Kreuzfahrt Madeira Kanaren

Cruise Madeira Kanarienvögel

Es geht häufig auf eine Kreuzfahrt auf den Kanarischen Inseln, auch nach Madeira (Portugal) und nach Marokko. Auf Madeira und Ihnen liegen alle Zutaten vor, die eine wunderbare Kreuzfahrt ausmachen. Travelogue Aida: Zuerst war ich etwas skeptisch, als wir eine Kreuzfahrt mit der AIDA blu buchten, inklusive Flugreise von/nach München. Auf Gran Canaria, Madeira, La Palma, Teneriffa, Fuerteventura. Bootsfahrt mit der Pullmantur Zenith: Ein Traum von Madeira und den Kanarischen Inseln.

Kursprogramm Kanaren & Madeira - Kreuzfahrt mit Albertos

Mi 24.10. Di 25.10. Ca. 3,5 Stunden Fahrtzeit südöstlich entlang der Küstenlinie nach Chile, der Landeshauptstadt von West Sussex County. Im Anschluss an den Innenbesuch geniessen Sie ca. 2,5 Stunden Freizeit mit der Möglichkeit eines Spaziergangs durch die Fussgängerzone oder entlang der Arkaden.

Nützen Sie die Möglichkeit, das 1501 errichtete Querhaus auf dem Dorfplatz zu sehen. Nachdem Sie die Autobahn hinter sich gelassen haben, durchqueren Sie den einmaligen New Forest Nationalpark, einen wichtigen Nationalpark im südlichen England mit malerischer Landschaft, grasenden Ponys und geschichtsträchtigen Ortschaften mit schönen Häusern. Danach kehren Sie zum Raumschiff zurück.

Du nimmst den Autobus für ca. 2 Stunden nach London. Von dort aus führen Sie Ihre Panoramafahrten an den bedeutendsten Sehenswürdikeiten der Hansestadt vorbeigeführt. Dann kehren Sie mit dem Boot nach Port Mouth zurück. Hinweis: Die Nach Ihrem Besuch geht es weiter nach Salisbury, einer Ortschaft mit einem mittelalterlichen Zentrum. Dann kehren Sie mit dem Boot nach Port Mouth zurück. Hinweis: Die

Etwa 5,5 Stunden, Sie sind etwa 1,5 Stunden nördlich von London und besichtigen die Barockgärten des Hampton Court Palace. Wir kehren nach dem 2,5-stündigen Besuch zum Boot zurück. Hinweis: Die Danach besichtigen Sie den Tower of London, eines der berühmtesten und am besten erhaltenen Altstadtbild.

Bleiben Sie etwa 2 Stunden und kehren Sie dann zum Boot zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Per Autobus geht es zunächst ins Stadtviertel Belém und zum Kloster des beeindruckenden Hieronymusklosters, einem der bedeutendsten Sakralbauten der Menschheit. Hinweis: Die Danach Rückreise nach Lissabon. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht.

Danach geht es weiter zum west-östlichsten Ort des kontinentalen Europa, dem Cabo da Roca, mit einem schönen Ausblick auf die Küsten. Der Rückweg erfolgt entlang der Küstenstrasse, an bezaubernden Sandstränden entlang, durch das Fischerdorf Cascais und den heutigen Seebad Estoril nach Lissabon. Hinweis: Die Von der Hafenstadt aus geht es in das Viertel Belém mit einem Fotostop am Belém-Turm aus dem XVI Jahrhundert (externer Besuch), zum Denkmal des Entdeckers, einem der bemerkenswertesten Denkmäler des bekannten Baumeisters Arruda (externer Besuch), und zum Hieronymuskloster ("Interner Besuch des Kreuzgangs").

Danach geht es abwärts durch die schmalen, teilweise unebenen Straßen der bekannten alten Stadt Alfama. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Auf dem agilen Fahrzeug fährt man unter anderem durch die schmalen Straßen der Innenstadt, am Dom und einigen Ausblicken vorbeige. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten oder Rückenproblemen zu empfehlen.

