Costa Baltikum Kreuzfahrten

Ostseekreuzfahrten an der Costa

Verkaufspreis mit der Costa Pacific an die baltischen Staaten. Kreuzfahrten auf der Ostsee: Entdecken Sie die Ostseestaaten und Küstenstädte. Detaillierte Reiseinformationen für die baltischen Staaten mit COSTA PACIFICA. Die Costa-Kreuzfahrt ist leider nicht mehr buchbar. Fahren Sie mit Ihrem Costa-Schiff durch die norwegischen Fjorde oder besuchen Sie die baltischen Staaten auf Ihrer Costa-Kreuzfahrt.

10 Tage Baltic ab 799,- ? mit Costa Pacifica

Verkaufspreis mit der Costa Pacific an die baltischen Staaten. Mit dieser 11-tägigen Ostseekreuzfahrt von/nach Kiel mit 2 Tagen in St. Petersburg ist diese Fahrt ein absoluter Kreuzfahrthöhepunkt und gleichzeitig ein Schnäppchen. Erlebe auf diesem klassischen Schiff in der Ostsee die Großstädte des Nördlichen. Dieser Ausflug ist für alle gedacht, die einen anderen Urlaub verbringen möchten.

Auf dieser Ostseefahrt besuchen Sie die großen Großstädte und Kleinstädte des Ostseeraums. Die Besonderheit sind die 2 Tage in Sankt Petersburg, die für diese Tour beinahe ein Muss sind. Schon ab 799 /Person können Sie mit uns an Board der heutigen Costa Pacifica kommen und dabei sein, wenn es heißt: Lines Go!

Die Daten für diese Kreuzfahrten sind vom 30.04.2014 - 25.08.2014 alle 10 oder 11 Tage.

"Baltische Staaten mit Costa Pacifica, Messe statt Klasse", Costa Pacifica, Costa Crociere

Die Fahrt von Kiel über Stockholm, Helsinki, St. Petersburg, Thessaloniki, Riga, Kleipeda, Danzig, Run (Bornholm; wegen schlechtem Wetter über Warnemünde) und zurück nach Kiel über cruisecuide24. de für eine Premium-Balkonkabine hatten wir reserviert. Der Costa Pacifica wurde 2009 in Betrieb genommen und ist auch nach seinem Absturz am 11.12.2012 in Marseille noch sehr gut in Form (rechte Hälfte ca. 8 Meter lange Schäden; man erkennt die Spur noch gut, da "Patches" angeschweißt wurden).

Unglücklicherweise sind die Stoffservietten, die an Scheuertücher erinnern und immer wieder gefaltet sind, noch da. Da spart Costa sicherlich am Scheideweg und sollte dort auf jeden Fall repariert werden. Bei den Gerichten hat Costa mit bis zu 3500 Personen an Board so seine Nöte. Für die Anreise gab es eine Trinkflasche aus Costa für Stammgästen!

Das Einschiffen in Costa ist immer ein Desaster. Glücklicherweise ist es Costa nach vielen Jahren gelungen, den Mitgliedern des Costa Clubs zumindest Priorität einzuräumen; so waren wir innerhalb von 20 min an Board und in der Bar. Mit Costa gibt es nur 4! Neben den Selbstbedienungsrestaurants mit Kantinenflair hat Costa zwei Hauptrestaurants mit je zwei Stockwerken für das Abendessen in zwei Sessions.

Sie werden von Costa vergeben und sorgen immer für Unordnung an den Einschiffungstagen, denn die Wünsche des Tisches, die in Premium-Kabinen umgesetzt werden sollen, werden schlichtweg nicht befriedigt. Typische Unordnung von Costa, trotz des Computers! Wenn es um Lebensmittelqualität und Restaurantservice geht, geht Costa immer wieder die Treppen hinunter; bald wird es nicht mehr schlimmer.

Dabei geht es Costa nur um die Messe und die Versorgung der mehr als 3000 Besucher an Board mit dem geringsten Einsatz! Wir haben nach drei früheren Kreuzfahrten mit Costa bemerkt, dass Costa längst seine ausgezeichnete Lebensmittelqualität und den 2010 noch verfügbaren, wirklich hochwertigen Restaurantbetrieb vernachlässigt hat und sich erst seit diesem Zeitpunkt hat.

Das Schlimmste, was wir auf Kreuzfahrten bisher erleben durften, war eine mürrische Kellnerin (die Zurückhaltung, seine Besucher nur ungern bedient zu haben, spritzte aus den Blicken unserer Tischwächterin), kombiniert mit auffälligen und unsauberen Gerichten mit kaltem und geschmacklosem Essen, die schlichtweg ohne Zuneigung in die Platten "gehauen" werden! Schlimmer kann es nicht werden, aber mit Costa ist es trotzdem so!

