Kanaren & Madeira 3

Canaries & Madeira 3

Sie sehen die 7 Hauptinseln der Kanarischen Inseln mit den schönsten Zielen (Strände, Sehenswürdigkeiten und Klima). Jedes der 7 Kanarischen Inseln ist einzigartig! Im Wappen der Kanarischen Inseln sind 7 Inseln und Hunde abgebildet.

Auf einen Schlag sieben auf einen Schlag

Kanaren = Beach- und Massenturismus? Der Weltreisende André Schumacher hat alle sieben Inselgruppen gewandert - und dort die Hälfte der Erde entdeckt: "Sie können sich eine Fahrt in die Urwaldregion Costa Ricas oder der Sahara ersparen. Jedes Jahr kommen mehr als 10 Mio. Menschen auf die Insel des unendlichen Frühjahrs - und die meisten von ihnen schauen nicht über den Randbereich ihres baden.

Der Weltreisende André Schumacher erkundete auf einer zehn Monate dauernden Tour die Kanarischen Kanaren von Osten nach Westen, von Lanzarote nach El Hierro, dem ehemaligen Ende der Westwelt. Tatsächlich sind diese kleinen Inselchen ganz anders, als die meisten von uns denken. Der 1974 in Rostock geborene André Schumacher hat in Potsdam und später an der Kunsthochschule in Edinburgh die Fächer Freie Künste, Gestaltung, Philosophie/Naturwissenschaften studiert.

Nachdem er drei Jahre als freier Baumeister auf den Kanaren gearbeitet hatte, gab er seinen Arbeitsplatz auf, verließ seine Ferienwohnung und bereiste mehrere Jahre lang Südamerika mit dem Rad. Mit viel Witz und lebhafter Eleganz erzählt André in aufwendig gestalteten Film- und Fotoaufführungen von seinen Erlebnissen.

Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, Spanien, La Gomera, La Palma, El Hierro

die auf den Kanaren zu finden sind. Im Atlantik vor dem Westafrika Küste auf der gleichen geografischen Weite wie Florida, das Süden Marokko oder Ägypten, zwischen 27° und 28 Nordbreite liegt. Zu Spanien gehören die Kanalinseln und sind damit Teil der Europäischen Union. Im Jahr - diesen Tatsachen sind die Kanaren ihren Spitznamen Insel der Ewigkeit Frühlings zu verdanken. In diesem Zusammenhang werden die Spitznamen der Ewigen Inseln genannt.

Die Kanarischen Inseln sind in nur 4 bis 5 Stunden mit dem Flugzeug von der Website europäischen europäischen_1. zu entführen. Die nur so kurzen Reisezeiten trennen Sie in den düsteren Herbst- und Winternetzmonaten von Wärme, Sun und dem Stränden des Kanaren. Auf den sieben Inselchen sind die Unterschiede sehr groß. Für Freunde von Strandurlauben wären Fuerteventura, Lanzarote oder Gran Canaria zu vermelden.

Wenn Sie auf der Suche nach Vielfalt sind und eine Entdeckungstour unternehmen möchten, ist Teneriffa oder Gran Canaria der richtige Ort. Aber auch auf den Inselchen Teneriffa und Gran Canaria gibt es ausgezeichnete Wandermöglichkeiten. Für Surferinnen und Surfer haben vor allem auf Fuerteventura und Gran Canaria die besten Möglichkeiten. Auf welcher Seite ist die schönste ist? Für alle, die nicht nur träge am Sonnenstrand, sondern auch sportiv auf betätigen ruhen wollen, finden auf der ganzen Welt reichlich Möglichkeiten.

Die Stadt Gran Canaria ist wahrscheinlich die berühmteste der Kanaren. Diejenigen, die es etwas leiser mögen, sollten lieber den nördlichen Teil der sehr populären Insulaner bevorzugen. In den nördlichen Teil der Nordinsel sind die Urlaubsorte wesentlich weniger an den Massenturismus angepasst und man kann die verdiente Stille genießen. Landschaft präsentiert die vulkanische Halbinsel Gran Canaria durch ihre große Vielfältigkeit sich selbst.

In der Mitte der kleinen Bucht befindet sich der ausgestorbene Inselvulkan Pico de las Nieves, der höchste Punkt der Bucht und gewährt einen herrlichen Ausblick auf das Gebirgsland über, bis hinab zu Dünen von Maspalomas und auf die benachbarte Teneriffa. Für Surfer - ob Anfänger oder professioneller, Wind- oder Drachenflieger - Fuerteventura schafft die besten Bedingungen.

Als landschaftliche Highlights der Isla gelten der Naturpark Timanfaya, das Weinbaugebiet um La Geria, die Bucht Lago Verde mit El Golfo mit einem grandiosen Farbspiel und nicht zu vergessen die Playas de Papagayo in den Lanzaroten von Süden. Dahinter liegen im nördlichen Teil die kleine Nachbarinsel La Graciosa und andere kleine Inselchen, die kaum für den Tourismus entwickelt sind.

Tiefengeschnittene Sperrkreise reichen vom Inneren der Siedlung bis Küste und verleihen der Siedlung zusammen mit dem kargen Gebirgsland üppig, dem überwachsenen Tälern und dem Nebelwald "El Cedro" ein eigenes Antlitz. Fincas, Ferienhäuser und Ferienhäuser offerieren dem einzelnen Urlauber oder Spaziergänger die geeignete Unterbringung. Das Grünste der Kanaren:

Die Wanderdestination für all nature lovers hat auch ein vielfältiges Programm von Ferienhäusern für für für den individuellen Urlaub. Bei der kleinsten der Kanaren handelt es sich auch um die am schlechtesten entwickelte Touristeninsel des Kanarenarchipels. Mit Fähre von Teneriffa oder mit der lokalen Airline von den anderen Inselchen aus können Sie El Hierro erreichen.

El Hierro ist aus touristischer Sicht nicht sehr gut ausgebaut und zieht unter natürlich vor allem Wanderer und Naturliebhaber an. Kleinere Hotelanlagen und Privatunterkünfte sorgen für die richtige Unterkunft. Auf dieser Website Reiseführer finden Sie Reiseunterlagen über Ihren Kanarischen Inselurlaub nächsten, ob Badeurlaub, Bergwanderurlaub oder Aktion. Persönlich vor-Ort gesammelten Eindrücke, Reise-Tipps und mehr als 3000 Fotos verschafft ein umfassender Überblick und macht macht das Thema Kanaren zum Ziel.

Diejenigen, die ihren Ferienaufenthalt fernab vom Massenturismus verbracht haben, finden auf allen Kanaren ein entsprechendes Angebot. Kleinere Landhöfe und Fincas offerieren die richtige Unterbringung. Durch die ungewisse wirtschaftliche Situation einiger arabischer Ländern rund um das Mittelmeer und die Türkei kommt es zu einem Reise-Boom auf den Kanaren (Islas Canarias, Canary Islands). Ein ideales Ziel sind die Inselchen der Ewigkeit Frühlings Feriengäste, die auch im Sommer die Sonneneinstrahlung, den Sand und das Wasser bei guten Außentemperaturen genießen wollen.

Gefragt sind vor allem Kanarenreisen über Oster-, Pfingst-, Weihnachts- und Neujahrsreisen.

Auch interessant

Mehr zum Thema