Aida Südostasien 10 Reisebericht

In Südostasien 10 Reisebericht

Schwimmbäder für maximal 10 Personen, zwei Whirlpools und eine Bar. Ein Streifzug durch Asien - Tag 9 und 10: Leben im Delta des Mekong-Flusses. Die Reiseberichte von AIDA Asia: Wie andere Gäste ihre AIDA-Kreuzfahrt in Südostasien erlebt haben. AIDA bietet seit einigen Jahren eine Tour in Südostasien mit wirklich interessanten Zielen an. Sie befindet sich direkt hinter dem Hotel und ist zu Fuß in 10 Minuten erreichbar.

In Asien waren wir hocherfreut und werden uns wieder sehen..... (31.01.2011 - 14.02.2011)

Deshalb haben wir diese Tour auch im September 2010 geplant, als unser Feiertag festgelegt wurde. Ich möchte mit meinem Report nicht die Erwartung auf einen Feiertag oder eine üble Stimmung vermitteln, sondern nur unsere Eindrücke und Erlebnisse von der Tour beschreiben.

Bei den Destinationen haben wir viele gute Erfahrungen gemacht, aber auch bemerkt, dass das Mitfahren mit AIDA bedauerlicherweise besser war. Deshalb haben wir diese Tour auch im September 2010 geplant, als unser Feiertag festgelegt wurde. Reisevorbereitungen: Wir haben den Lonely Planets Travel Guide "Southeast Asia - for little money" im Voraus bekommen, er kostete etwa 30 EUR, aber er ist alles da.

Wir fuhren nach etwa 15 Min. weiter, wir waren im nÃ??chsten Autobus und fuhren zum Ziel. Doch es war keine Kurzfahrt wie immer, aber wir fuhren zuerst an allen Passagierflugzeugen vorbei und dann an den Frachterflugzeugen, das war wohl der günstigste Parkplatz am Ende des Flughafens, danach kam nichts mehr, die Reise dauerte 20-minütig.

Wir haben nach einer Dreiviertelstunde auf dem Tretmühle unsere Taschen und gehen los zu den Autobussen, hier hat AIDA alles bestens geregelt, so dass wir sehr rasch die Taschen übergeben, im Autobus Platz nehmen und zum Boot gehen. Anschließend ab ins Lager, denn am darauffolgenden Tag war Koh Samui auf dem Plan.

Kreuzfahrtschiffe sind mittlerweile All-Inclusive-Service und AIDA entwirft gleichzeitig eine neue Bar-Karte mit enormer Preiserhöhung. Weil wir ein Paar getroffen hatten, das die Fahrt zwei Mal hintereinander machte, war uns klar, dass die vorangegangene Fahrt von diesem Erreger nichts wusste. Jemand, der es von unserer Fahrt mitgebracht hat und so etwas verbreiten sich rasch, wenn so viele Menschen auf so engstem Raum miteinander leben.

Info an Bord:Leider gab es keine Ankündigungen, wo sich die Brücke gerade aufhält und dass das Boot freigelassen wurde. Exkursionen & Ports im Allgemeinen: Im Gegensatz zu den anderen Reiseberichten hier haben wir keinen einzelnen Exkursion mit AIDA gemacht, sondern alles allein. Ständig waren wir pünktlich auf dem Boot und haben viel erlebt.

Außerdem lernten wir viele Fahrgäste auf der AIDA sehr Enttäuschung über die Ausflüge mitnehmen. Bei anderen haben wir erfahren, dass sie mit einem Velo-Taxi in Saigon auf der Straße waren und dass sie den gleichen Trick haben, aber sie fahren auf Nebenstraßen weiter und werden manchmal ziemlich ungeheuerlich (spuckend, aggressiv, etc.).

Bei den Liegeplätzen des Bootes handelte es sich größtenteils um Containerschiffe, offenbar war das Preis-Leistungs-Verhältnis wieder entscheidend. Der Kuala Lumpur Port Klang 20 Min. mit dem Auto zum Hauptbahnhof, mit dem Autobus von AIDA vom Kreuzfahrtzentrum zur Aida Aura, in der kommenden Staffel dauert die Fahrt nach Ho Chi Minh/ Saigon etwa 2,5 Stunden, da die großen Boote den Saigon River nicht bis zu den kleinen hinauffahren können.

Der von AIDA angebotene Transport ist im Vergleich zu den lokalen Steuern zu hoch angesetzt, insbesondere bei der Förderung einer Fahrt mit Ortschaften, die einen langen Transport erfordern. Auf dem Weg dorthin kamen wir an einem Geldwechselautomat vorbei (in der Nahe des Sri-Mariamman-Tempels) und bekamen etwas Bargeld, hier können Sie noch etwas mehr wechsel. Denn in Kuala ist Lumpur die selbe Stadt.

