Kreuzfahrt in der Karibik

Fahrt in der Karibik

Sehen Sie viel in kurzer Zeit. Ein Costa-Kreuzfahrt in der Karibik ist genau das Richtige für Sie. Karibische Fahrten Die 2,1 Mio. Einwohner zählende Metropole Havanna ist die grösste der Karibik und wurde 1515 von dem Eroberer Diego Velázquez de Cuéllar ins Leben gerufen. Jh.

aufgrund ihrer direkten Lage an der Küste oft von Seeräubern ausgeplündert wurde, und 1607 zur Landeshauptstadt Kubas erklärt wurde, damals noch eine spanische Siedlung.

Durch ihre wechselvolle Historie leuchtet die Hansestadt auch mit anderen Architekturstilen wie dem Ardennen. Die Gemeinde Willemstad hat etwa 125.000 Einwohnern und ist die Landeshauptstadt von Curacao. Die an der südlichen Küste der Illes Balears gelegene koloniale Großstadt hat einen naturbelassenen Binnenhafen, der bei vielen Passagierschiffen beliebt ist und früher ein großer Umschlagsplatz für aus Afrika stammende Panzer.

Sie wurde zuerst von Spanien eingenommen und gehörte seit dem XVII. Jh. zu den Niederländischen Antillen. Das Kolonialzeitalter prägte das Bild der Stadt und findet sich auch heute noch in der typisch holländischen Baukunst wieder. Seit 1997 ist die karibische Stadtmitte "Little Amsterdam" UNESCO-Weltkulturerbe. Puerto Rico ist das Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturzentrum der Kanarischen Inseln und zählt rund 400.000 Menschen.

Die 1521 von den Iberern gegründete Ortschaft San Juan ist geprägt von einer bemerkenswerten historischen Stätte, die seit 1983 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Mit über 500 Jahren städtischer Geschichte verfügt die Metropole über eine Vielzahl historischer Bauten, alter Kolonialgebäude, sowie über kleine Gässchen und kleine Bars. Brückenstadt ist die Landeshauptstadt von Barbados und das Wirtschaftszentrum des Karibikinselstaates.

Die 1628 von Großbritannien gegründete Metropole ist bis heute durch eine spannende Kombination aus Karibikflair und einem Touch englischer Kunst geprägt. Mitten in der Innenstadt befindet sich der Trefalgar-Platz mit der Statue von Herrn Nelson. Derjenige, der den Anstieg auf eine 800 Höhenmeter hohen Felswand gewagt hat, entdeckte die St. John Kirche und genießt einen wunderbaren Blick auf die Welt.

Kozumel ist eine afrikanische Isola vor der Hemisphäre Yucatán und ein populäres Feriendestination, die auch zunehmend auf Karibikkreuzfahrten besucht wird. Die Vielfalt der Wassersportarten, die traumhaften Sandstrände und die Maya-Ruinen machen die Isla zu einem besonders vielfältigen Ziel für Erholung und Unterhaltung. Diejenigen, die das Flair des karibischen Strandes bevorzugen, können den Tag in der Chankanaab Lagune verbringen - einem natürlichen Becken mit Tropenfischen und Steinkorallen.

Mit rund 16.000 Einwohner an der Westseite der Grande Terre befindet sich Point-à-Pitre, die berühmteste Metropole im französichen Überseegebiet von Garadeloupe. Die 1763 gegründete Ortschaft wurde 1780 durch einen großen Brand und 1843 zweimal durch ein Beben fast völlig vernichtet. Der farbenfrohe, lebendige und lebhafte Kräutermarkt und die Innenstadt mit ihren vielen schmalen Straßen spiegeln die Lebhaftigkeit der Großstadt wieder.

St. John´s befindet sich an der nordwestlichen Küste von Antigua, die früher unter englischer Herrschaft war und erst seit 1981 zusammen mit der kleinen Stadt Barbuda einen unabhängigen Bundesstaat ausmacht. Das lebendige Kapital war schon immer ein Ausfuhrhafen für die Wirtschaftsgüter der Region, vor allem für die Bereiche Süßwaren und Baumwollindustrie, und zählt heute rund 26.000 Menschen.

In St. John´s bezaubern die Sehenwürdigkeiten im Kolonialstil, darunter der Justiz-Palast des achtzehnten Jahrhunderts oder die Kirche. Bei den Ruinen von Forts James wartet eines der Ã?ltesten GebÃ?ude der Welt auf Sie, wÃ?hrend sich der English Harbour mit einer ansprechenden Flusspromenade prÃ? Das Zentrum der Bahamas mit seinen rund 250.000 Einwohnern ist das Handels- und Bankkernzentrum des Inselstaats.

Die 1656 von britischen Siedlern gegründete Ortschaft Nassau wurde zunächst Charlestown genannt und bekam 1689 ihren jetzigen Nachnamen. Bereits seit den 1950er Jahren ist die Hansestadt als Touristenhochburg und Urlaubsparadies bekannt. Die Montego Bay befindet sich an der nordwestlichen Küste Jamaikas und hat etwa 110.000 Bewohner. Schon 1494 landet Christoph Kolumbus ganz in der NÃ??he der jetzigen, spÃ?ter von den EnglÃ?ndern Ã?bernommenen und durch den Sklaven- und ZÃ??chterhandel gediehenen Welt.

Jahrhunderts wurde die Hansestadt immer mehr zu einem populären Ferienort für wohlhabende US-Bürger - dieses besondere Flair ist bis heute die beliebteste Urlaubsinsel geblieben.

Auch interessant

Mehr zum Thema