Was Costa seinen Besuchern jetzt serienmäßig bietet, ist die niedrigste Lade der Hierarchie! Auch mit den Pasta, die eigentlich das Oberteil eines Italieners sein sollte, sind die Pasta aus dt. Lebensmittelgeschäften viel besser als das, was Costa seinen Besuchern bietet! Rinderfiletsteaks auf der Speisekarte erwiesen sich dann als einfache geschmacksneutrale Rindfleischbraten, 3mm dick; geschmacksneutrale Risotto hatten eine zementähnliche Beschaffenheit, geröstete Rindfleischschnitzel waren nicht essbare 3mm Schuhsohlen, bei denen das Rindfleisch zweifach abgestorben war, mailändische Schnitzel mit 5mm Brotkrumen auf beiden Seiten, aber nur 2mm Rindfleisch mit punktgenspitzen, gehäckselten und gehäckselten Knochen, immer wieder kalten Suppenkombinationen, aber warmem Weißewein und Mozzaufsätzen auf Warmlufern etc. etc. etc. ere ein absolut "Nein Go".

Sie waren viel zu gefüllt und die Leute versuchten, sie die ganze Zeit nachzufüllen, auch wenn nur ein einziger Tropfen konsumiert wurde! In jedem Steakhaus in Deutschland, egal wie einfach, meistert man dieses Fach besser als Costa! Anscheinend ist das angebotene Self-Service-Restaurant an der Costa seit Jahren unveränderlich schlecht und einfallsarm. Abgesehen von den Arcopal-Gerichten hat sich hier an Costa nichts geändert.

Das Kaffeeangebot, das Costa seinen Besuchern bietet, hat seinen eigenen Spitznamen nicht wirklich verdient! Auch wenn es sich um einen Kaffeegenuss handelt. Unter den vielen hundert italienischer und internationaler Käse kennen wir anscheinend nur eine Hand voll der Günstigsten, die dann in kleinen Vorspeisen sehr spärlich präsentiert werden. Ebenfalls weiß Costa wahrscheinlich nur drei Wüstsorten und kocht Koch- und Rohschinken, die man vergeblich durchsucht!

Costa verfügt mit knapp 3000 Einwohnern an Board über weniger Gebäck als ein 2* Hotel. Die Kabine des Butlers war ausgezeichnet, besser als alles andere, was uns als Suitengäste an der Costa geboten wurde! Costa's Kaffe ist eher wie ein brauner Wasserspüler als wie einer. Unglücklicherweise hat Costa es immer noch nicht fertig gebracht, wenigstens zwei Lehnstühle oder Niedrigstühle in die Balkongondeln oder Appartements zu stellen, so dass man am unteren Kaffeetisch gut speisen kann.

Daran haben die Costa Innendesigner noch nicht gedacht! Super weiche Exklusivhandtücher, Frotteebadeslipper, dicker Exklusiv-Bademantel von Frette und immer wieder neue Badekosmetik, wenn diese verbraucht wurden, sind Standard! Unglücklicherweise hat die Wäsche an Board offensichtlich ein Reinigungsproblem, denn oft waren Tücher oder Waschtücher nicht richtig gereinigt und noch verschmutzt. Lipstick und Schuhpolitur (einige Besucher haben anscheinend die Tücher zum Schminken und Polieren ihrer Schuhe benutzt) sind nur ihre eigenen Vorurteile!

Mit den Bettwäsche - Bettmatratzen - hat Costa es immer noch nicht leicht. Bei komfortablen Deutschen mit 7-Zonen-Matratzen sind die Latexmatratzen aus Costa sehr strapazierfähig und gewöhnt. Auch das konnte Costa bemerken! So wie man es bei Costa schon kennt, ist der Dienst auf allen Costa-Schiffen nicht gerade die beste.

Beginnend mit hochmütigen Beamten, die stickig sind und den Gast vorbeikommen lassen, dauern die Unfreundlichkeiten und der mangelnde Dienst in allen Bereichen an. Der Tresor war also bis zum Ende der Fahrt kaputt! Der Slogan "Courtesy is an decornment, but you can get further without it" erscheint bei Costa als die dominierende Methode, jedenfalls für alle Costa-Mitarbeiter, die bereits einen bestimmten Platz eingenommen haben und eine Stellung in der strikten Rangordnung an Board einnehmen!

