Kreuzfahrt Kanaren Kapverden 2017

Bootsfahrt Kanarische Inseln Kap Verde 2017

Von den Kapverdischen Inseln ist die Insel Santiago diejenige mit der beeindruckendsten Geschichte und sicherlich auch die afrikanischste der Inseln. My ship 2 Reisebericht: Neujahrsreise 2017/2018 - Kanaren . Erfahren Sie auf dieser 15-tägigen AIDA cara Kanarische Inseln Kreuzfahrt die schönsten Inseln des Atlantiks. Die Phoenix Cruise 2017 ist eine kapverdische Kreuzfahrt der MS Amadea auf den Kanarischen Inseln, die auch schöne Häfen im Mittelmeer und in Portugal anläuft. Wir haben 45 Kreuzfahrten für Sie gefunden.

Kapverdische Kreuzfahrt 2018/2019 Online-Buchung

Die Verarbeitung der erhobenen personenbezogenen Nutzungsdaten erfolgt zur Verbesserung unseres Leistungsangebots und für statistische Zwecke. Weil es möglich ist, persönliche Angaben zu machen, ersuchen wir Sie, selbst zu überprüfen, welche Angaben Sie uns gegenüber machen wollen. Benötigt die Konsultation dagegen eine Identifikation (z.B. Abklärung von Bedenken bezüglich Ihres Kundenkontos), so dient die erfragte persönliche Information ausschliesslich der Legitimierung Ihrer Persönlichkeit für die Ausführung der Konsultation und deren Qualitätskontrolle.

Der Datenspeicher befindet sich ausschliesslich auf einem Server in Deutschland. Du hast ein Recht auf kostenlose Auskunft, Datenübermittlung, Korrektur, Sperrung und ggf. Streichung deiner bei uns gespeicherten personenbezogenen Nutzungsdaten.

My ship 4 Travelogue "Kanaren mit Kap Verde".

Dieses Mal hatten wir uns für die Tour "Kanaren mit Kapverden" entschlossen, mit den Ports Gran Canaria, Mindelo, Praia, Dakar, Teneriffa, La Gomera, La Palma, Lanzarote und zurück nach Gran Canaria. Da wir aber gern etwas mehr reisen, fuhren wir von "Gran Canaria nach Mallorca" mit den Seehäfen Gran Canaria, Madeira, Cadiz, Malaga und Palma de Mallorca weiter.

Der erste Trip hat 14 Tage gedauert, der zweite 8 Tage, so dass wir 22 Tage auf der Straße waren. Der vorliegende Report befasst sich zunächst mit dem ersten Teil unserer Kreuzfahrt und dann mit dem zweiten Teil meines Berichts "Mein Boot 4: Gran Canaria nach Mallorca". Es war gar nicht so ganz locker, denn nachdem wir zuerst ein Taxidienst zur Nordwestbahnstation genommen und von dort mit dem Auto zum Bremer Bahnhof weitergefahren waren, hatten wir nur 8 Gehminuten Zeit, um in den Bahnhof nach Hamburg zu steigen.

Als wir dort um 17:40 Uhr angekommen waren, gab es vor den Condor-Schaltern bereits zwei verhältnismäßig lange Warteschlangen, aber als es um 18:00 Uhr begann, waren wir recht schnell, die belegten Plätze hatten auch funktioniert und so konnten wir den Tag in aller Ruhe beginnen (auch so gelassen, wie man kurz vor einer Fahrt ist).

Obwohl es 20 Min. später begann, war die Ankunft in Las Palmas immer noch recht zeitig, wenn auch aufgrund der heftigen Winde recht zögerlich, aber wir mussten 10 Min. im Flieger stehen, bevor sich die Tür öffnete. Am Check-in am Boot gab es keine Schlange und um 17:30 Uhr haben wir bereits gegessen, nachdem wir das Reisegepäck in die Kajüte, Balkonkabine 7038, wie so oft zuvor, mitgebracht haben.

