Costa Kreuzfahrt Kanaren

Kanarische Inseln Costa Cruise

Die Kreuzfahrten auf den Atlantik- und Kanarischen Inseln von Costa stellen für viele Menschen die Erfüllung eines lang ersehnten Wunsches dar. Die Kanarischen Inseln und Madeira COSTA PACIFICA. Erleben Sie die Blumenpracht Madeiras bei einem Landausflug von Ihrer Costa Canaria-Kreuzfahrt aus. Club Ship, My Ship oder Costa Cruises zu diesem beliebten Ziel. Sun, Ihr Spezialist für weltweite Kreuzfahrten.

Costar Pacifica - Sonneninseln, Frühling & Herbst 2019

Du kannst diese Reisen auch an einigen Tagen von/nach Rom mitbuchen. Reisen Sie das pittoreske Westmittelmeer bis zu den Kanaren, das können Sie mit dem schickem Luxuskreuzfahrtschiff Costa Pacifica tun. Ausgehend von der süditalienischen Stadt Savona beginnen Sie Ihre Kreuzfahrt mit einem Sprachkurs auf Französisch tägige, wo Sie von Marseille mit einem Lächeln begrüßt werden.

In Marseille eröffnet ein Landurlaub die Runde der Reisebüros, deren weitere Stationen die Hafenstädte Malaga, Civitavecchia mit Rom, die Blumeinsel Madeira und die Kanalinseln Teneriffa und Lanzarote sein werden.

Einige Reisetipps von uns: Die Kanarische Insel Teneriffa locken mit wunderschönem Badestränden, Kolonialarchitektur in ihrer historischen Landeshauptstadt und einer Fahrt auf das vulkanische Plateau im Zentrum der Insel, wo inmitten eines gigantischen Vulkankalenders der Vulkan Teide 3. 700m in den Luftraum erhebt. Über Barcelona kommen Sie wieder zum Zielhafen von Savona, wo die Kreuzfahrt nach 11 aufregenden Tagen aufhört.

Costakreuzfahrten ab Savona beginnen ab geräumigen und komfortables Kreuzfahrtsterminal Palakrociere, das einen zügigen und komfortable Reiseanfang ermöglicht und sich in seinem Professionalität in nichts von einem modernem Flughafen-Terminal abhebt. Das von Costa Cruises geführte Cruise-Terminal wird von Hundertausenden von zufriedenen Kunden über jährlich geleitet. Wenn Sie vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt im Mittelmeer etwas Zeit in Savona haben, ist ein Besuch der Festung, der Kathedrale und der teilweise noch erhaltenen historischen Innenstadt empfehlenswert.

Das größte Sehenswürdigkeit der Portstadt Savona ist sicher der Priesterfestung, von dessen riesigen Stadtmauern und Türmen man einen weiten Ausblick hat über die City, den Seehafen Savona und Hügel im Landesinneren. Genua hat Savona viele hundert Jahre lang beschädigt, und das ist bis heute der Fall, außer dem heutigen Fahrgasthafen von Savona.

Das etwa 10 mal so große Nachbarstädtchen Genua ist berühmt für Europas größtes Meeraquarium, das fischt, haut, Korallenarten wie auch Robben, Pinguine aber auch Delfine ansiedelt und von tropisch bis arktisch lebt und Gewässern die ganze Bandbreite des Meereslebens auf unserem Planten repräsentiert. Liebhaber von Architektur und Geschichte sollten die Innenstadt besuchen, wo viele von ihnen Paläste und smart ¤user einen Blick auf den ehemaligen Wohlstand der genuesischen Händlerfamilien künden werfen, die malerischen Alleen um Piazza Campetto und Via.... oder die sich von Küste bis zum benachbarten Hänge erstreckende und von der Seeseite aus eine Bootsfahrt unternehmen.

Die Stadt Savona verfügt in ihrer Umgebung auch über einige einladend Strände und berühmt für ist ihre gute Küche, die aus fangfrischen Fischen, Krebstieren, lokalen Pasta und verfeinerten Nudelfüllungen geprägt geprägt geprägt besteht. Die französische Mittelmeer-Kreuzfahrthafen von Marseille können eine über 2000-jährige Historie zurückblicken nachschlagen, die schon immer die zentrale Bedeutung von Marseille als Stadt hatte. zurückblicken.

Jahrhunderts v. Chr. von griechischen Sefahrern gegründet, die hier einen Stützpunkt für ihren mediterranen Handel gründeten, kamen im zweiten Jh. v. Chr. unter römische Kontrolle, hatten in der darauffolgenden Zeit häufige Machtergreifung über, um begehen zu können, kurz ihr Unabhängigkeit und vieles endgültig im XV. Jh. in Frankreich erlangt.

