Flug über Antarktis

Flucht über die Antarktis

Der erste Flug auf der Polroute wurde von den sowjetischen Flugpionieren Valery Chkalov, Georgi Baidukov und Alexander Beljakov durchgeführt. Der Antarktis ist der einzige Kontinent ohne Bevölkerung. Seltener Fund: Bei einem Flug über die Antarktis haben NASA-Forscher einen rechteckigen Eisberg gesichtet. Infos zu Ihrer Reise zu ANTARKTIS mit MS MIDNATSOL. am Tag vor dem Flug nach Punta Arenas.

Luftverkehr über der Antarktis | Antarktis

Im IGY (International Geophysical Year) wurden auch die ersten interkontinentalen Flugverbindungen in die Antarktis verzeichnet (Antarktis ist ein Festland). Zu beachten: Die bisherigen Flugreisen waren "Inlandsflüge" oder die Maschinen kamen per Boot in die Antarktis. Erste Aufzeichnungen der Flugbewegungen wurden 1957 von der American Navy zwischen Christchurch / Neuseeland und der gerade errichteten Metrostation McMurdo gemacht.

Nahezu alle Flüge in die Antarktis sind auf die Belieferung der Antarktis-Basen ausgelegt und finden, mit Ausnahmen von Notfällen für kranke Menschen, im Antarktis-Sommer statt. Auch heute noch ist Mc Murdo die bedeutendste Air Base in der Antarktis - vor allem für die Inlandsstationen Armundsen-Scott South Pole Station und die Russian Vostok Station.

Nichts geschah bis 1977, als die australischen Quantas und Air New Zealand Touristenüberflüge in die Antarktis einleiteten. Es wurden also etwa 40 überfliegen. Im Südsommer 1994 nahm die Australierin Quantas die Flugreisen mit Boeing 747-400 wieder auf und absolvierte etwa 10 überflüssige Flüge im Jahr.

Sie landen nicht mehr in der Antarktis, d.h. überflogen werden, wie bei einem malerischen Alpenflug. Seit 1985 fliegt ein privatwirtschaftliches Tourismusunternehmen von Punta Arenas nach Patriot Hills. Dieses Flugfeld liegt verhältnismäßig nah am Mount Vinson, dem höchstgelegenen Gebirge der Antarktis, und wird auch von Kletterern genutzt. Von dort aus ist es in wenigen Faellen moeglich, mit einem Twin Otter zum Suedpol zu flug.

Die erste transantarktische Reise erfolgte vom 3. bis 3. Dezember 1973 und diente von Buenos Aires/ Argentinien nach Canberra/ Australien. Die C-130 Hercules Transportflugzeuge der ARK wurden für diesen Flug mit zwei weiteren Kraftstofftanks ausgestattet. um ihm eine Dauer von 20 Std. ohne Unterbrechung zu ermoeglichen.

Die Startzeit war am 5. Dezember, 21h Lokalzeit in Buenos Aires und leitete zunächst nach einer Flugzeit von 6 Std. zum Flughafen Vicecomodoro Marambio in der Antarktis. 50h und überflog den südlichen Pol zur australischen Hauptstadt Canberra, wo er um 14h Lokalzeit anland.... Der Nonstop-Flug über 8893 Kilometer wurde in 17 Std. und 55 Min. durchgeführt.

Am 9. Dezember 50 Lokalzeit mit dem Reiseziel Vicecomodoro Marambio hob das Fluggerät für den Hin- und Rückflug in Christchurch/ Neuseeland ab, konnte dort aber wegen schlechtem Wetter nicht ankommen. Die Pilotin wechselte den Kurs und fuhr zum Rio Gallegos Airport im Süden Argentiniens, wo sie am selben Tag um 23:00 Uhr Lokalzeit anlegte. Das 9000 Kilometer lange Stück wurde in 14 Std. 40 Min. bewältigt.

Die Weiterreise nach Buenos Aires fand am folgenden Tag statt. Die Maschine begann mit 120 Fluggästen von San Francisco über den Nord-Pol nach London. Die zweite Strecke dauerte über 9900 Kilometer bis nach Kapstadt. Die dritte Stufe führt von Kapstadt über den südlichen Pol nach Auckland in Neuseeland (12150km) und die dritte Stufe über den Pazifik zurück nach San Francisco (10600km).

Der Flug ging in das Guiness-Buch der Rekorde: Die gesamte Zeit dieser Firma betrug exakt 54 Stunden, 7 Minuten und 12 Sekunden - die pure Zeit 48 Stunden und 3 Minuten.

Mehr zum Thema