Schon nach dem Abendessen lagen die Taschen vor unserer Haustür und es blieb noch genügend Zeit zum Packen, bis wir um 21:45 Uhr für die Seerettungsübung ganz schön nervös waren. Mit 6 und 3,5 Meter hohen Wellengang wehte der Fahrtwind recht stark, aber da er von hinten kam, konnte man ihn nur leicht spüren und man konnte gut an Deck aufliegen.

An dem zweiten Tag auf dem Seeweg nach Kap Verde war es mit 6er Kraft wieder recht windgeschützt, aber der Fahrtwind kam aus nordöstlicher Sicht und so schwankte das Boot recht kräftig von einer auf die andere Himmelsrichtung, so dass auch Spucktaschen in den Fluren verstreut waren. Sie sind eine Gruppe von Inselgruppen im Atlantik ca. 570 Kilometer vor der Westafrikaküste und sind seit der Trennung von Portugal im Jahr 1975 eine eigenständige Inselland.

Mindelo, auf Sao Vicente, ist mit rund 75.000 Einwohner die zweitgrösste Insel Kap Verdes und seit 1850 eine bedeutende Versorgungsstätte auf der transatlantischen Route. Von der Anlegestelle des Dampfschiffes bis zum Anfang der Innenstadt sind es ca. 15 Gehminuten, aber es gibt auch Taxis an der Hafenausfahrt, die auch Inseltouren zu verhandelbaren Preisen bieten.

Geht man ein wenig weiter in die Innenstadt, findet man den rosa Statthalterpalast, die Nossa Senhora da Luz, eine Kolonialkirche und das kirchennahe Dorf. Am Morgen war es etwas bewölkt, aber als die Sonneneinstrahlung aufkam, wurde es mit 23° C recht heiß, zumal wir wieder 2,5 Std. waren.

Es gab jedoch nur ganz gewöhnliche Wohngegenden mit einigen Läden und einem Haus, nichts Spezielles und so sind wir nach einer langen Autostunde wieder auf dem Boot, denn am naechsten Tag hatten wir einen Exkursionsbuchung gemacht und etwas muss auch noch ruhen. mit Exkursion "Praia und Cidade Velha", 49,- p. P. P. Praia, mit ca. 140.000 Einheimischen im Sueden der gleichnamigen Inselfuehrung, ist die Stadt Santiago, die Landeshauptstadt der Kapverden sowie das wirtschaftli ese mit einem Weltflaeufer.

Da das Kreuzfahrtgebäude dieses Mal gut 2 Kilometer vom Ortsrand entfernte war, hatte TUI Kreuzfahrten einen Shuttlebus benutzt, 9 EUR pro Kopf für die Tageskarte, für die Kleinen 6 EUR. Es gab vor dem Boot und an der Hafenausfahrt auch Taxis, sie wollten 3-5 EUR für die Hinfahrt in die City, aber nur Rechnungen, wenn man keine nationale Währung hat (110 Escudo = 1 EUR).

1615 auf diesem Hochplateau entstand das Dörfchen Santa Maria, das 1770 zur Hauptstadt und zum Verwaltungszentrum der Kapverden wurde. Auf dem Supermarkt hatten wir 20 Min. freie Zeit, bevor wir in ca. 15 Min. mit dem Autobus in die Cidade Velha weiterfuhren. In Praia war das Klima noch immer trüb und windgeschützt, aber als wir den nächstgelegenen Punkt, die Fort Real de São Filipe oberhalb der Cidade Velha, erreichen, wird es immer nüchterner.

Wir hatten dort 30 Min. Zeit (inkl. Toilettenpause) und fuhren danach mit dem Autobus hinunter ins Dorf. Wir waren in den folgenden 40 Stunden noch kurz am Wasser und dann ein wenig den Hügel hinauf, mit einem herrlichen Blick über eine Meeresbucht. Als wir zurück zum Boot fuhren, servierte der Reiseführer kreolische Punch im Autobus, aber wir weigerten uns zum Glück, das war eine gute Sache, denn es soll schrecklich lieb lich gewesen sein, überhaupt nicht unser Gaumen.

