Kreuzfahrt mit Kindern

Ausflug mit Kindern

Mit Kindern auf dem Schiff unterwegs. Was müssen Sie beachten, damit jeder auf seine Kosten kommt? Bootsfahrt mit Kindern | Familienfahrt Sie haben ihn sicherlich schon entdeckt: Unser Glücksbringer namens Kitsch erscheint immer wieder auf unserer Webseite. Manchmal mit einem Eiskrem in der Handfläche, manchmal mit einem Verankerungsmesser - wie ein zuverlässiger Gefährte ist er immer da, wenn man ihn benötigt. Egal ob es sich um die Wahl des Bestimmungsortes handelt oder ob Sie sich nicht ganz sicher sind, welches Boot für Ihre Gastfamilie das passende ist, wir machen Ihre Ferienberatung zu einem persönlichen Erlebnis und offerieren Ihnen immer den besten Escort!

Selbstverständlich haben wir bei der Auswahl unserer Produkte darauf zu achten, dass wir Ihnen exklusiv familiengerechte Reisen anbieten. Die Reiseexperten werden dann alle Register ziehen, um Ihre Kreuzfahrt zu einem echten Trauminhalt zu machen!

Helft mir! Helft mir! Was für eine Kreuzfahrt mit Kindern?

Möchte ich unsere erste Kreuzfahrt reservieren, aber ich bin ein wenig kritisch, wenn die Kleinen (9 und 4 Jahre) sich nicht auf dem Boot langweilig fühlen? Mit dem MSC Göttingen, Costa Fascinosa (wo ich nicht beeindruckt war) NCL Star (Epic wäre auch eine Option). Bei etwa 35 Fahrten und einem einzelnen Anlauf mit Aida ist mir klar: Auf einer solchen Grotte und einem komplett unterbemannten, umarmenden Mundschneider kriegen mich keine zehn Pferden ein zweites Mal.

Dies zeigt, wie desolat die personelle Situation bei Aida ist. Auch Costa würde nicht in meine nähere Auswahl kommen, denn es hat bereits ein sehr niedriges Level und ist schlichtweg ein günstiges Angebot. Die MSC ist äußerst familiär und die Betreuung ist großartig und sie fährt in diesem Lebensalter, wenn sich nichts verändert hat, auch gratis, wenn die Hütte bereits mit zwei Personen besetzt ist.

Das Epic ist insoweit von Interesse, als es nun ein Gesamtkonzept mit All-Inclusive für den deutschsprachigen Raum gibt. Egal ob alkoholische Getränke oder Kinderduschen, alles ist im Mietpreis inbegriffen, wann und so viel Sie wollen. Nennen Sie uns dazu die entsprechenden Reisedaten und schon können Sie etwas mehr dazu ausrichten.

In Aida und Costa nö. Mit unseren Kindern in den Altersgruppen von 8 Monate bis 16 Jahre waren wir bereits auf verschiedenen Fahrten mit AIDA, Costa, MSC (und 1x RCCL). Von AIDA würde ich immer mehr verlangen als von MSC oder Costa. Das Kinderclub in Costa war gut bei Nordfahrten, denn viele von ihnen waren deutsch und auch deutschsprachig, im Mittelmeerraum, aber bei MSC und Costa nicht nutzbar, weil nur italienisch sprechend, meine Schützlinge nicht dorthin gehen wollten.

Wir haben unsere letzten Reisen mit Costa sehr genossen, die letzten mit MSC weniger, aber ich erkenne keine so großen Differenzen. Denken Sie auch an die hohe Mehrkosten durch Tipps und Tricks (evtl. Verpackung zur Buchung), die bei NCL und AIDA (fast) entfallen. Wir fuhren das erste Mal mit den Kindern AIDA, sie waren etwa 8 und 11 Jahre alt (Aidavita).