Etwa 4 Stunden mit dem Autobus zum Belém Tower und zum Monument of Discovery. Von dort aus geht es weiter in den Stadtteil Estrela, wo Ihre ca. 30-minütige Stadtführung mit der antiken Lissaboner Tram startet und Sie durch die Altstadt von Bairro Alto, Preça da Figureira und Alfama leitet. Mit dem Autobus geht es nach einiger Zeit wieder zurück zum Heimathafen.

Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. In Agadir geht es nach einer erfrischenden Pause entlang der Korniche und des kilometerlangen Sandstrandes weiter und macht einen kleinen Halt auf dem Nachtmarkt. Danach geht es zurück zum Fluss. Danach kehren Sie zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht.

Über die Passstraße geht es bis auf 1.700 Meter mit herrlicher Aussicht auf das Ammelnertal, das sich am Fusse des 2.400 Meter hohen Jebel Lekest erstreckt. Langer Rückweg durch zerklüftete Berglandschaft und Steingutwüste mit einem kurzen Zwischenstopp auf dem Silbernen Markt in Tiznit. Hinweis: Die

Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Von dort aus geht es durch die weiten Strassen der Neustädter zur Medizin. Möglichkeit zum Einkaufen und zur Rückkehr auf dem gleichen Weg nach Agadir. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Mit Geländefahrzeugen (ca. 4-5 Personen pro Geländefahrzeug) über Sandstraßen am Sandstrand und durch wunderschöne Landschaften südlich bis ins alte Massa-Tal radeln.

Kehrt zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit Rückenproblemen und/oder Mobilitätseinschränkungen gedacht. Mittwoch 31.10. ca. 3,5 Stunden Ein entspannender Abstecher für alle Kanaren. Von hier aus gelangt man in das fruchtbares Weinbaugebiet La Geria. Wir fahren weiter nach El Grifo, dem ýltesten Weingut der Kanarischen Inseln, wo Sie mit einem Glas Rotwein willkommen geheissen werden.

Du wirst dann zum Raumschiff zurückkehren. Hinweis: ca. 4 Stunden Ein Exkursion für sportive Besucher. Es ist besonders für Wanderer und Naturfreunde interessant. Der Weg geht von hier aus durch skurrile Vulkanformationen und eröffnet die einzigartige Möglichkeit, noch lebendige Eruptionen - ohne leuchtende Lavafelder oder Schwefeldämpfe - hautnah zu miterleben.

Danach Rückkehr zum Fluss. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Vorbei an idyllischen Dörfern mit weißen Häuser im südlichen Teil der Wildnis geht es zum Naturschutzpark Timanfaya, einem Riesenkrater und Lavasee, der sich im achtzehnten Jahrhundert mit gewaltigen Ausbrüchen entwickelte und der landschaftlich sehr typischen Erscheinung.

Rückreise durch die Weinbauregion La Geria mit Besichtigung einer Bodega, kleiner Weinprobe und Schiffsrückfahrt. Man fährt durch das "Tal der 1000 Palmen" und besucht die Grotte Jameos del Agua, entworfen von César Manrique, eine in sich abgeschlossene kleine MÃ??rchenwelt. Danach kehren Sie zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht.

Donnerstag 01.11. ca. 4 Stunden Nach einer kleinen Einweisungsfahrt durch Santa Cruz de Tenerife geht es über die Autobahnausfahrt in Fahrtrichtung Orotava zum Aussichtspunkt Humboldt mit schöner Aussicht über das breite, fruchtbares Orotavatal. Hier können Sie blumige Gartenanlagen und Geländeplantagen besichtigen und einen Bummel durch die Stadt Orotava mit ihren typischen Kanarenhäusern machen.

Nach und nach geht es durch die schöne Natur auf eine Seehöhe von ca. 2.200 Metern zum Aussichtsturm "Ortuño". Sie machen einen weiteren Fotostop am "Mirador La Tarta" und weiter in den 1954 angelegten Naturpark Las Cañadas. In der Zwischenzeit geht es entlang der Nordseite und durch die Stadt La Orotava zurück zum Kiel.

