Asien Kreuzfahrten 2016

Kreuzfahrten Asien 2016

Aus Bombay. Aus Asien. 26.02.19.

Asien. Von Singapur bis Genua. Photoparade 1/2016: Südostasienfahrt mit Kind. 1. Tag: 25. Januar 2016 Flug von Hamburg nach Dubai mit Emiraten. Inbetriebnahme: Juni 2016. Deine Reise.

Asienkreuzfahrt Hapag Lloyd mit Anschlussflug nach Singapur 2016

Vorzüge der " Asien-Kreuzfahrt Hapag Lloyd mit Flüge nach Singapur 2016 " #Asien im April: Gemütliches Wetter in Singapur #Kennenlernen verschiedener Staaten wie Indien, Singapur und Malaysia #Inklusive Flüge aus Deutschland..... Asienreise Hapag Lloyd! 17 Tage Reise mit Hapag Lloyd im Indikator von Singapur mit der MS Europa aus!

Mit der hier angebotenen Asien-Kreuzfahrt von Hapag Lloyd geht es 17 Tage lang durch den Indikator. Du beginnst deine Fahrt in Deutschland und fliegst nach Singapur. Im Anschluss an einen Tag des Aufenthaltes im Bundesstaat City startet die eigentliche Fahrt. Inklusive Dienstleistungen von Microsoft Europa 2 Asia Cruise: Nicht inklusive Dienstleistungen von Microsoft Europa 2 Asia Cruise: Microsoft Europa 2 Kombi-Bonus: Wenn Sie diese mit der folgenden Option kombiniert nutzen, bekommen Sie einen Kombi-Rabatt von 5% auf den Anteil der reinrassigen Fahrt (eventuell inklusive Frühbucherrabatt).

Je nach Tour bekommen Sie auch einen Kombi-Bonus, weitere Infos erhaeltlich. Für Kleinkinder bis 1 Jahr gibt es 90% Rabatt auf die An- und Abreise und für Kleinkinder von 2 bis 11 Jahren 25% Rabatt auf das entsprechende Paket. Kombi-Spezial für Europa 2: Wenn Sie diese Fahrt mit der vorhergehenden oder folgenden kombiniert haben, bekommen Sie einen Kombinationsbonus:

Mehr als 2 Mio. asiatische Menschen machten 2015 eine Seereise.

Die international tätige Kreuzfahrtgesellschaft CLIA hat Anfang des Jahres eine neue Untersuchung über den Reisemarkt in Asien veröffentlicht. Mit den " Asia Cruise Trends 2016 " wird nach aktuellen Daten ein rasch wachsender Kreuzfahrttourismus in den Ländern Asiens dargestellt. Auf einer Seereise waren 2,08 Mio. Menschen aus Asien unterwegs, 24% mehr als im Vorjahr. Insbesondere die stark expandierende britische Mittelklasse macht einen großen Teil der Kreuzfahrtpassagiere aus.

Im Jahr 2015 erforschten rund 986.000 chinesische Kunden - rund 40 Prozentpunkte mehr als im Jahr zuvor - populäre Kreuzfahrtziele in Asien. Kreuzfahrtpassagiere aus Asien präferieren vor allem Ziele in der eigenen Heimatregion (84 Prozent) und entscheiden sich für Kurzkreuzfahrten von nur zwei bis sechs Uebernachtungen.

Auffallend ist auch, dass asiatische Besucher auf Kreuzfahrtschiffen kleiner sind: Rund 38 Prozentpunkte der Fahrgäste sind unter 40 Jahre jung - bei den Briten sind es gar 42 Prozentpunkte. 2016 werden die Passagierschiffe 204 Ziele in 17 asiatische Länder ansteuern. Mit 850 Versuchen gehen sie nach China und mit 745 Versuchen nach Südkorea.

Wenn Sie sich die Rangliste der populärsten Seehäfen in Asien ansehen, werden Sie ein etwas anderes Bild haben. Die meisten Anrufe im asiatischen Teil der Welt gehen an Jeju in Südkorea (460), gefolgt von Schanghai auf dem zweiten Rang (437) und Singapur auf dem dritten Rang (391). Darüber hinaus zeigt die CLIA-Studie, dass bis 2015 insgesammt 60 Kreuzfahrtschiffe mit genau 1.095 Reisen in den Meeren Asiens unterwegs waren.

In diesem Jahr liegt die Anzahl der Schiffsreisen dagegen bereits bei 1.560 und die gesamte Kapazität wird 2016 voraussichtlich um bemerkenswerte 51% steigen. Aufgrund des Wachstumspotenzials in den asiatischen Ländern stellen die Schifffahrtsgesellschaften ihre besten Kreuzfahrtschiffe in dieser Gegend, wodurch die Offerten natürlich an die Bedürfnisse der lokalen Besucher angepaßt werden.

Die Bandbreite der Aktivitäten erstreckt sich von Asienspezialitäten in den Gaststätten über den engagierten Personaleinsatz, der die Landessprache der Besucher spricht, bis hin zu Ferienaktivitäten für mehr als eine Generation von Angehörigen. Costa Crociere hat als erste Schifffahrtsgesellschaft der Welt versucht, die Chinesen mit Kreuzfahrten zu inspirieren. Nach fast allen bekannten Kreuzfahrtgesellschaften, die diesem Beispiel gefolgt sind, gab AIDA Kreuzfahrten nun auch bekannt, dass sie zum ersten Mal ein Schiff nach China verlegen wird.

Mit Beginn im Frühling 2017 wird die Firma AIDSbella regelmässig zu asiatischen Kreuzfahrten anlaufen.

Mehr zum Thema