Aida Restplätze mai 2016

Restplätze Aida Mai 2016

Sie erhalten dann eine E-Mail, wenn Ihre Reise von aida günstiger angeboten wird. Das Angebot ist auf 4 Abfahrten zwischen dem 30.09. und dem 3.10.

begrenzt. 2015 / Übernachtung inkl. Jetzt hat Aida Cruises die Routen von AIDAbella bekannt gegeben. So geht die Crew weiter und auf aidasehen im Mai 2015 mit Aida Bella. 11 Tage AIDA-Kreuzfahrt über Hongkong, Vietnam & Singapur ab nur 799?. 3-tägiger Khalidiya Palace DZ/HP + 7 Tage AIDAprima.

? Eigene AIDA-Kontingente Echte Kreuzfahrt-Sonderangebote ?

Bei unseren Vario-Sonderpreisen handelt es sich um für uns als Contingent erstellte Sätze. Nutzen Sie unsere AIDA-Kontingente und sicher Sie sich Ihre individuelle AIDA-Kreuzfahrt zum besten Tarif. Du weißt nicht, was AIDAario ist? Es ist ganz simpel, Sie wählen die Kategorie der Kabinen (Innen-, Außen- oder Balkonkabine) und AIDA gibt Ihnen die Kabinen-Nummer.

Falls Ihr Flugplatz nicht für eine Bootsfahrt mit Flugzeug zur Verfügung steht, fragt uns bitte, ob wir Ihren Flugplatz für den von Ihnen gewählten Zeitpunkt abholen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf dieser AIDA Vario-Seite mit unseren eigenen Contingents. Buche hier unsere AIDA-Kontingente zum Sonderpreis!

Reisejournale nach::

Auf jeden Falle mit AIDA. Nach vielen Reisen mit anderen Schifffahrtsgesellschaften haben wir uns jedoch für AIDA entschlossen. Wir bedauern die heutige Wahl bereits und denken darüber nach, das Boot frühzeitig zu verlassen. Für die Zukunft ist es wichtig. AIDA hatte bereits im Vorprogramm der Veranstaltung seine Grimasse statt seines Lächelns gezeig.

Wir haben kurz vor Abflug Ihr Internetangebot für unsere Reise auf aida.de überprüft und uns für den Wechsel von Vario Balkon auf Vario Spa entschlossen. Aber nach guter altdeutscher Überlieferung wurde auf die AGB hingewiesen, woraufhin die Umbuchungsfrist bereits verstrichen war, immerhin blieben bis zur Fahrt nur noch 2-3 Tage.

Als wir eincheckten, bekamen wir den Tipp, dass bei AIDA alles so entspannt war. Einer Ihrer Mitarbeiter trat an uns heran, als wir einen Ort mit befüllten Teller mit bereits kalten Speisen suchten: "Ein Tipp für die Zukunft: Immer zuerst einen Ort finden, dann etwas leckeres mitbringen. Es ist natürlich auch völlig informell, dass Sie kein Lebensmittel aus der vollen, verrauschten Karstadt, Begnadigung, Markt-Restaurant zu Ihrer preiswerten, stahlverkleideten Hütte mit Blick auf den Himmel und nicht auf das Meer mitnehmen können.

Nachdem sich AIDA anscheinend bereits von Dienstleistung und QualitÃ?t verabschieden konnte, ist es erst recht erstaunlich, dass man nicht einmal die Massenverarbeitung verwalten kann. Solange wir noch an Board sind, werden wir diesen Brief jeden Tag verlängern und Ihnen an der Reception aushändigen. Kurze Zeit nachdem wir diesen Text geschrieben hatten, versuchten wir, um 13:00 Uhr mittags zu speisen.

Nachdem wir 40 Min. lang nach einem Ort in ihren 3 Lokalen gesucht haben, haben wir endlich einen Ort für uns entdeckt. Auch die Suche nach einem Ort ist kompliziert, weil man nicht immer wissen kann, ob der Ort zwar kostenlos, aber schlichtweg nicht geräumt ist, oder ob er noch belegt und nicht geräumt ist.

Nun, zumindest hatten wir noch 20 Min. Zeit, um uns an den Bahnhöfen aufzustellen und dann zu naschen. Wir haben das Raumschiff ja doch verlasst. Wie auch immer, ich musste auch eine Notiz vor das Objektiv des Photographen legen, was dazu führte, dass der beobachtende zweite Photograph uns ansah, als ob er uns heute Abend über Bord wirft.

Mit anderen vermisst man das wahrscheinlich auch gern mal. Diesmal hatte ich Glück: Natürlich gab es in den beiden offenen Lokalen keinen Raum mehr drin. Also kamen mehrere Besucher, um mich nach Weißwein zu fragen (ich hätte dafür etwas bezahlen sollen, aber bedauerlicherweise gibt es auf dem Boot normalerweise kein Bargeldsystem und ich kann die Bordkarte nicht zu sehr belasten).

