Atlantikpassage Hamburg new York

Hamburg Atlantikpassage New York

Weiter geht es über den Atlantikhafen Le Havre in der Normandie und die Stadt der Diamanten. Es folgt der Höhepunkt Ihrer Atlantiküberquerung: Nachdem wir die Freiheitsstatue passiert haben, segeln wir in den Nordatlantik. Von New York nach Southampton oder Hamburg führt die klassische Route der Kreuzfahrten über den Atlantik. Ab Hamburg und Bremerhaven geht es über New York an die kanadische Ostküste.

Durchgang mit der Queen Mary 2

New York hat nur eines: Sie müssen diese Metropole selbst kennengelernt haben. Drei Indianer wohnten wie wir als gerade ankommende Stadtgäste noch in ihrer Heimatzeit. Haben wir so sehr in dieser Gegend ausgesehen? Man tummelte sich zwischen Geschäftsleuten an der Wall Street, beobachtete das Trubel in Greenwich Village und Chinatown, absolvierte ein Autogentraining, um im Central Parks Kraft zu schöpfen und umkreiste Manhattan mit dem Boot.

Bereits am Morgen unseres vierten Tags waren die Bedingungen dafür in Gestalt eines der schoensten Schiffes, der Queen Mary 2 in Brooklyn, gegeben. Zuhause hatten wir uns bekennen müssen, warum wir uns wahrscheinlich für 8 Übernachtungen auf einem Boot gebucht hatten, von dem aus wir nicht einmal Exkursionen an Land machen konnten!

Mit dem Anblick dieses riesigen und eleganten Schiffes am Pier in Brooklyn verschwand dieser Einfall. Natürlich könnte die Queen Mary 2 diese Halbstunde während der langjährigen Transatlantikreise von New York nach Hamburg beiläufig ausgleichen. Danach folgten wir der schmalen Passage unter der Verranzano-Narrow-Bridge, die Staaten insel und Brooklyn miteinander verbunden ist.

Etwas später sind wir im Atlantiknebel verschwunden, genau wie das kleine Schiff des Piloten - nur in die andere Seite. Wir wurden vom sich bewegenden Nordatlantik erwartet. Für diese Atlantiküberquerung war er beauftragt worden, mit den Besuchern spannende Vorträge/Dialoge zum Themenbereich des Wetters zu unterbreiten. Wir konnten den Captain und seine Offiziere bei ihren aktuellen Aufgaben auf der Kommandobrücke beobachten.

Im hinteren Teil der Kommandobrücke war ein Saal mit einer breiten Glasfassade für technik- und maritim orientierte Besucher gedacht. Was für ein großartiger Ort auf diesem Raumschiff! Nehmen Sie eine Handtasche mit für ein Halstuch, eine Jacke, (zusätzliche) Gläser, den Plan des Schiffes, Lesen.... Sie wissen nie, was Ihnen auf dem Weg einfällt und die Kajüte ist weit weg.

Ich bin im Damenraum für den 5er-Clock-Tee, komm nach dem Photoseminar in die Hütte, lege mich auf die Terrasse 12 bis ...o'clock am Swimmingpool, geh heute im Königshof zum Mittagessen, vergesse nicht die Authentifizierungssitzung in der Bücherei und vieles mehr. Nach Europa ist der Tag auf dem Boot immer eine knappe einstündige. Mit zunehmender Verweildauer auf dem Boot wurden alle Fahrgäste relaxt.

Die Partien wurden an Bord über Generationen und Nationen hinweg ausgetragen. Die älteren Zuschauer und die rauchenden Gäste saßen im Kommodorenclub - einem Dach unter der Steg mit fantastischem Blick - würdig mit Klaviermusik. Ich war doch auf einem Raumschiff? In der Sturmschwelle ging ich auf das freizügig erreichbare Dach unter der Hängebrücke und ließ den atlantischen Wind direkt um meine eigene Bugwelle herum blasen.

Selbst wenn man sagt, dass ein so großes Raumschiff wie eine Großstadt ist - na und? Außen fauchte die salzhaltige Sprühdose bis zum Dach und ließ es von den Rettungsschiffen "regnen" - das Speisesalz liegt noch. Trotz des warmen Wetters, an dem die Menschen vorbeikamen, waren Laufburschen im Inneren auf dem Weg, die Besatzungsmitglieder schwenkten ihre BÃ??rsten mit Farben, Ã?berall herrschte reges Treiben und wir waren inmitten.

Die acht Übernachtungen auf einem Boot in der Mitte des Atlantiks sind eine Fahrt zu sich selbst. Von Southampton sind wir nur mit 18 kn (maximal 30 kn) nach Hamburg gefahren. Vom Sofa aus blickten wir zugleich auf die mittelfriesischen und Helgoländer Balearen. Mit diesem ganz speziellen Boot holt die Cunard Line den langsamen Weg der Rückreise ins Gesprächsthema, den wir in unserer sich schnell bewegenden Zeit so sehr brauchen.

Stellen Sie sich mit einem Gläschen Champagner in der Handfläche an das Geländer und genießen Sie den Blitzlichtstrom von Cuxhaven auf Ihr Boot, da gibt es nichts hinzuzufügen, wirklich nichts.

Mehr zum Thema