In Marseille waren die Einwohner von für, die ihr Hochmut zugibt und nicht vom König unterdrücken stammen würden. Marseille war seit den 1950er Jahren eine Immigrationsstadt für Menschen aus den früheren Nordafrikakolonien, die noch heute das City-Leben sind. prägen. So ist Marseille eng mit seiner langjährigen Tradition als bedeutende Handels- und Seehafenstadt am Mittelmeer und seinen vielen Immigranten aus den ehemals französischen Kolonien Nordafrikas verbunden, die ihre Lebens- und Kulturformen aufnahmen.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der ehemalige Port Vieux Port mit seiner grandiosen Aussicht und seinen vielen Geschäften und Gaststätten, die mächtige Cathedral de la Major unweit des Häfens und die auf einem Hügel gelegene Basilika Notre Dame de la Garde, das Wahrzeichen Marseilles, von wo aus man einen beeindruckenden Überblick über den Ports und das Mittelmeer hat.

Heutzutage ist der ehemalige Fischerhafen mit seinen schmucken Jachten und farbenfrohen Fischern das wohl schönste Stadtansichten. Besonders eindrucksvoll ist die Tatsache, dass die Gemeinde auf Hügel hinter dem Port liegt und jedem Reisenden auf Marseille Cruise als erster Blick auf die Innenstadt nahegelegt wird. In Marseille gibt es eine große Vielfalt an geschichtsträchtigen Kirchengebäuden, die schöne Küstenpromenade Korniche umd mit dem Panierviertel ein historisches Viertel, das mit gemütlichen Cafés und kleinem Gässchen zu einem Spaziergang einlädt.

Marseille erwartet die Provence mit ihren schönen Wiesen und den duftenden Blüten und Kräuter, groß und klein Landstädte sowie die frühere Papstregion Avignon mit ihren Vielbestimmungen Kräuter. Die Kreuzfahrthäfen von Arrecife sind der Startpunkt für für und führen zu Segeltörns nach Lanzarote, einem der vulkanischen Felsen geprägten Kanarische Insel. Die auf der ganzen Welt angebotene Landausflüge von Costa oder ein Mietwagen sind sicher zu empfehlen, da man so komfortabel die vielen Aussichtsterrassen, einsame Strände und Vulkanhöhlen, von denen einige von Künstlerhand eingerichtet wurden, aufsuchen kann und einzigartig sowie sehr sehenswert auf dem Wasser sind.

Bootsfahrten zum Hafen von Teneriffa im schönen Hafen von Santa Cruz. Sie ist auch die Landeshauptstadt der von einem fast 3.800 Meter hohem Vulkangefäß umgebenen Stadt überragt und offeriert Badestrände eine große Auswahl, die in ihrer Verschiedenartigkeit von der kleinen, einsamen Bucht bis zum lebendigen Ferienstrand mit unzähligen Geschäften und Bars reicht.

Wunderschön erkundet sich die kleine Stadt lässt mit dem Exkursionsbus, denn hier werden vom Boot ihres Costa-Kreuzfahrtschiffes aus eine Vielfalt von Landausflügen geboten. Auf in die Bewölkung kann die Reise zum Tee führen, alle überragenden Wolkenkegel, für Abenteurerisch gestaltete Landschaften wäre eine Geländefahrt inklusive Allradfahrt sicher die geeignete Reiseform, Finschmecker sollte der Panoramareise auf der Nordinsel folgen, wo eindrucksvolle zentrale Berglandschaften, geschichtsträchtige Schätze und eine Werkostung von regionalen Weinen und Tapas daraufwarten und an alle Badenixer eine reiche Wahl von einladenden Stränden steht für das Verfügung.

Die Stadt Funchal ist der pittoreske Kreuzfahrtshafen von Madeira, wo Sie auf Ihren Bootsfahrten mit Costa ankern werden, um von dort aus die bezaubernde Insulaner zu besuchen unter Ausflügen über über Das offensichtlichste Exkursionsziel ist natürlich, der Hafen und die Stadt Funchal selbst, die sich mehrere hundert Kilometer vom Wasser bis nach Berghänge erstreckt und bereits bei der Annäherung an die Insulaner eine beeindruckende Aussicht hat.

In mühevoller work über centuries wurden auf den Vulkanböden der Insulaner viele Terrassen geschaffen für Land- und Weinbau von einem ausgeklügelten Netzwerk an Bewässerungskanälen mit Trinkwasser versorgt. Aus dem Namen Málaga lässt tauchen Fotos von stolz reitenden Andalusierinnen und Andalusier auf, die Flamencotänzerinnen und maurische Burgen lodern.

Sie ist ein eindrucksvolles Beispiel für eine historische Festung und liegt hoch oben auf über, dem spanischem Hafen für Kreuzfahrten. Malaga befand sich vom 8. bis 5. Jh. unter arabischem Einfluß, bevor die Phönizier und Römer für lange Zeit die dominierende Macht der Gegend waren und ab dem Ende des XVI. Jahrhunderts die Spanier König waren.

Auf diese Weise bauten die Araber ihre Festung auf den Grundmauern der Phönizier, in unmittelbarer Nähe zu einem römischen Adelstheater und im Stadtzentrum gibt es eine prächtige kirchliche Domkirche, wo früher einmal ein muslimisches Gebetskabinett stand. Die heutigen Málaga ist bekannt unter für seine elegante Bürgerhäuser, die sich aus geschmückt mit kleinen eisernen Balkons und vor allem in der Bürgerhäuser zusammensetzen.