Nicht mehr erwähnenswert ist die Unannehmlichkeit des Wachpersonals bei der Rückführung auf das schiffe. Auch der Schlusssatz ist interessant: "Wir wuenschen Ihnen weitere ruhige und ereignisreiche Ferien an Board von AIDAxxx. "Das ist ein Musterbeispiel für das Training "Professioneller und sorgfältiger Umgang mit Beschwerden - Verwendung von Textbausteinen", das auf diesem Raumschiff unbedingt erforderlich ist!

Man sollte sich nach 3 seitiger Reklamation keine "weiteren erholsamen" Ferientage mehr wünschen. Exakt, es gibt nichts, was du tun kannst, das Raumschiff hat sich gerade selbst aufgebaut! Natürlich zieht es AIDA aber vor, nicht auf diese baulichen Defizite hinzuweisen. Unsere Einwände, dass der AIDA-Internetauftritt wahrscheinlich zu falschen Vorstellungen geführt hat, sind nicht berechtigt.

Wir konnten die restlichen Plätze dort 30 Min. nach der Eröffnung belegen, aber nur im Markt-Restaurant. Ganz simpel: Sie entschädigen uns die proportionalen Reisekosten und wir steigen morgen aus. Mr. S. verspricht, die Kostenerstattung mit der juristischen Abteilung zu abklären. Wir haben auch um eine Überprüfung der Erstattungssumme gebeten, falls AIDA seine Grimasse beibehält.

hat einen Blick aufs Meer in Balkonhütten, hat die Möglichkeit zu speisen, wo immer Sie wollen, ist tischfrei, hat Weizenröllchen zum Fruehstueck, fuellt Bueffets, kann ohne Warteschlange speisen, findet auf allen Hütten ein "Please don't disturb"-Schild, respektiert das Recht auf das eigene Ansehen, respektiert den Schutz von Nichtrauchern, muss nicht selbst nach Getränken nachsuchen! Wir sind sehr gespannt auf eine baldige Landung!

An diesem Morgen haben wir eine Mitteilung von Clubdirektor Clemens S. vor unserer Flugzeugtür gefunden. Dazu der Satz: "Ich bedauere sehr, dass Sie mit den Dienstleistungen an Bord zu unzufrieden sind und beschlossen haben, Ihre Fahrt auf Ihren eigenen Antrag abzusagen. Dies ist eine Höflichkeit von uns, um Sie von der Verpflichtung zur Behebung der Mängel zu entbinden, da Sie natürlich nicht in der Position sind, dies zu tun und die geltenden Vorschriften wie das Recht auf das eigene Image und den Schutz von Nichtrauchern nach wie vor nicht zu beachten.

Außerdem möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass dies mit dem Clubdirektor vereinbart wurde und dass wir es für unverschämt halten, uns anstelle der vereinbarten Information einen guten Gruß nach Hause zu schicken. Abschließend wurde uns gesagt, dass auch der Restaurantmanager angesprochen worden sei und dass sie sich mit 2400 Fahrgästen an Board gar sehr gut an mich erinnere und wusste, dass sie mich gebeten habe, ob ich noch etwas brauche.

Man hat uns nicht einmal an Board befragt, ob etwas fehlen würde. Was wir bisher nur vom Restaurantmanager hörten, war der Tipp: "Erst einen Ort finden, dann Essen besorgen. An diesem Tag auch keine Nachricht von AIDA. Aber auch dieser feindselige und hochmütige Gentleman verspricht eine geschriebene Erklärung per E-Mail vom 15.02. 12., erfüllt dieses aber nicht.

Clubdirektor Carsten S. sagt zunächst, dass wir ihn mit "Ballermann Director" beschimpft haben. Nach der Erklärung, dass der Kugelermann jedes Jahr von mehreren tausend Menschen besucht wird und dass er Partys an Board mit den Bezeichnungen "Alpenglühn" und "Schlagerhölle" organisiert, erklärt er, dass er sich dazu bekennen würde und damit kein Probleme haben würde.

Darüber hinaus kündigt Clubdirektor Clemens S. an, dass er nicht mehr mit uns reden wird, sondern dass wir nur noch auf Wunsch von uns in schriftlicher Form miteinander in Kontakt treten sollten. "Fazit: Mr. S. will nur in schriftlicher Form kommuniziert haben, wird aber nichts aufschreiben. Hier ist der Captain, mit dem wir reden möchten.

Antworte mit einem selbstgefälligen Grinsen: "Sehr, sehr glücklich". Wenn wir gegen 18:15 Uhr vom Landgang zurückkommen, werden wir um 18:00 Uhr zu einem Gespräch eingeladen, obwohl die Schiffsbesatzung natürlich im Systemsystem bestimmen konnte, ob wir gerade an Board sind. Aber der Captain will uns trotzdem im Konferenzzentrum begrüßen. Gedächtnisprotokoll: Teilnehmer: Wir und Clubdirektor Clemens S. sowie Captain Volker B. - Captain Volker B. befindet sich in "Angriffsposition" mit angeschwollener Brustdrüse und hervorstehenden Ärmeln - Unglücklicherweise scheitert einer von uns nach ca. 30 Sekunden wegen eines Asthmaanfalls an seiner unangenehmen Stelle.