Anscheinend hatte unsere Kellnerin gerade mal 12 Tage Zeit! Wer mehrmals mit Costa gefahren ist, kann sich die Theateraufführungen selbstbewusst gönnen, da sie sich auf verschiedenen Booten immer wieder zu erneuern schienen! Bei den Theateraufführungen von Costa werden Sie keine echten Live-Musiker finden! Costa stellte hervorragende Fachleute ein, die auf großen Podien Karriere machen konnten, wenn sie es wollten.

Costa hat hier viel Anerkennung erlangt! Der Landausflug von Costa und allen anderen Schifffahrtsgesellschaften ist komplett zu teuer. Deshalb haben wir es vorzogen, den VIP-Tourenservice von CruiseGuide24 für 2 Tage in St. Petersburg und einen Tag in Danzig zu benutzen und können nur behaupten, es könnte nicht besser sein!

Das VIP-Tourenangebot von CruiseGuide24 - Privatführer mit ausgezeichnetem deutschem, 6-Sitzer-Van (für 4 Gäste) und Chauffeur - für St. Petersburg ist mit 6,50 p. P. und Stundenpauschale im Preis-Leistungs-Verhältnis konkurrenzlos. Weil in St. Petersburg eine Newabrücke wegen Baumaßnahmen geschlossen wurde, saßen die von Costa gemieteten Reisebusse bis zu 4 Std. (von 9 Std. Tourdauer) im Stau, wo wir dank der hervorragenden Kenntnisse unseres Chauffeurs über die Stadt entspannend vorbeikamen!

Weil die Costa Pacifica im Industrierevier von Gdynia festgemacht hatte, musste man entweder den Costa Shuttle Bus nach Gdynia nehmen, das Taxidienst oder öffentliche Verkehrsmittel nach Gdansk, wenn man wollte. Deshalb haben wir den VIP-Tourenservice über CruiseGuide24 - den brandneuen klimatisierten VW-Bus mit Deutsch sprechendem Chauffeur - wieder den ganzen Tag für Danzig gebuch.

Dieses Mal zusammen mit 4 weiteren deutschsprachigen Besuchern und all inclusive für 5,- p. P. und Std.! Bei der Reise nach Marienburg und zurück nach Danzig erzählte er viele interessante Dinge über die Geschichte Ostpreußens und des heutigen Polens, an die sich nur unsere Mütter und Kinder im Gedächtnis behalten können.

In Marienburg und Danzig wurden die komplett zerstörten und heute wieder sehenswerten Städte nach dem Kriege von den Polen so gut wiederaufgebaut, dass man sich nur aus Respekt den Kopf abnehmen kann! Die Städte Marienburg und Danzig sind von einzigartiger landschaftlicher und geschichtlicher Tragweite, die man nicht verpassen sollte! Unglücklicherweise haben wir eine gute Zeit durch eine kurze Änderung der An- und Abreisezeit der Costa Pacifica eingebüßt, die wir gern benutzt hätten!

Unterwegs von Danzig nach Gdynia gab es auch eine Stadtrundfahrt mit dem Volkswagenbus von Smutk! Das VIP-Tourenangebot von CruiseGuide24 ist in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht zu übertreffen. Für den Tagesausflug nach St. Petersburg berechnet Costa ca. 238,- für zwei Gruppenteilnehmer im Autobus, wo wir nur 117,- Euro zahltun.

Der Tagesausflug von Gdynia nach Marienburg und Danzig kostet 198,- für zwei Pers. und mit dem VIP-Touren-Service von CruiseGuide24 nur 90,- ?. Die Ostseeroute wird von Costa mit 11 Übernachtungen und nur einem einzigen Tag am Meer gefahren, was uns trotz der stetig abnehmenden Qualitäten von Costa ebenfalls bewegt hat, um die Reise wieder mit Costa zu machen.

Die VIP-Touren, die ausschließlich von CruiseGuide24 angeboten werden, sind ein echter Insider-Tipp für alle Kreuzritter! Wenn Sie das ganze Jahr über die Natur und die Menschen aus nächster Nähe und ohne die "Fehler" einer Reisegruppe kennenlernen möchten, ist der VIP-Tourenservice von CruiseGuide24 die beste Wahl für Sie! Inklusive des exzellenten Parkservice von Kiel (bald auch über CruiseGuide24 buchbar!) lief alles wie zugesagt ausgezeichnet und zu einem unschlagbaren günstigen Paket.

Mit CruiseGuide24 wird auf Anfrage auch ein Reiseberater im eigenen Hause geschickt und man spart sich den Kurs ins Reisedienst!

Mehr zum Thema