Hinweis: Die Wegen der extremen Hýhenunterschiede nicht fýr Gýste mit Herz-Kreislauf-Problemen geeignet. Sie gedeihen nur auf den Kanaren. Ausgehend von einem kleinen Rundgang geht es an ausgedehnten Geländeplantagen entlang nach Garachico. Sightseeing nach ca. 30 Minuten Rückkehr zum Museum. Kehrt zum Raumschiff zurück. Der zweite kleinste Kanarienvogel erhebt sich bis zu 1.486 Meter über dem Meer und in Millionen von Jahren sind eine Menge von Klammen durch Bodenerosion entstanden.

Bei einer kurzen Orientierung durch die Inselshauptstadt San Sebastián geht es entlang der Nordküstenstraße, entlang tiefer Felsschluchten und unter anderem durch das Dörfchen Agulo. Hinweis: ca. 4 Stunden Exkursion für sportlich orientierte Personen. Man fährt durch die Hauptstadt San Sebastián de la Gomera und sieht die bedeutendsten Aussichten.

Durch den Alto de Garajonas, mit 1.487 Metern der höchste Berg der ganzen Welt, geht der Weg zur Laguna Grande, einer Lichtung inmitten des Naturparks. Ab hier kehren wir zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Bei einer kurzen Einweisung durch San Sebastián, der Inselhauptstadt La Gomera, geht es nach Norden über Schlangen.

Im Chorros de Epina machen Sie einen Spaziergang durch den Wald zu den geheimnisvollen Wasserquellen und essen dann zu Mittag, um die lokale Gastronomie kennenzulernen. Kehrt zum Raumschiff zurück. Die Exkursion beginnt in der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma mit ihren charakteristischen Holzbalkonhäusern. Weiter geht es über Las Nieves mit einem kurzen Halt an der Kappelle der Heiligen der Insel zum Mirador de la Concepcion-Positionspunkt.

Über ewig grüne Laubwälder geht es zum Bergrücken "Cumbre Nueva" und zum gewaltigen Krisenkrater "La Caldera de Taburiente", der zum Naturschutzpark wurde. Danach kehren Sie zum Raumschiff zurück. Danach geht es weiter zum Lorbeerbaum Los Tilos im Nordosten der Stadt. Dann geht es weiter in das malerische Städtchen Los Sauces, wo Sie umfangreiche Bandbestände vorfinden. Sie setzen den Weg zur Kueste fort.

Danach kehren Sie zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Danach geht es über Los Llanos weiter zum "Balcon Taburiente". Sie können hier einen Rundgang entlang der Promenade machen oder in einem der vielen Cafe's oder Bars anhalten. Wir fahren nach der Rast entlang ausgedehnter Bandbananenfelder zurück, vorbei am Vulkan San Juan und der keramikfarbenen "Plaza de las Manchas" zum Aussichtsturm "La Concepción", hoch über der Ortschaft und dem Stadthafen von Santa Cruz de La Palma.

Auf dem Weg nach Südosten werden Sie in etwa 4 Stunden die sich ständig ändernde Flora der gesamten Region sehen. Setzen Sie Ihre Reise in Fahrtrichtung Los Canarios fort, wo Sie den Vulkan San Antonio besichtigen werden, der vor 300 Jahren ausgebrochen ist, und sein Auskunftszentrum.

Entlang der Westküste geht es weiter in südlicher und südlicher Richtung nach Las Manchas zur Plaza de La Glorieta, die vom einheimischen Maler Luis Morera, einem Studenten von César Manrique, mit unterschiedlichen Materialen und einheimischen Kräutern künstlerisch entworfen wurde. Dann kehrt zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Etwa 4 Stunden Fahrt über die Gebirgskette zur westlichen Seite der gesamten Kanareninsel.

Anschließend geht es dann wieder zurück zum Tank. Hinweis: Die Also 04.11. ca. 3,5 Stunden Ihre Reise entlang der Südspitze Madeira bringt Sie zunächst in das malerische Fischerdorf Câmara de Lobos, das früher Herr Winston Churchill auf Leinwand malt hat. Von hier aus geht es nach einem kleinen Zwischenstopp zum Cabo Girão, dem mit 580 Metern zweiten höchsten Umhang der Erde.