11:50 Uhr waren wir wieder am Boot, also knapp 4 x 4 x 6 Uhr nach der Abreise. Dieser Tag war für uns alle etwas Besonderes, denn es war unser 800. Tag auf einem Segelschiff seit unserer ersten Kreuzfahrt im Jahr 1980 und wir sind bestrebt, die 1000 er noch voller zu machen.

Den Tag haben wir also mit viel Faulheit verbracht, die durch das Mittagessen gestört wurde, obwohl auch viel auf dem Plan steht, aber wir wollten Kraft für den nächten Tag in Dakar schöpfen, denn dann war es Zeit, für den Exkursionsausflug wieder früher aufzustehen. Um 6:00 Uhr hatten wir im Hafengelände in der unmittelbaren Umgebung der City festgemacht, aber es sind ca. 2 Kilometer zum Stadtzentrum.

An der Hafenausfahrt gab es Taxis, die mehr oder weniger eingebeult wirkten, und mir wurde gesagt, dass man für 5 EUR ins Stadtzentrum kommen kann. Doch nach 10 Min. gab er den Gespenst auf, wie nett und nach einem Tipp von mir schaffte es der Chauffeur, die zweite Türe für das Ein- und Aussteigen aufzumachen.

Die Route sieht wie folgt aus: erster 10-minütiger Zwischenstopp an der 1936 eingeweihten römisch-katholischen Kirche, gefolgt von einem Außenbesuch der großen Muschik mit einem gegenüberliegenden Denkmal am Fluss. Weiter zur Uni mit 15 Min. Haltestelle. Übernachten Sie im Sandmalerei-Studio 25 Min., dann fahren Sie in das Künstlerdorf mit 30 Min. Zeit. Dann Rückkehr zum Boot, Ankunftszeit 12:30 Uhr. Abschließend zum Exkursion, der Start war etwas unruhig und alles war ziemlich turbulent, aber man bekam einen schönen Einfall.

Es ist bezweifelnd, dass man die Attraktionen auf eigene Faust hätte besuchen können, da alles sehr weit voneinander entfernt war und man bei Taxichauffeuren nie wissen kann, ob sie immer alles auf Anhieb vorfinden. Etwas anderes am Wetter: heller Sonnenschein den ganzen Tag, ein eher kühlen Morgenwind, aber es wurde schneller warm und bei 24° war es in der Sommerzeit schon recht heiss.

Oh ja, Souvenirhändler stehen genau vor dem Boot, wenn du Andenken willst. Wiederum war es recht windgeschützt, aber der Fahrtwind kam nahezu von vorne, so dass die Kurvenbewegungen bei den Windstärken 5 bis 6 nur wenig spürbar waren. Die Stadt Teneriffa ist die grösste der Kanaren und mit über 900.000 Einwohner die dichteste der spanischen Halbinsel mit der Provinzhauptstadt Santa Cruz de Tenerife.

Es war nur ca. 230 Meter von der Hafenausfahrt enfernt, aber für die Kurzstrecke gab es auch einen kostenlosen Shuttle-Bus, wenn Sie nicht zu Fuß gehen wollten. Taxis stehen im Yachthafen und wir sehen auch den Stellplatz der Mietwagen. Direkt auf dem Hügel und am Parque Garcia Sanabria in einem großen Kreisbogen zurück zum Boot, total 3,5 Std. und ich versuchte, einige nette Fotos zu machen.

Das ist die nordöstlichste aller Kanaren mit der Landeshauptstadt Santa Cruz de la Palma, die rund 12.000 Menschen zählt. Wie alle anderen Kanaren ist auch La Palma vulkanischen Ursprungs und hat das ganze Jahr über eine üppige Grünvegetation, weshalb es auch "La Isla bonita" genannt wird.

Es war nur 10 Gehminuten von der Hafenausfahrt entfernt, aber es gab auch einen kostenlosen Shuttle-Bus. Bevor das Boot Taxis stand, die unterschiedliche Insel-Rundfahrten boten, gab es auch eine der Bimmelbahnen. Dann gingen wir auf und ab den Hügel und zurück durch die Haupteinkaufsstrasse zum Museum.