Die Herren S. und B. treffen keine Vorkehrungen, um zu helfen oder zu veranstalten. - Dann droht uns Captain Volker B., uns vom Schiff zu stoßen, da ich ihm mit bloßen Hosenhänden keinen Respekt erweisen würde. Inhaltlich ist der Bezug zu diesem Dokument sowie ein Speicherprotokoll über die Lage mit dem Kapt.

Seinen Akzenten nach zu urteilen, ist Hauptmann Volker B. ein Norddeutscher, der das Sprichwort mit dem Fish und dem Head sicherlich kannte. Allerdings sind wir nicht verärgert und reichen daher am späten Nachmittag ein Beschwerdeformular mit dem folgenden Wortlaut ein: "Sehr verehrter Kollege B., wir möchten Sie zu einem Gesprächstermin in unserer Balkongondel XXXX am 16.02. 12, 12:00 Uhr einladen, sich für Ihr Benehmen am 15.02. 12 in unserem Gesprächstermin zuentscheiden.

Unglücklicherweise hat man auch keine Möglichkeit, dem Qualm zu entkommen, da entgegen der Bezeichnung von AIDA auf den Außenplattformen nicht nur in markierten Gebieten, sondern an allen Orten gegeraucht werden darf, was uns am 14.02.2012 auch von Ann-Christin P. mÃ? Die Gelegenheit, sich zu rechtfertigen, hat der Hauptmann Volker B. ausgelassen.

Es wäre für uns angebracht und respektierend gewesen, wenn ein Captain die Ernennung wenigstens absagen würde. Dies erweckt den Anschein, dass dem Captain unilateral Achtung an Board der AIDS-Sol entgegengebracht werden muss. Sollten AIDA-Kapitäne gezwungen sein, die Hand aus der Hosentasche zu halten, möchten wir, dass AIDA vor jeder Fahrt ein Behavioralseminar mit den ersten reisenden Personen veranstaltet oder sie hinreichend aufklärt.

Dies steht aus unserer Perspektive jedoch im Widerspruch zu dem viel zitierten Willen der Schifffahrtsgesellschaft nach Freiheit an Board von AIDA-Schiffen. Aussagen oder gar die Behebung von Mängeln seitens der Schiffsbesatzung fehlen noch. Darüber hinaus sollten wir unsere Reklamationen mit dem richtigen Formblatt an Board vorbringen. Darüber hinaus informiert er uns, dass es an uns ist, das Boot zu verlassen und unsere Rückreise antritt.

Weil es immer wieder Verweise auf das für AIDA so bedeutsame Formblatt gibt, bedauere ich, dass meine Beschwerde nicht seinen personenbezogenen formalen Anforderungen entspricht, aber dass dies ohne Belang ist. Ebenfalls am Vortag noch keine Aussage der Crew oder von Aida in Rostock. Vor dem Marktrestaurant haben wir uns zu Anfang der zweiten "Schlemmerzeit" in die Schlange gestellt, weil wir nach 20 Min. noch keinen festen Sitz im Gasthaus Bella Donna haben.

Wir haben nach etwa 45 Min. ohne Verpflegung aufgegeben und wieder versucht, das Restaurant auf Belladonna umzustellen. Da wir dort 3 Tabellen gefunden haben, die aber nicht gelöscht wurden, konnten wir nicht wissen, ob sie noch in Gebrauch sind. In der Zwischenzeit sind wir an Board verunsichert. Um so mehr sind wir überrascht, dass AIDA die Verantwortlichkeit für ein Raumschiff mit über 600 Crewmitgliedern und bis zu 2400 Fahrgästen auf diesen Mann überträgt.

Zufällig haben wir hier und hier ein Gespräch mit Captain Volker Baumgart gefunden. Weil das Gespräch auf mehreren Presse-Seiten zu lesen ist, gehen wir davon aus, dass das Gespräch von Aida veröffentlicht wurde, dass es Aida aber zumindest bekannt ist. Das Gespräch zeigt, dass Captain Volker Baumgart in der vergangenen Zeit öfter mit spontanen Sprungtaten zu tun hatte und Probleme mit seiner Selbstkontrolle hatte: "Das Schlimmste für mich ist wohl das Gymnasium der Diplomatenschaft.

Gefragt, ob Baumgart Rückmeldungen von seinen Mitarbeitenden erhalte, zitiert er: "Ich habe noch nichts Schlechtes vernommen. Sie kritisieren aber auch nicht so hastig einen Capt. Mein plötzlicher Kurzatmigkeit wurde vom Captain und dem Clubdirektor bemerkt. Mit diesem Captain würden wir nie wieder mitfahren. Wenn wir ein Boot bei einer anderen Schifffahrtsgesellschaft besteigen und seinen Kapitänsnamen ablesen würden, würden wir das Boot vor der Abfahrt zurücklassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema