Griechenland Urlaub

Feiertage in Griechenland

Personalisierte Hotels, Villen und Ferienhäuser in Griechenland Buchen Sie Ihren Urlaub mit oder ohne Flug! Urlaubstipps Griechenland: Plätze fernab vom Trubel der Touristen Eines haben Lefkas und Lefkas und Epiros gemeinsam: Sie sind Ferienorte mit Echtheit und Naturschönheit - was sich in den traumhaften Sandstränden und dem bergigen Umland wiederspiegelt. Die Stadt Kefalonia steht für wunderschöne Badebuchten, kulinarische Genüsse, unvergleichliche Sehenswürdikeiten, geschichtsträchtige Stätten und bezaubernde Ortschaften. Am besten ist die Zeit für die Reise zum Ionischen Ozean von Anfang Mai bis Ende September.

In diesen Gebieten Griechenlands ist es trotz der heißen Sommerhalbjahres viel gemütlicher als weiter im Süden, wie auf Kreta. Lefkas mit seinen karibischen Badestränden steht dem Ort Lefkas mit seiner saftigen Berglandschaft in nichts nach. Kefalonia: Das sind einmalige Buchten und Badestrände, Spazierwege, die griechische Gastfreundlichkeit und geschichtsträchtige Aussichten. Die Stadt Lefkas strahlt mit Klippen und wunderschönen Sandbänken.

Die Insel Helsingør verfügt über Badeanstalten und die "begehbare" Bergwelt des Hinterlands. Ein hügeliger nördlicher Teil mit Olivenbäumen und langen Sandstränden im SÃ??den fÃ?hrt zu Kefalonia. Wie kaum ein anderes Urlaubsziel ist es so vielfältig wie Griechenland. Die Reiseziele Lefkas, Epirus und Kefalonia befinden sich alle im Ionenmeer und weit weg vom Trubel der Touristen. Die Stadt Lefkas mit ihren vielfältigen Sandstränden ist ideal für einen ausgedehnten Badeferienaufenthalt.

Für einen aktiven Urlaub ist das Mutterland Epirus, verbunden mit Natur und Meer, ideal: Die Berggegend Zagoria, das idyllische Umland und die traumhaften Strände überzeugen. Kefalonia, die grösste jonische Halbinsel, verbindet traumhafte Badebuchten und weisse Strände mit bezaubernden Fischerdörfern. Verschuldungskrise und Flüchtlingsprobleme schaffen Verunsicherung bei den Feriengästen. Die meisten Feriengäste berichteten auch über besonders gastfreundliche Griechinnen und Griechinnen, die sich über den Tourismus auszeichnen.

Nimm nicht nur eine Karte mit in den Urlaub - Geld ist willkommen. Wir konzentrieren uns nicht umsonst auf Ferienorte im Ionenmeer: Die beiden Inselchen Lefkas und Kefalonia sowie das Mutterland Epirus verzaubern mit Echtheit und Gastlichkeit. Die Hauptursachen dafür liegen in der Grösse und den Einwohnern, deren Griechisch unter anderem den Reiz der Stätten begründet.

Mass Tourismus ist ein Fremdwort: Die Unterkunftsmöglichkeiten sind gering und oft in privater Trägerschaft, verlassene Sandstrände und kleine Badebuchten sind keine Ausnahme. In Griechenland gehören die Kenner Lefkas, auch "Lefkada" oder Epirus und Kefalonia zu den Insidertipps im Ionenmeer. Es gibt einen guten Anlass dafür - ob Strandurlauber, Pärchen, die die gemeinsame Zeit genießen, oder ob es sich um eine Familie mit Kind oder Forscher handelt, in dieser Gegend Griechenlands ist Wohlbefinden an der Tagesordnung.

Das Angebot an karibisch anmutenden Traumstränden ist an allen drei Stellen groß: Wasseratten und Sonnensammler können zwischen unzähligen Kies- oder Sanddünenstränden wählen, mit Aussicht auf das türkisfarbene, transparente Meer und die Weiten des Meeres. Romantikdörfer in den Alpen, romantische Fischerdörfer mit separatem Yachthafen und kleine Orte mit Fußgängerzonen und Einkaufsmöglichkeiten - auch außerhalb der Sandstrände von Lefkas, Epirus und Kefalonia gibt es viel zu erkunden.

Was gibt es Schöneres als einen Griechischsprachigen Ozean unmittelbar am See, mit Aussicht auf das Meer und den Salzduft des Meers in der Schnauze? Wer sich nicht nur im Urlaub erholen, sondern auch Sport treiben lassen will, hat an den Wassersportarten an den Riffen von Lefkas, Kefalonia und auf dem Kontinent Epirus ein großes Angebot.

Auch die Bootsfahrten zu den vor der Küste gelegenen Inselchen Meganisi, Skorpionen, Ithaka, Paxos, Antipaxos und der Paliki-Halbinsel auf Kefalonia sind populär. Außerdem können Sie Kefalonia mit dem Schiff von Lefkas und Epirus aus erreichen. Besonders das Umland von Épiros besticht durch eine Vielzahl von Naturschönheiten und Kulturdenkmälern. Für Wanderfreunde ist der auf ca. 1600 m gelegene Enos auf Kefalonia zu empfehl. Er hat einen wunderbaren Panoramablick auf das Wasser.

Flugdauer: Die Flugdauer nach Preveza, von wo aus Lefkas und Epirus leicht zu ereichen sind, dauert etwa zwei Std. Die Flugdauer ist ca. zwei Std.. Der Flug zum Kefalonia Airport dauert zweieinhalb Std. Obwohl die isonische Halbinsel Lefkas ziemlich still und friedlich ist, hat sie kulturhistorisch viel zu bieten: Gebirgsdörfer mit einem griechischen Flair und Flair berichten vom Ursprungsland Griechenland.

Darüber hinaus zeichnet sich die Tourismusstruktur auf Lefkas durch kleine Familienunterkünfte aus, die bisher von den großen Tourismusströmen ausgenommen wurden - das garantiert die Echtheit der Stadt. Reine Zivilisation auf dem Kontinent Épiros In den freundlichen Küstenorten wie Parga oder Sivota erwarten Sie die typische landestypische Gastlichkeit in den Gasthäusern an den Strandufers.

Die historische Kefalonia Kefalonia hat eine " lange " Historie, sie wurde von den Venedigern, den Franzosen, den Engländern und den Germanen eingenommen. Auf den beiden Inselchen Kefalonia und Lefkas sowie auf dem Kontinent Epirus ist das Klima durch warme, trockene Sommer und milde, relativ regenreiche Winter gekennzeichnet. Die See auf der östlichen Seite der gleichnamigen Stadt ist aufgrund des gegenüberliegenden Festlandes in der Regel wärmere und ruhigere als auf der westlichen Seite.

Das Wasser ist im Monat Juli noch heiß und die Aussentemperaturen sind nicht mehr ganz so hoch. In der Regel gibt es an den Stränden ein angenehmes Borstenblasen, im Inneren von Épiros findet man etwas Kühlung in den Bergen und Waeldern der Pindus-Berge. Im Kefalonia wehen die Nordwinde, auch bekannt als "Meltemia", vor allem im Sommermonat auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema