Flusskreuzfahrt Vergleich

Kreuzfahrtvergleiche zwischen Flüssen

Selbständiger Kreuzfahrtvergleich Cruneo: Weltweit attraktive Flusskreuzfahrten. Der Direktvertrieb - der Vergleich ist mühsam. Die Dichte der Landausflüge an Bord ist deutlich höher als auf See. Bootsfahrt Moskau & St. Petersburg.

Auf der Wolga durch Russland mit komfortablen Reise- und Servicestandards.

Gegenüberstellung Seereise zu Flusskreuzfahrt

"Nach dem Motto" or "Lust auf Fluss"? Von Transfers über Unterhaltungsangebote bis hin zu Mahlzeiten an Board sind viele Dienstleistungen im Preis inbegriffen, aber auch Landausflüge können in der Regel separat gebucht werden und damit zu zusätzlichen Aufwandsfaktoren führen. Je nach Einsatzgebiet werden zwei Kreuzfahrtstypen unterteilt, und zwar Tiefsee- und Flusskreuzfahrt.

Der Weg einer Flusskreuzfahrt hängt vom Verlauf des Flusses ab; Kreuzfahrten auf See haben weniger geographische Abgrenzungen. Kreuzfahrtschiffe der Tiefsee sind viel grösser als Flusskreuzfahrtschiffe und können eine viel grössere Zahl von Fahrgästen befördern. Bei einem Passagieraufkommen von 100 bis 200 Menschen können die Kreuzfahrtschiffe auf Flüssen mehr als 1500 Passagiere befördern, auf einigen bis zu 8000 Schiffe.

Fluss- und Seereisen differenzieren sich neben der Größe des Schiffes auch durch andere Aspekte wie das Freizeitangebot an Board, Reiseziele, Zeiten für Landausflüge, Tarife und andere Sonderausstattungen. Worin besteht das Besondere an einer Flusskreuzfahrt? Das Kreuzfahrtschiff muss unter einer Brücke hindurch, hat daher wenig Durchzug und ist mit vielen Außen-Kabinen tief gebaut. In der Regel ist es sehr flach. Ausgehend von seinem eigenen Lager kann der Fahrgast die flussabwärts gelegene Umgebung genießen.

Von der Terrasse aus können Sie auch das vorbeiziehende Land mit seinen Naturlandschaften, Schlössern und Dörfern auskosten. Die überschaubare Grösse eines Binnenkreuzfahrtschiffes hat den Nachteil, dass die Besatzung intensiv betreut wird und damit der direkte Draht zur Schiffsbesatzung besteht. Ein vertrautes Raumgefühl entsteht, so dass sich vor allem unbegleitete Passagiere auf einer Flusskreuzfahrt wohlgefühlt haben.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt von Flussfahrten ist die Vielfalt der rasch zugänglichen Reiseziele entlang des Flusslaufs, so dass eine Flussfahrt eine populäre Alternative für Kurzurlauber ist. Der Liegeplatz befindet sich in der NÃ??he der City, da die Boote aufgrund ihrer akzeptablen Abmessungen in HÃ?fen ankern können, die normalerweise angelegt sind.

Die Passagiere können ohne lange Wartezeit von der Insel aussteigen und die Innenstadt erforschen. In der Regel ist es ein kleiner Fußweg von der Schiffstation bis in die Innenstädte.

Im Falle einer schweren Erkrankung ist das nächstgelegene Spital schnell erreichbar. Europa ist wegen seiner malerischen Flusslandschaft wie Rhein, Donau und Rhone, die durch Deutschland, die Niederlande, Österreich und Frankreich fließt, besonders für eine Flusskreuzfahrt geeignet. Das ist ein weiteres Plus der Flusskreuzfahrten: In der Regel entfällt ein langer Flug, da die Metropolen gut erreichbar sind.

Worin besteht das Besondere an einer Tiefseekreuzfahrt? Die Aussicht auf die plätschernden Wogen oder das rauschende Meer lassen den Menschen den Alltag hinter sich. Der Tag auf hoher See gehört zu den Highlights einer Tiefseekreuzfahrt. Auf einer Tiefseefahrt segelt das Boot bei Nacht und tagsüber im Port, um Ausflüge an Land zu erlauben.

Aufgrund ihrer riesigen Dimensionen können viele Kreuzfahrtschiffe jedoch nicht mehr in den Seehäfen ankern, sondern auf den Straßen der Welt liegt. Ausschreibungsboote befördern die Fahrgäste an Bord. Außerdem besteht die Gefahr, dass sie ausreichend große Industriehäfen anlaufen, wie sie für Container-Schiffe errichtet wurden. Auf einem Kreuzfahrtschiff auf hoher See kommt nie Langweile auf.

Neben den Ausflügen an Land ist das Animationsprogramm die Attraktion einer Seereise. Besonders positiv ist, dass die Passagiere auf einer Tiefseekreuzfahrt rund um die Uhr mit gastronomischen Leckerbissen aufwarten. Wie geht es weiter - Flusskreuzfahrt oder Hochseefahrt? Die Flusskreuzfahrt ist ruhiger. Das Animationsprogramm ist hier etwas weniger als auf einer Tiefseekreuzfahrt, aber normalerweise gibt es immer etwas zu erleben.

Bei einer Flussfahrt ist das nächstgelegene Küstengebiet nie weit weg. Während einer Flusskreuzfahrt kann während der Reise viel naturverbundenes erlebt werden, so dass der Fahrgast stets an Land und nicht auf dem Meer zu sein schien. Auf der anderen Seite steht die Kreuzfahrt mit ihrem einzigartigen Weitenangebot und dem einzigartigen Verkaufsargument "sea feeling". Der hohe Passagierandrang an Board eines Kreuzfahrtschiffes und die damit einhergehende individuelle Unverwechselbarkeit ist für viele Menschen keine Abschreckung, sondern ein gewünschter Nebeneffekt dieses Langstreckenurlaubs.

2010 nahmen 433 Tausend deutschsprachige Fahrgäste an einer Flusskreuzfahrt und rund 1,2 Mio. an einer Tiefseekreuzfahrt teil. Die Statistik zeigt, dass das Misstrauen, dass nur alte Menschen an Board einer Flusskreuzfahrt sind, ausgeräumt werden muss. Sie muss einzeln abgeglichen und berechnet werden, denn der Tarif ist natürlich von den Anforderungen, dem Zielort und der Dauer des Aufenthalts abhängt.

Wie kann es besser sein, für wen wir mit diesem Vergleich einen Schritt vorangekommen zu sein erhoffen? Auch die Vorurteile, dass Reisen zu kostspielig sind und dass nur Ältere auf Flussfahrten reisen, sind nicht mehr zu ertragen. Die Erfahrungen haben wir gesammelt und waren selbst auf vielen Fahrtenschiffen, auf Flüssen und hoher See!

Natürlich haben wir auch Flussfahrten im Angebot. Auch die besten Flussfahrten und Flusstouren findest du auf www.flussreisen-buchen.de.

Mehr zum Thema