Aidacara Weltreise äquator

Aidsacara Weltreise Äquator

Höchste AIDA-Welttournee mit AIDAcara. So wird AIDAcara beispielsweise im Herbst seine große Reise von Hamburg aus antreten. Wir werden an vielen Orten anhalten, wo wir auf dieser Reise um die Welt einen Halt machen werden. Welttouren führen oft entlang des Äquators, durch tropische Regionen und die südliche Hemisphäre, wo der Sommer im Winter ist. Die Schiffe AIDAcara, AIDAvita und AIDAaura fahren unter dem Motto "Land und Leute erleben".

Weltreise von AIDAcara: "Ablegen!" in Hamburg

In Hamburg war AIDAcara am Dienstag Abend, 16. September 2017 um 20:00 Uhr "Leinen los!" für die erste Weltreise von AIDA Cruises. In 116 Tagen werden 41 Seehäfen in 23 Staaten auf fünf Erdteilen angelaufen. Vor der Abfahrt von AIDAcara aus der Hanse mit rund 1.100 geladenen Besuchern machte Hauptmann Lars Krüger um 20:00 Uhr nach Verlassen des Kreuzfahrtzentrums Steinen eine kleine Hafentrundfahrt entlang der Hafenkolonie und der Ellphilharmonie.

Danach ging es die Elbe hinunter nach Altona, wo um 21:30 Uhr ein großes Leuchtfeuer den Sternenhimmel über Hamburg erhellte. Etwa 2000 Besucher folgten dem Abschied von AIDAcara am Elbeufer oder lebten via WLAN. Ab Hamburg setzt AIDAcara über Southampton, Lissabon, Funchal (Madeira) und Praia (Kap Verde) die Weichen für Südamerika.

Traditionell werden für die Äquatorquerung am Stichtag 2017 Neun und sein Umfeld an Board des Schiffes eingeplant, und bei der ersten Überfahrt werden Passagiere und Crew getauft. Traumreiseziele wie Rekife und Rio de Janeiro (Brasilien), Montevideo (Uruguay), Buenos Aires (Argentinien) und Urshuaia in Feuerland sind nur wenige Haltestellen entfernt, bevor es von Valparaiso (Chile) zu den Osterinseln geht.

Auf der Welttournee werden die Besucher das ganze Jahr über auf besondere Art und Weise die Landschaft und ihre Menschen kennenlernen. Sie werden an Board die angenehme und gemütliche Umgebung von AIDAcara geniessen. Die individuelle Gestaltung des Unterhaltungsprogramms bezieht sich auf die typische Zielkultur. Mit dabei: Star-Tenor Tobey Wilson mit einem umfangreichen Programm aus den Bereichen klassische Musik, Pop und Jazzmusik.

Gastdozenten wie der Krimi-Autor Jörg Böhm oder der Dokumentarfilmer bei der Expedition Klaus Kiesewetter informieren an Board über aufregende Themen und Hintergrundinformationen zu den Etappen der Weltreise. Mit über 70 landestypischen Spezialitäten, die von der Rezeptur über die Gewürze bis hin zu den individuellen Reisezielen reichen, erwartet die Besucher auf dieser spannenden Tour auch eine exquisite kulinarische Auswahl.

Für die zweite Weltreise am 9. September 2018 ist es " Ablegen ": Von Hamburg aus fährt AIDAaura in 117 Tagen zu 41 Seehäfen in 20 verschiedenen Staaten auf vier Erdteilen. Mit Wirkung zum zweiten Quartal 2019 werden viele Ziele erstmals in der Unternehmensgeschichte von AIDA bedient.

Auch interessant

Mehr zum Thema