Spazieren Sie durch die schmalen Straßen der Innenstadt und besichtigen Sie die beeindruckende Malagakathedrale, die in rund 250 Jahren unter über gebaut wurde und viele stilistische Merkmale verbindet, hauptsächlich die des Barock und der Wiedergeburt. Pablo Picasso, der 1881 in Malaga das Tageslicht erblickt hat, und das nahe gelegene Museo Picasso, das rund 200 Werke des begabten Künstlers beherbergt.

Empfehlenswert sind von Malaga aus Ausflüge in das pittoreske Andalusien Städtchen Mijas, in die moderne Ferienstadt Marbella und Puerto Banus sowie zu den Stalaktitenhöhlen von Nerja mit ihren beeindruckenden Tropfsteinmücken und Tropfstein. Für weiter Landausflüge Die Bergkette im Umland der Großstadt, wo die historischen Berglandschaften Städte und zerklüftete auf ihren Auftritt oder den Einsatz in einer Weinbodega, wo Weine, Guitarrenmusik und oralusischer Ballett angeboten werden, wartet, wird auch die Bergkette im Umland der Großstadt empfohlen.

Ausflüge nach Rom führen zum ca. 60 Kilometer entfernt gelegenen Hafen Civitavecchia. Dort beginnen die Exkursionsbusse von Costa Cruises oder Sie nehmen den Hochgeschwindigkeitszug selbstständig auf dem Weg nach Rom. Ein Ort wie Rom lässt an einem Tag kaum vollständig besucht sich und so sollten Sie vielleicht einige Sehenswürdigkeiten für ihre nächste Costa Kreuzfahrt nach Rom sparen und sich auf einen Teil der vielzähligen Sehenswürdigkeiten konzentriert, um diese in aller Stille kennenzulernen ausführlich einige für für für

Die Aussicht von dort über über auf den ganzen Watikan inklusive Gärten, den Petersplatz und das ganze Stadtzentrum von Rom ist wunderschön. Auch in der Ewigkeitsstadt Rom können Sie auf abendländische nach Spuren suchen, die es von der Altertum bis zum barocken Stil das politisch, religiöse und kulturhistorische Herzstück des Okzidents war.

Spazieren Sie auf über St. Petersplatz und bestaunen Sie die künstlerische Schönheit des St. Petersdoms und der Sixtinischen Chapelle. Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit auf dem schönsten Marktplatz der Innenstadt, der Piazza Navona, und genießen Sie einen köstlichen Kaffee unter berühmten. Barocker Springbrunnen Fontana di Trevi. Aber wenn Sie diese wichtigen Gebäude bereits besichtigt haben während früherer Aufenthalt in Rom, wird ein Besuch von Tibermündung im alten römischen Yachthafen, Ostia Antica, empfehlen.

Costakreuzfahrten ab Savona beginnen ab geräumigen und komfortables Kreuzfahrtsterminal Palakrociere, das einen zügigen und komfortable Reiseanfang ermöglicht und sich in seinem Professionalität in nichts von einem modernem Flughafen-Terminal abhebt. Das von Costa Cruises geführte Cruise-Terminal wird von Hundertausenden von zufriedenen Kunden über jährlich geleitet. Wenn Sie vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt im Mittelmeer etwas Zeit in Savona haben, ist ein Besuch der Festung, der Kathedrale und der teilweise noch erhaltenen historischen Innenstadt empfehlenswert.

Das größte Sehenswürdigkeit der Portstadt Savona ist sicher der Priesterfestung, von dessen riesigen Stadtmauern und Türmen man einen weiten Ausblick hat über die City, den Seehafen Savona und Hügel im Landesinneren. Genua hat Savona viele hundert Jahre lang beschädigt, und das ist bis heute der Fall, außer dem heutigen Fahrgasthafen von Savona.

Das etwa 10 mal so große Nachbarstädtchen Genua ist berühmt für Europas größtes Meeraquarium, das die gesamte Bandbreite des Meereslebens auf unserem Globus repräsentiert, Fisch, Haifisch, Korallenarten wie auch Robben, Pinguine, sowie Delfine ansiedelt und von tropisch bis arktisch lebt und von tropisch bis arktisch an Gewässern reicht. Liebhaber von Architektur und Geschichte sollten die Innenstadt besuchen, wo viele von ihnen Paläste und smart ¤user einen Blick auf den ehemaligen Wohlstand der genuesischen Händlerfamilien künden werfen, die malerischen Alleen um Piazza Campetto und Via.... oder die sich von Küste bis zum benachbarten Hänge erstreckende und von der Seeseite aus eine Bootsfahrt unternehmen.

Die Stadt Savona verfügt in ihrer Umgebung auch über einige einladend Strände und berühmt für ist ihre gute Küche, die aus fangfrischen Fischen, Krebstieren, lokalen Pasta und verfeinerten Nudelfüllungen geprägt geprägt geprägt besteht.

Mehr zum Thema