Der gestrige Vergleich der Preise zwischen AIDAstella und MeineSchiff 5 in den kommenden Ferien = absolut gleich - bis auf die fehlende KI bei AIDA....Und das Futter auf AIDA ist nicht leicht zu essen...weil es einen Platz braucht und es in den komplett vollen Gaststätten selten ist.

Wir sind vor 2 Jahren zu My ship 3 gegangen, das war einzigartig. Über den Kleinkinderclub kann ich aber nicht viel verraten, wir waren den ganzen Tag auf Achse und unsere Kinder waren voller Begeisterung. Auf Costa oder MSC würde ich beim ersten Mal ganz gut auskommen, unsere Freunde haben uns Schreckensgeschichten geschrieben. Die @erdbeereis sagte: Ich bitte um mein Boot 3 - 7. Wir fuhren das erste Mal mit den Kindern AIDA, da waren sie etwa 8 und 11 Jahre (Aidavita).

Der gestrige Vergleich der Preise zwischen AIDAstella und MeineSchiff 5 in den kommenden Ferien = absolut gleich - bis auf die fehlende KI bei AIDA....Und das Futter auf AIDA ist nicht leicht zu essen...weil es einen Platz braucht und es in den vollbesetzten Gaststätten selten ist... .....

Sie haben aber auch eine KI bei AIDA (abgesehen von ein paar Stunden), denn Ruhe ist immer eines der beiden Hotels offen und es gibt immer etwas zu essen (oder zu trinken). Nicht immer war ein Lokal offen, sie schlossen die Tür vor dir! Deshalb hatten wir zuvor große Vorbehalte, weil wir so etwas wie AIDA nicht mehr machen wollten.

Die Konzeption von AIDS ist meiner Meinung nach nicht für die Bedürfnisse von Kindern gedacht, zumindest nicht für uns. Außerdem ist AIDS kostspieliger. Daß uns die Türe wegen Überbelegung vor der Nase zugeknallt wurde, ist auf vier AIDA-Kreuzfahrten noch nicht bekannt. Vor dem Abendessen haben wir immer eine halbstündige Pause eingelegt (dann lief es ganz gut).

In meinem Tipp wurde mehr auf "no KI at AIDA" verwiesen: Die Oeffnungszeiten der jeweiligen Gaststaetten sind so konzipiert, dass tatsächlich eines immer offen ist (daher für mich quasi ruhige KI). Ich halte die Anfrage nach der "richtigen" Kreuzfahrtgesellschaft für eine "Glaubensfrage", in der faktische Handlungsempfehlungen falsch platziert sind? Ponta-Delgada sagte: Mein Tipp verwies mehr auf "keine KI bei AIDA": Die Geschäftszeiten der jeweiligen Lokale sind so konzipiert, dass tatsächlich eines immer offen ist (also für mich quasi KI).

Guten Tag zusammen, ich stimme euch zu: Während der Geschäftszeiten der Gaststätten gibt es immer etwas zu speisen und zu genießen. Meine kleine Schwester war 10 Jahre auf der ersten Kreuzfahrt und nie ein Kinderclubbesucher. Ich habe noch nie Langweile auf einem Segelschiff miterlebt! Nicht einmal mit Kindern.

Mit Mein Shipp waren wir auf Reisen und fanden das Gesamtkonzept (Servicerestaurants und Markendrinks, ohne eine Quittung unterzeichnen zu müssen) sehr gut! Die MSC verfügt über gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten. In der Regel nur nicht auf Englisch, was für die Kleinen nicht so bedeutsam ist. Sie können die Kleinen auch an Board belassen, wenn sie keine Lust auf eine Reise haben, wenn Sie eine Reise über TC buchen.

Melden Sie sich dazu einen Tag im Voraus an und es gibt auch Supervisoren. Auf der Baustelle ist schlichtweg mehr Mitarbeiter beschäftigt (was so sein muss, weil es viele Servicebereiche gibt) und es gibt mehr Raum pro Beifahrer.

Auch interessant

Mehr zum Thema