Auf der Sonnenterrasse haben wir den ganzen Tag etwas angeschlagen verbracht, denn am anderen Tag erwartete uns La Gomera und wir mussten neue Kraft schöpfen. Nach El Hierro ist La Gomera mit nur knapp 20.000 Einwohner die zweithöchste der Insel. Um 8:00 Uhr lagen wir in San Sebastian auf La Gomera, das Boot befand sich in direkter Stadtnähe, der Hafenauslauf war nur 7 Gehminuten entfernt.

Es gab Taxis, die Inseltouren anboten, sehen Sie das Bild für Preis und Fahrt. Wenn wir am Nachmittag auf dem Sonnendeck liegen, kamen starke Nebel über den Bergen, aber sie schafften es nicht zum Boot, aber dann war es wirklich heftig. Durch den Wind nahm der Captain auch die Südroute unter dem Gesichtspunkt der Inselschutz, so dass der Wellengang kaum spürbar war.

Am Abend ab 21:30 Uhr war Billardparty mit dem populären Schokoladenbuffet und da wir bereits um 20:00 Uhr in Archrecife angelegt hatten, war es auch nicht ganz so windgeschützt, aber trotzdem recht cool und die Menschen hatten sich draussen im Sitzen mit einer Decke bedeckt. Lanzarote, die nordöstlichste der Kanarischen Inseln, ist nur 140 Kilometer westwärts von der Marokkoküste und etwa 1000 Kilometer vom span. Kontinent entfern.

Die Anlegestelle ist recht frisch und viel stadtnaher (nur 1,2 km) als noch vor wenigen Jahren. Zur Hafenausfahrt geht man gut 10 Gehminuten und direkt vor dem Boot gibt es viele Taxis, dort können auch Räder für 10 EUR ausgeliehen werden. Wer noch nicht auf der Insel war, lohnt sich ein Abstecher in den Timanfaya Nationalpark (Feuerberge), denn hier kann man die Tiefenwärme des Vukans hautnah miterleben.

Bei der Rückfahrt zum Raumschiff musste ich den Schirm aus meinem Rücksack nehmen, den ich die ganze Zeit (auch in Dakar) mit mir herumgetragen hatte, weil es einmal kräftig gekippt hatte. Nachmittags verweilten wir recht erschöpft im Hallenschwimmbad, es regnete wieder. Die meisten Besucher mussten heute ihre Taschen zusammenpacken, denn die Fahrt "Kanaren mit Kap Verde" endete am nÃ??chsten Tag auf Gran Canaria.

Aber da wir an Board geblieben sind und an der anschließenden Fahrt teilgenommen haben, konnten wir den Tag erholen. Was es für uns an diesem Tag und natürlich bei der anschließenden Fahrt war, kann man in meinem Reisejournal "Mein Boot 4: "Gran Canaria nach Mallorca" nachlesen. Immer dann, wenn wir in der Regel erst eine Std. nach dem Abendessen um 19:00 Uhr ankamen, aber auch, weil das Boot nicht ausverkauft war.

Am Morgen und am Mittag war es, jedenfalls an Meertagen, meistens recht überfüllt, aber wir aßen oft sehr zeitig und konnten uns die Suche nach einem Ort ersparen. Abhängig vom Wetter war das Sonnendeck gut besetzt, aber irgendwoher fand man bei Sonnenschein an Meerestagen noch einen freien Platz, was bei dieser Fahrt nicht so oft der Fall war.

Weil das Boot nicht vollständig ausverkauft war, war der Raum in allen Aufenthaltsbereichen viel ruhiger, wir fanden es sehr gemütlich und die anderen Passagiere wahrscheinlich auch, weil wir niemanden mit schlechtem Gefühl aufnahmen. Der Weg war sehr gut ausgewählt, alle Reiseziele spannend und sehnsüchtig, die Verweildauer war gut und auskömmlich.

Unser stetiger Wegbegleiter war der Fahrtwind, in der Regel um die Windkraft 6 von der Himmelsseite, so dass das Raumschiff rollt (= von einer Himmelsrichtung zur anderen wiegend). Auf Mein Shipp 4 gibt es sehr viele Shops mit einem breiten Angebotsspektrum, wie es auf großen Booten üblich ist. Am Ende natürlich das Wichtigste: Fazit: Wir hatten die Reise wegen Kap Verde und der Rallye Deluxe reserviert und es hat sich wirklich ausgezahlt, es gab immer wieder Interessantes zu erleben.