Sie müssen das Preis-Leistungs-Verhältnis für den passenden Autobus haben, da er in einer Kiste geliefert wird und der Triebfahrzeugführer nicht umsteigen kann. Im Komtarkomplex angelangt, beschlossen wir dann eine gemächliche Rückreise mit der Schnellboot. Auf unserer 40-minütigen Autofahrt fuhren wir durch China City und zu einem Wasserdorf, wo wir für kurze Zeit anstanden.

Während des Kurzbesuchs zeigte uns ein "Hotelier" sein kleines, schlichtes Haus (4DZ) auf dem Meer, von dessen Terasse aus wir auch noch die Penang-Brücke sahen. Steigen Sie also aus dem Raumschiff (Docks am Kreuzfahrtterminal ), in das Taxidienst nach Port Klang, wo der Bahnhof abfährt (20 Minuten Autofahrt, 10 US$ pro Taxi).

Rückwärts nahmen wir den Tram zum Altstadtbahnhof und nahmen von dort ein Taxidienst (es war wirklich billig) zum Fernsehturm. Wir waren nach 20 min mit ein wenig Betrug auf und es war eine wunderbare Sicht, man kann alles sehen, wenn das Klima mitmacht. Jetzt war es an der Zeit, zum Boot zurückzukehren, zuerst mit dem Auto zum Old Station, am Independence Square und dem Old Town Hall entlang, dann mit dem Auto nach Port Klang und schließlich mit dem Auto zum Tank.

Seit wir im Containerbahnhof waren, hatten wir 40 Autominuten bis zum tatsächlichen Anlegeplatz. Bei der Ankunft im Kreuzfahrtzentrum war es an der Zeit, an der Endstation und dann wieder zurück und zur Mittelstation der Kabinenbahn (direkt am Kreuzfahrtzentrum) zu wechseln. In Sentosa Island besuchten wir das Unterwasseraquarium und kehrten zum Berghügel um.

Der Trip ist nicht gerade billig und die Frauen an der Theke wollen Ihnen alles Mögliche verkaufen, aber wenn Sie lange bleiben, bekommen Sie, was Sie wollen und es ist seinen vollen Kaufpreis wert. Auch wenn Sie es nicht tun. Wir fuhren vom Faberberg mit dem Autobus zurück zur Hafenfront (so lautet der Name des Kreuzfahrtzentrums) und hinunter zur MRT (U-Bahn).

Jetzt ging es weiter zu Fuss zum Raiffeisenhospital, auf dem Weg dorthin sahen wir folgendes: Die Höhe des Hotels beträgt 200m und der Flyer 168m, so dass ich den Skulpturenpark jedem weiterempfehlen möchte. In der Hotelanlage befindet sich ein riesiges Einkaufszentrum, das wir auf dem Weg zurück durchzogen. Als immer so frühmorgens geht es vom Boot herunter und es gibt bereits Taxichauffeure mit ihrem kleinen Schild, man geht in das Hafengelände, hier wird ein Taxistand der Taxiunternehmen vermittel.

Auf dem Weg dorthin kommen wir am riesigen Jerudong-Park, dem Jerudong-Park-Garten, durch den Polokurs, an der Golfanlage und dem Schloss des Bruders des Sultans vorbeige. Es ist unbeschreiblicher, reiner Komfort. Und dann geht es wieder zurück zum Tank.

Saigon: Auch heute gehen wir mit dem Taxis auf die Reise, eigentlich wollten wir nur eines in die City bringen, aber dann haben wir einen so günstigen Tarif verhandelt, dass wir es den ganzen Tag haben. Bangkok: An Board trafen wir einen sympathischen Gentleman, er organisierte ein Taxidienst für uns.

Wir waren dann ganz schön niedergeschlagen und am naechsten Morgen gab es einen Abholservice zum Flugplatz, also mussten wir zurueckgehen und einpacken. Im Reiseleiter sind alle Eintritte aufgelistet, die bis auf 2 oder 3 immer korrekt waren, so dass wir berechnen konnten, was wir ca. benötigen und dann mit dem entsprechenden Landurlaub entweder direkt im Hafengelände oder in der City Gelder von EUR in die nationale Währung umgetauscht haben.

Retourflug: Da wir ein purer AIDA-Charterflug auf dem Hin- und Rückflug waren, haben wir uns gefragt, warum der Retourflug, der auch ein Chartermotor ist, in Bahrain hält. Zusammenfassung: Singapur, Thailand, Malaysia, manchmal mit Übernachtung oder als Hin- und Rückfahrt. Der Ausflug ist sehr zu empfehlen für diejenigen, die sich einen Überblick über Asien verschaffen wollen.

Wir werden AIDA nicht mehr reservieren, denn dieses Mal waren wir sehr deprimiert. Du zahlst viel und dann fällt dir auf, wie alles auf einem niedrigen Niveau abläuft. Unserer Ansicht nach wird die AIDA-Flotte zu rasch zu groß, so dass es an kompetentem Fachpersonal fehlt. Reisejournale nach::

Auch interessant

Mehr zum Thema