Raumfahrtpositionen. Über die Werft Hamburg werden die Bewegungen der Schifffahrt in Hamburg und der Elbe gesteuert. Auf dem Hamburger sind vor allem Frachter zu sehen, aber auch auf Kreuzfahrtschiffen wird immer wieder ein kleiner Stopp in der Hansestadt einlegt.

Die Hansestadt ist eines der populärsten Ziele für Segelschiffe in Europa. Dann werden die drei Kreuzfahrtstationen Hamburg Cruise Center HafenCity, Altona und Steinerwerder die Boote abfertigen. Durch die einzigartige Stimmung im Hamburger Hafen und die stetig steigende Zahl der Passagiere wird Hamburg auch in den kommenden Jahren sicherlich ein beliebter Anlaufpunkt für die Kreuzfahrtschifffahrt sein.

Mit etwas GlÃ?ck finden Sie im Hamburger Hafen im Rahmen des Schiffsradars gleich zwei Kreuzfahrtschiffe, die durch den Hafen segeln. In Hamburg wird der Schifffahrtsverkehr rund um Hamburg und die Elbe dargestellt. Das Containerterminal Hamburg liegt auf der südlichen Seite der Elbe, unmittelbar gegenüber der Vorstadt. Hamburg hat rund 1,87 Mio. Menschen und ist damit die zweigrößte in Deutschland.

Das Hamburger Hafengelände ist der grösste deutsche Hafen und nach dem Rotterdamer Hafen und dem Antwerpener Hafen der drittgrösste Hafen Europas. Die Hansestadt Hamburg ist mit mehr als 900 Seehäfen in über 170 Staaten vernetzt. Das heißt, der Hafen befindet sich in einem Gezeitengebiet und ist zum Wasser hin offen.

Der Hafen ist, wie Sie auf dem Hamburger Seeradar sehen können, nur etwa 100 km von der Mündung der Elbe in die Nordsee enfernt. Wie groß die Flächen sind, sehen Sie auf dem Hamburger Kreuz. Der ca. 7200 Hektar große Hafen reicht von Holzschiff in billwerderischer Bucht und Pete in Weddel im Ost bis hin zu Feinwerder im West und vom Zwölfkanal den St. Pauli Landungsbrücken im Nord bis zu den Hafenkesseln in Harburg im Süd.

Stellt man die Stadtgröße mit dem Hafen im Hamburger Hafen des Schiffsradars in Beziehung, so sieht man, dass der Hafen etwa ein Drittel der Gesamtstadt einnimmt und 14 Bezirke einnimmt. So ist der Hamburger Hafen groß genug und es ist immer etwas los, so dass das Hamburger Seeradar Hamburg aufregende Einsichten in die Position und Route der Boote gibt.

Im Hamburger Hafen befinden sich auch Megacontainerschiffe mit einer Gesamtkapazität von rund 20000 TEU. Dank der Hamburger Werft kennt man nun alle gängigen Hamburger Boote und deren Stand. Doch auch andere Seehäfen haben einen hohen Seeverkehr und ein großes Volumen an Kreuzfahrt- und Kontainerschiffen. Warum fängst du nicht an, nach mehr Booten in anderen Seehäfen zu suchen?

Das Bremerhavener Hafenradar erreichen Sie, indem Sie auf den Buchstaben Bremerhaven drücken.

Mehr zum Thema