Doch auch die bereits berühmten Inselchen Teneriffa, La Palma, La Gomera und Lanzarote waren wieder wunderschön und wir sahen auch für uns völlig neue Kurven.... Die folgenden 2 Touren sind bereits ausgebucht, Aug. 2018 mit Mein Schiff 2 und J. 2019 mit dem neuen Mein Schiff 1.... , Madeira - ...

Mit meinem Boot 4: 14 Tage Kreuzfahrt "Kanaren mit Kap Verde" vom 08er bis 22er bis 18er / Route: Gran Canaria - 2 Tage Meer.... My ship setzt sich zusammen aus meinem Reisejournal mit den Kanarischen Inseln vom 2005. 10. bis 15. 10. 2016 von Palma de Mallorca - Ports of.... Neuer My Ship 1 Travel Report Erwartung vom 28. August bis einschließlich 24. Juni 2019 Bestimmungsorte:

Die beiden waren wieder auf dem Weg und brachten diesen Reisejournal von Mein Shift 2 auf die Kanarischen Inseln mit: ..... My ship 4 Travelogue Great Britain with Ireland vom 27. May bis zum 18. June 2017| Route: My ship 4 Travelogue Southern Norway with Oslo from 20th May to the 28 May 2017| Route:

Mit meinem Boot 7 Fahrtbericht Vfreudefahrt 1 vom 26. Juni bis 18. Juni 2017 2 Strecke: Kiel - Aarhus / Dänemark ..... Reisejournal Dubai mit Indien vom 14. Januar bis 28. Januar 2017 / Route: Dubai - Khasab - Tag des Meeres - Tag des Meeres..... My ship 3 Travelogue Dubai mit Muscat vom 05. bis 03. Februar 2017 / Route: Dubai - Dubai - Dubai - .....

durch TUI Schiffskreuzfahrten TUI Schiffskreuzfahrten Reiseberichte von Mein Schiffskreuzfahrten aus aller Herren Länder. Reiseberichte von der Mein Shiff 1, ..... My ship 2 transatlantic west + northern + southern Caribbean - 08.11.-06.12. 2013 4 weeks feel good inclusive - Written by Barb: Da ..... Ob Segelschiff statt dickem Boot oder unverbesserliches Wohnmobil auf einem Segelschiff - Berichten Sie von einer karibischen Kreuzfahrt mit Meinem Segelschiff 2 von....

My Ship 4 Travel Report Baltic Sea Baltic States with Riga: 10 Tage Ostseekreuzfahrt ab Barb - (mit. "Ahoi! " und ich begrüße Sie auf meiner Fahrt mit dem Meiner Ship 1. Heute, am zweiten Tag, am zweiten Tag 2015, ging es für mich..... Reisedokument Mein Boot 1: 21 Tage Combitour Nord + Süd + Nordkaribik 08.01.-31.01. 2015 Route: Barbados, Dominica, Martiniqué, Guillotine, St.....

Travelogue Mein Boot 1 - Route: 21 Tage kombinierte Kreuzfahrt Asien mit Thailand, Malaysia und Vietnam vom 05. bis 27. Januar.... Die Reise nach Mein Shiff 2, die im Seehafen von Valletta auf uns gewartet hat, fing sehr frühmorgens an.... My ship 4 Travelogue Canaries mit Madeira vom 16. bis 22. Oktober 2015 - von unserer Leserinnen Nadine, die....

Mit meinem Boot 3: 14 Tage kombinierte Tour Westliches Mittelmeer + Adria mit Kroatien (21.09.-05.10. 2014) - Route: Malta - Mount Carlo - Ajaccio.... in der Zeit vom 24. bis 31. April 2016 Route: Palma de Mallorca ..... Cruise Travelogue Mein Boot 4 - 12 Tage Mallorca meets Hamburg vom 02. März bis 05. Juni.

Auch interessant

Mehr zum Thema