Der Rückweg nach Funchal beinhaltet einen Fotostop am Pico dos Barcelos Ausgangspunkt. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Weiter geht es durch einen 50 bis 60 Meter hohe Eukalyptuswälder zur Éira do Serrado mit herrlichem Blick auf das Nürnberger Curral das Friras. Danach geht es weiter nach Berg, einem der berühmtesten Plätze Madeiras.

Im Jahre 1470 wurden hier eine Dorfkirche und der "Parque Municipal do Monte" von Nachkommen der Madeira-Erfinder erbaut. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten gedacht, da viele Treppenstufen zur Gemeinde in Berg sind. Von Rochão aus wartet der Reisebus auf Sie und fährt Sie nach Camacha, dem Korbflechterzentrum Madeira.

Danach Rückkehr nach Funchal. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Entlang der südlichen Küste passieren Sie das idyllische Fischerdorf Câmara de Lobos und machen Halt am Aussichtsturm Pico da Thorre mit einem herrlichen Ausblick auf das Städtchen. Weiter geht es zum Cabo Girão (580 m), Europas höchstem Felsen mit Rundumblick auf Funchal und die südliche Küste.

Der Rückweg findet über das Plateau Paúl da Serra (1.400 m) statt. Die Reise geht zunächst nach Camacha, dem Mittelpunkt der Flechtwelt, und dann in die bezaubernde Gebirgswelt hoch zum drittgrößten Berg der Welt, dem Pico do Arieiro (1.818 m). Durch ein Naturreservat geht es weiter nach Ribeiro Frio mit seiner Forelle.

Via Feraial erreichen Sie die Ortschaft am Nordrand von Santiago, die für ihre charakteristischen strohgedeckten Hütten bekannt ist. Anschliessend geht es zum Börsenpalais mit neoklassischer Außenfassade. Danach machen Sie einen Rundgang durch das Viertel Ribeira am Fluss Douro, wo sich das charakteristische Portwein der "kleinen" Menschen, der Arbeitskräfte, der Angler, der Marktfrauen und der Fischverkäufer wiederfinden.

Kehrt zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. ca. 4 Stunden Hinweis: Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Diese Reise bringt Sie in die Region Minho. Es geht weiter nach Giimarães, der Geburtsstätte der Portugiesen und ehemaligen Landeshauptstadt Portugals, wo 1110 Portugals erster Koenig Dom Afonso Henriques zur Welt kam.

Dann kehren Sie nach Porto zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Auf der Küstenstrasse geht es über die Ortschaft von Urville nach Nacqueville, Greville-Hague (Geburtsort des Künstlers Jean-Francois Millet) und weiter nach der Ortschaft die mit ihren antiken Gebäuden einen besonders pittoresken Platz hat, bis zum kleinen französischen Fischerdorf Port Racine, dem pittoresken Fischerdorf. Rückkehr über das Inland nach Cherbourg.

Die Exkursion verläuft entlang der Küstenstrasse zum geschichtsträchtigen Port von Barcelona, der im Hochmittelalter einer der lebendigsten Orte der Gegend war und bei britischen Adligen und Herrschern beliebt war. Rückkehr nach Cherbourg. Auf einer Panoramareise, bei der Sie an einigen Sehenswuerdigkeiten wie der Klosterkirche, der von Napoleon erbauten grossen Strasse, der spitaetsgotischen Trinitékirche, dem Stadthaus sowie dem Stadttheater vorbeikommen, kommen Sie zum Boot zurück.

Danach Führung durch Bayeux mit der Möglichkeit, die gotische Domkirche zu besuchen, die im Laufe der Zeit mehrere strukturelle Änderungen durchlaufen hat. Jahrhundert, viele architektonische Erweiterungen erfolgten dann im spätgotischen Baustil des XIII. Jahrhunderts zur kostenlosen Entsorgung und Rückkehr nach Cherbourg.

Mehr zum Thema