Dreamlines Unternehmen

Traumfirmenprofil

Die Dreamlines ist ein junges Unternehmen, das mit viel Dynamik große Ziele verfolgt. Dort steigt das Unternehmen neben dem deutschsprachigen Markt auch in den Dreamlines Kreuzfahrtportalmarkt ein. Das E-Commerce-Unternehmen mit Sitz in Hamburg betreibt Dreamlines vier Jahre nach seiner Gründung in sieben Ländern. Dreamlines ist als innovatives E-Commerce-Unternehmen mit Sitz in Hamburg vier Jahre nach seiner Gründung in sieben Ländern tätig.

Traumlines erwirbt Cruise1st und steigt in den englischen Market ein.

Mit der Übernahme von Cruise1st tritt Dreamlines in den britischen Markt ein. "â??Wir setzen auf deutschsprachige Marktteilnehmer, die weltweit expandieren. Außerdem sind wir von Dreamlines Entwicklung überzeugt, die von Hamburg aus kontrolliert wird. Der Erwerb von Cruise1st und der Einstieg in neue Kernmärkte verdeutlichen den Anspruch und die Kompetenz von Dreamline, eine internationale Führungsrolle zu übernehmen.

"Dreamlines ist das am stärksten expandierende Reiseportal der Welt und in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Australien, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Russland, Brasilien und den USA tätig. Die Cruise1st ist ein führendes Kreuzfahrtschiff in Großbritannien und darüber hinaus in Australien und Singapur tätig. Dreamlines ist bereits Marktleader in Deutschland und nimmt diese Funktion nun auch in Australien und Singapur wahr.

"Dreamlines ist Betreiber der beiden Markennamen CruiseAway und Cruise1st. Mit Cruise1st kommen 180 weitere Beschäftigte zur Dreamlines Group, die nun rund 600 Beschäftigte hat. Im Jahr 2017 belief sich das Buchungsverhalten aller Brands einschließlich Cruise1st auf 320 Mio. in Deutschland. Für 2018 rechnet der Konzern mit einem Anstieg auf mehr als 400 Mio. im Jahr.

Damit wird Dreamlines zum größten Online-Reisebüro für Fahrten außerhalb der USA. Die Unternehmen Dreamlines und Cruise1st kombinieren ihr Know-how und ihre Fertigkeiten, um ihren Passagieren ein einzigartiges Kreuzfahrterlebnis zu bieten. Eine wichtige Säule ist hier das Pauschalreisen: Die Fahrt in Kombination mit Bauelementen wie Verkehr, Unterkunft und Rundfahrten. Zudem werden beide Unternehmen ihre Vertriebswege zusammenfassen und es den Reedern erlauben, die Kundschaft noch gezielter zu adressieren.

Dr. Felix Schneider, Managing Director von Dreamlines: "Der Einstieg in den englischen Reisedienst, den drittgrößten Reisemarkt der Welt, ist ein weiterer Schritt in unserer Globalisierungsstrategie: Wir bauen unsere gute Marktstellung aus und untermauern unser Leistungsprofil als OTA Cruise mit der grössten Auslandsausdehnung. Gemeinsam mit Cruise1st werden wir unseren Passagieren weitere unverwechselbare Angebote machen und als Reiseveranstalter stark expandieren - ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unsere Zukunft.

"Alexander Frolov, Hauptgesellschafter von Ziel Globals, einem Frühinvestor von Dreamlines: "Wir setzen auf Unternehmen auf dem deutschen Markt, die weltweit expandieren. Außerdem sind wir von Dreamlines Entwicklung überzeugt, die von Hamburg aus kontrolliert wird. Der Erwerb von Cruise1st und der Einstieg in neue Kernmärkte verdeutlichen den Anspruch und die Kompetenz von Dreamline, eine internationale Führungsrolle zu übernehmen.

"Dreamlines wurde von Dentons Europe im Gesellschafts- und Steuerrecht ausführlich betreut. Ernst & Young unterstützte Dreamlines als Auditor. Die Cruise1st wurde von White Hart Associates unterstützt. Bei Cruise1st waren die Aktionäre durch Mundays LLP repräsentiert.

Mehr zum Thema