Aida Schiffe Cara

Die Aida verschifft Cara

Es war das erste Kreuzfahrtschiff, das für die Marke AIDA gebaut und in Betrieb genommen wurde. Bis heute hat es viele Liebhaber, die die Cara gezielt für eine Seereise wählen. Das Cara ist das älteste Schiff der AIDA-Flotte und trotzdem großartig! Der Aida Cara ist das älteste und kleinste Schiff der Rostocker Reederei.

Routenänderung für Aida Prima

Mit der " Aida Cara " Hamburg in 116 Tagen um die ganze Weltkugel. Zum ersten Mal veranstaltet die Schifffahrtsgesellschaft Aida Cruises Welttouren - mit dem längsten Boot. Die Streckenführung des neuen Flaggschiffes Aida Prima wird umgestellt.

Sie ist das Ã?lteste und zugleich kleinstes Passagierschiff der Seereederei Rostock. Via Rio de Janeiro und Feuerland fährt die Cara zu den Osterinseln.

Man kann davon ausgehen, dass vor der Weltumrundung einige Anpassungen an der Cara (Baujahr 1996) erfolgen werden. Gerade beim Restaurantkonzept wird Aida wahrscheinlich nicht umhin kommen, einen Zusatz-Service vor Ort vorzuweisen. Aida Cruises ändert auch die Routenführung des neuen Flaggschiffes Aida Prima, das derzeit im Wochenrhythmus das ganze Jahr über ab Hamburg unterwegs ist.

Der Abzug ist für den Hafenstandort Hamburg eine unangenehme Überaschung und ein großer Nachteil. Das Projekt zum Betrieb von Ganzjahreskreuzfahrten aus Deutschland sei prinzipiell nicht fehlgeschlagen, so Aida. "Inzwischen wird der zweite japanische Neubau, Aida Perla, ab dem kommenden Jahr in Europa geplant.

Die Handelsroute "Östliches Mittelmeer" wird ausgedünnt: Türkische Seehäfen werden 2017 nicht mehr anlaufen. Im Jahr 2017 wollte Aida Cruises mit der Aida Cruises tatsächlich ein Raumschiff für den asiatischen Raum in China mit der Bela positionieren.

Die Aida Bella wird im mediterranen Raum verwendet. Zusammen mit Cara werden die beiden Schiffe Vita und Aura in Zukunft unter der neuen Dachmarke Aida Selection vertrieben. "Mit den Schiffen der ersten Schiffsgeneration werden in Zukunft ungewöhnliche Schiffsreisen auf spannenden Strecken in neue Gebiete möglich sein", sagt Aida-Marketingdirektorin Dr. Gerlinde Leichttfried.

Auch interessant

Mehr zum Thema