Billige Urlaubsflüge

Günstige Ferienflüge

Auch die Buchung von günstigen Ferienflügen und günstigen Charterflügen ist direkt über Sparflüge möglich. "So lustig das auch klingen mag, immer mehr Urlauber entscheiden sich für diese Art der Reiseplanung. Alanya-Ferienbuch billig mit ÖGER TOURS Das Hafenstädtchen Antalya befindet sich 135 Kilometer westlich von Antalya und ist einer der populärsten Ferienorte am Mittelmeer. In Antalya befindet sich die zweitgrösste Insel der Region am Fusse eines 250 Meter grossen Gebirges, der sich als kleine Insel aus dem Mittelmeer emporhebt. Ausgrabungen aus der Kadinli-Höhle bei Alanya zeigen Reste sehr alter Siedlungen von Menschen um 20.

000-17.000 v. Chr..

Wenige Jahre später aus Pompejus befreite Insel wurde das heute lebende Algerien in das Römische Kaiserreich eingegliedert. Marc Antonius schenkte die Hansestadt später seiner Kleopatra. Erst unter der seldschukischen Regierung gewann die Hansestadt an Boden. 1221 n. Chr. eroberte Sultan Alexander von Keykubat I. die Burganlage und verwandelte sie in eine Burganlage, bevor sie endgültig an das türkische Kaiserreich ging.

Bereits seit 1935 heißt die Ortschaft Alanya. Im Inneren der Außenmauern der Burg - im nördlichen Teil - befinden sich die Reste einer vom seldschukischen Herrscher Aleaddin Keykubat gebauten Muschee und Karawanserei sowie die Ruine eines teildeckenden Bazars. Im Inneren der Burg (?ç Kalesi) lassen die Reste einer altbyzantinischen Dorfkirche aus dem XI. Jahrhundert n. Chr. darauf schließen, dass der Hügel bewohnt war, bevor die Burg gebaut wurde.

Von dem ca. 250 Meter hohen Westteil der Burg hat man einen wunderschönen Blick auf den Antalyaischen Meerbusen und die Küstennatur von Alanya. Auf der Westseite des Burghügels liegt auch der Ort, von dem aus die Gefangenen niedergeworfen wurden. Die Werft Seljuk (Tershane) Am Ostufer, ca. 40 Meter in den Burgberg hinein, steht eine Seljuk-Werft aus dem Jahr 1227, in den fünf ca. 57 Meter langen Werftenhallen hat der Sultan Alaaddin Keykuba seine Kriegs- und Lastschiffe gebaut.

Red Tower (K?z?l Kule)Alanya's Landmarke, der achteckige Red Tower, steht am Yachthafen unweit der Schiffswerft. 1226 liess der Seldschuckensultan Alaaddin Keykubat diesen 33 Meter hohe und 29 Meter im Querschnitt messende Fundamentturm für Verteidigungszwecke bauen. Im Erdgeschoss ist das Ethnographische Musée Kule zu finden.

Damlatas CaveDiese ca. 30 Meter lange Stalaktithöhle ist unweit des Zentrums von Alanya, auf der Westseite des Burghügels gelegen. Die Einfahrt zur 75 Meter lange Höhle beträgt ca. 2 Meter über dem Meer. Alanya Archäologiemuseum Das Alanya Archäologiemuseum ist in der Nähe der Damlatas Höhle untergebracht. Oeffnungszeiten: 08:00-12:00/13:30-17:30 Uhr (bitte beachte, dass sich die Oeffnungszeiten im Laufe des Fassmonats ändern).

Oeffnungszeiten: 08:00-12:00/13:30-17:30 Uhr (bitte beachte, dass sich die Oeffnungszeiten im Laufe des Fassmonats ändern). Ethnographisches Musée de la musée Ethnographie de AlanyaDie Kollektion des ethnografischen Musée de la Musée de la Ethnographie de la Mancha enthält einige Alltagsgegenstände aus der osmanischen Zeit wie Porzellan, Kleider, Waffen und Webstühle. Oeffnungszeiten: 08:00-12:00/13:30-17:30 Uhr (bitte beachte, dass sich die Oeffnungszeiten im Laufe des Fassmonats ändern). Die Überreste der wahrscheinlich im siebten Jahrhundert v. Chr. entstandenen Siedlung liegen etwa 35 Kilometer nördlich von Alanya und erstrecken sich von einer kleinen Bay einen Abhang hinauf.

Die antike Altstadt von Syedra bietet auch die Möglichkeit, die Reste eines Tempel baus, eines Teatro, einer Nekropolis und einer Spülkasten zu besuchen. Ausgehend von der Akkropolis über diesen Überresten haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Küstenniederung und den Burgberg von Alanya. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Küste. Die Ruine Selinus45 km ýstlich von Alanya, der phönizischen Gemeinde Selinus, befindet sich auf einer Landzunge am Fuýe eines Hanges.

Im Inneren der Burgmauer sind die Ruinen einer Dorfkirche zu sehen; das Stadttheater und die von Kolonnenresten umgebenen Gebäude der Altstadt sind weitgehend zerstör t. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Totenstadt der Großstadt mit ihren eindrucksvollen Gräbern. Dunkle Höhle und DimmertalDie grÃ?ne, beschattete Flusslandschaft des Dim-Tales, 12km Ã?stlich von Alanya, ist ein Anziehungspunkt fÃ?r Ã?berhaupt an heiÃ?en Sommern.

Der Zugang zur Dim-Höhle ist an einem Gebirgshang auf ca. 215 Metern über dem Meeresspiegel gelegen. Etwa 15 Kilometer westwärts von Alanya, an der Handelsroute zur früheren seldschukischen Hauptstadt Konya, steht dieses festungsähnliche Gebäude. Das frühere Karawanen-Hotel ist ca. 35 Kilometer westwärts von Algerien inmitten von Naturwäldern gelegen. Die mächtigen Gebäude wurden 1231 vom seldschukischen Sultan Alaaddin Keykubat erbaut.

Etwa 200 Meter weiter nordwärts liegt auf einem schroffen Berg die Burg Alara, zu der ein etwas schwieriger, schlangenförmiger Weg aufwärtsführt.

Mehr zum Thema