Aidacruises

Hilfskreuzfahrten

Aber ich muss mich noch fragen, was AIDAcruises unter Vollpension versteht. Die AIDA Cruises Personalabteilung Die AIDA Kreuzfahrten GmbH ist eines der wachstumsstärksten und ökonomisch gesehen das erfolgreichste Touristikunternehmen in Deutschland und beschäftigt beschäftigt aktuell rund 11.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 40 Ländern, davon 10.000 an Board, 1.400 am Hauptsitz des Unternehmens in Rostock und Hamburg.

Die AlDA operiert und vertreibt zurzeit 12 Kreuzfahrtschiffe, eine der weltweit modernst ausgestatteten Schiffsflotten. Sie werden nach den höchsten international gültigen Standards Qualitäts, Umwelt- und Sicherheitsnormen, eingesetzt.

Im Jahr 2023 wird die AIDA-Flotte auf 16 Einheiten angewachsen sein.

Die AIDA Kreuzfahrten als Arbeitgeber: Gehälter, Karrieremöglichkeiten, Sozialleistungen

Aus der Besatzung wird eine Gastfamilie an Board. Wenn du begierig nickst, wenn gewisse Oberinnen etwas dazu sagt, ist das alles gut. Die Zusammenarbeit ist im Grunde genommen gut, wenn man seinen Job gut macht. Da gab es große Oberen, die Menschen waren und nach Verständigung strebten, die meisten sagten unglücklicherweise Abschied vom Wasser.

Andernfalls muss man bedauerlicherweise feststellen, dass - aus Mangel an Personal oder vollständigem Mangel an Verständnis, wie diese Menschen wirklich an Board sind, einige Menschen mit offensichtlichen psychopathischen und narzißtischen Charaktermerkmalen (durch Lüge, Zauber und Geschwätz ) es in höherwertigere Stellungen gebracht haben und nun dort die Seefahrerwelt beherrschen. Auch diese Oberen, die bei der Landarbeit komplett verloren wären und nicht miteinander auskommen würden, verbleiben an Board.

Also seien Sie vorsichtig mit einigen der leitenden Angestellten an Bordprogramm. Gut an Board, blitzschnell und zeitnah. Die besonders eingebildeten Oberen an Board erzählen einem (durch ihre "hochrangige" Position), was nicht nach aussen gelangen soll oder dass an Board eigene Beschlüsse getroffen werden, die kein "Land" betreffen.

Die erste Möglichkeit ist der Überlegene, bedauerlicherweise auch wenn er ein Narzisst ist, der Menschen zerstören und unter psychologischen Einfluss setzen will. Ich fürchte, es gibt ein paar, aus denen du nicht wählen kannst.

Doch auch hier lernen Sie lebenslang. Aber wenn man einem Supervisor einen Körbchen gibt, hat er manchmal die grössten Schwierigkeiten und das Betriebsklima wird so. Unglücklicherweise fährst du unter der italienischen Fahne und zahlst damit in die Pensionskasse ein - bzw. erfährst du erst im 60. Lebensjahr, ob du später überhaupt wieder etwas davon siehst, du hast auch hier keine Landesunterstützung erhalten, du musstest alles selbst herausfinden (mit Italiener Dolmetscher).

Das hängt, wie immer, sehr davon ab, wie die Kolleginnen und Kollegen und Vorgesetzte sind, aber wenn man selbst sehr offen und engagiert ist, hat man in der Regel ein gutes Betriebsklima.

Insgesamt ist es ein interessantes Werk an Borde. AIDA - board und shore haben bedauerlicherweise 2 Schenkel. Somit werden z. B. wesentliche Erkenntnisse über Innovationen, die an Land entschieden werden, schnell vermittelt und man hat wenig Zeit, sie an alle Besatzungsmitglieder weitergegeben.

Selbstverständlich werden nicht alle gleich gehandhabt, das ist meiner Ansicht nach in Ordnung, denn es muss auch in Bezug auf die Verantwortlichkeit am Arbeitsplatz usw. betrachtet werden.... Die Trainingsmanager an Board trainieren alle Besatzungsmitglieder und leitende Angestellte in verschiedenen Fachbereichen in öffentlichen oder berufsspezifischen Trainingseinheiten. Ein solches Trainingsprogramm kostet viel Platz an Land, also solltest du es unbedingt dabei haben.

Sowohl die Boden- als auch die Luftseite sollten besser ineinandergreifen. In 3 Jahren konnte ich meine Ausbildung sehr gut fortsetzen und einen Vorgeschmack auf Tätigkeiten in meinem Beruf bekommen, bei denen ich keine Gelegenheit an Land hatte.

Wieder und wieder unfähige Vorgesetzte, die aus unsichtbaren Beweggründen diese Funktion ausüben und ihre Arbeit von ihren Mitarbeitern ausführen ließen.

Meistens ausgezeichnet, einige werden zu Freunden fürs Dasein. Unglücklicherweise auch Wettbewerbsdruck und Eifersucht. Das Unternehmen gibt den Oberen klar die Macht, einige Vorschriften gelten offenbar nur für die "Infanterie". Breites Angebot an Trainingsprogrammen an Bord und an Land. Geeignet für den Einsatz an Land.

In der F&B Abteilung gibt es für Sie bedauerlicherweise wenig Zeit und Stärke. Dank der gewonnenen Erfahrungswerte an Board hat das Unternehemen nach wie vor einen guten Namen bei den Besatzungsmitgliedern. Durch ungerechte Bedingungen sinkt der Bekanntheitsgrad ständig und viele gute Menschen verließen das Haus.

In der Regel ist die Atmosphäre an Board gut. Vieles wird an Board zum Wohle der Besatzung angeboten. Die AIDA Kreuzfahrten - Deutsche Niederlassung der Costa Crociere S.p.A. AIDA Kreuzfahrten - Deutsche Niederlassung der Costa Crociere S.p.A.

Auch interessant

Mehr zum Thema