Kombi Reisen Nilkreuzfahrt Badeurlaub

Combi Reisen Nilkreuzfahrt Badeurlaub

gerne lernen möchte, sollte er sich das Angebot von lidl-reisen genauer ansehen. Die genaue Reiseroute der Reise auf dem Schiff finden Sie im Angebotslink! Sogar ein Badeurlaub hätte zusätzlich gekostet. Kreuzfahrt auf dem Nil mit Badeurlaub am Roten Meer. Mysteriöse Wüsten & Oasen + Badeurlaub am Roten Meer.

Kreuzfahrt mit dem Nil in Ägypten - auf Anfrage mit Kairo und Strandurlaub

In Ägypten, das im Altertum wie eine Göttin angebetet wurde und auch heute noch dem Schutzgebiet nah ist: Der nördliche Teil ist und bleibt das Symbol für die Herausbildung der ehemaligen ägyptischen Vorzivilisationen, ihren Bestand und - wie es den Anschein hat - ihren dramatischen Niedergang. Es ist nicht von ungefähr, dass die wichtigsten Orte und Orte des Staates in der Nähe und entlang des nördlichen Teils des Flusses zu entdecken sind, damals und heute, ohne die es wahrscheinlich nur ein Wüstengebiet und damit eine Ödnis gäbe.

Kairo, Assuan, Abu Simbel - nur drei der vielen beeindruckenden Reiseziele in der Bundesrepublik, die seit je her nicht nur vom Nil aus ernährt wurden, sondern auch leicht erreichbar sind. Wenn Sie bei einer richtigen Rundfahrt durch das Grüne nichts aus der Hektik herausholen können, sind Sie auf einer Nilkreuzfahrt in guten Händen, denn hier vereinen sich Komfort und Entspannung mit fabelhaften EindrÃ?

Bei den meisten Rundgängen durch Ägypten gelten auch die Nilkreuzfahrten: In Kairo, der größten und wichtigsten Metropole des Bundeslandes, beginnen wir unser Reiseabenteuer durch die typische Modernität des landestypischen Geschehens. Ab Kairo, einer Großstadt, die zumindest vor Beginn jeder Nilkreuzfahrt besucht werden sollte und im besten Fall ausführlich erforscht werden sollte, kann man direkt oder indirekt eine Nilkreuzfahrt unternehmen, zum Beispiel von Luxor oder mit einem kleinen Abstecher über den Nürnberger See.

Wenn man in Luxor, früher ein Tempeldistrikt, heute eine Touristenstadt, anläuft, empfiehlt sich eine Vielzahl von Ausflügen, vor allem nach Karnak, 2,5 Kilometer entfernt, einem altertümlichen Ort mit der grössten Tempeldomäne des ganzen Bundesgebietes. Karnaks Templer sind ein ganzer Kompositionskomplex, der aus drei Stadtteilen mit unzähligen beeindruckenden Masten, Schläfen und Kapelle besteht.

Der beeindruckende Säulensaal von Karnak umfasst 134 Stützen und wird daher oft als Stützenwald bezeichnet. Auch in Luxor selbst, unmittelbar am Ufer des Nils liegend, gibt es einen sehenswerten Kulturtempel. Sowohl Luxor als auch Karnak sind gleichbedeutend mit Theben-Ost, auf der Westseite des Nils, Theben-West, gibt es die bekannten Nekropolen wie das Valley of the Kings oder die Felsgräber von Qurnet Murrai.

Ideal als Startpunkt für eine Kreuzfahrt auf dem Nil, deren Anfang mit dem Durchfahren der Sperre bei Esna, ca. 55 Kilometer südlich von Luxor, beginnen. Zu den Höhepunkten der Stadtgeschichte gehört der Chnum-Tempel, der in der Mitte der Innenstadt erbaut wurde. Er wurde in der 18. Dezemberzeit entdeckt und gebaut. Der Nil geht von hier aus über die Straße nach Aswan, wo er an Com Ombo vorbeifährt.

Das Industrie- und Landwirtschaftsstädtchen Kom Ombo ist bekannt für seinen grössten Kamelemarkt des ganzen Kontinents, den berühmten doppelten Tempel, der zu Gunsten des Krokodilgottes und des Falkengottes erbaut wurde. Ein wichtiger Halt auf jeder Nilkreuzfahrt ist auch Aswan. Auf eindrucksvolle Weise verdeutlicht die viertgrößte Metropole des Bundeslandes den Gegensatz zwischen dem modernen Stadtleben und dem des antiken Ägypten.

Der Assuan-Staudamm - der Hochstaudamm ist für die Bildung des ca. 13 Kilometer entfernten Nasser-Sees verantwortlich. Von Assuan bis zum ehemaligen Damm gibt es auch die berühmten Insel Kitchener´s Island und Elephantine. Abgeschlossen wäre er mit einer Körpergröße von 42 Metern der grösste Obelisk der Antike gewesen.

Die Grossstadt Edfu - etwa 100 Kilometer von Assuan entfernt - ist bis heute hauptsächlich vom Töpferhandwerk geprägt, teilweise noch immer nach altem Handwerk. Dies ist Ägyptens wahrscheinlich besterhaltener aller Zeiten, der Horustempel. Im botanischen Park der Gemeinde Assuan wird weniger Landwirtschaft oder (Kunst-)Kunsthandwerk betrieben, sondern eher Botanik. Es liegt auf Kitchener´s Island und überrascht mit seiner reichen Vielfalt an tropischen Baumarten, Blüten und anderen Gewächsen, die teilweise aus Asien und teilweise aus Afrika kommen.

Auch in Assuan, dem Katarakt des Nils oder zwischen seinen beiden Nachbarinseln, werden reizvolle Felukkenfahrten angeboten. Der Nubier Abu Simbel ist auch von Assuan aus leicht mit dem Auto oder per Flug zu ereichen. Auf einer Nilkreuzfahrt wird das Entspannen an Board mit unvergesslichen Ausblicken und unvergesslichen Exkursionen zu den Schönheiten dieses Land kombiniert. Man sollte einen erholsamen und abenteuerlichen Aufenthalt auf einer Nilkreuzfahrt nicht mit einem Badeurlaub kombinieren und ihn in aller Stille enden las.

Mehr zum Thema