Kreuzfahrt mit kleinen Kindern

Bootsfahrt mit kleinen Kindern

Darf man kleine Kinder nicht über Bord werfen? mit kleinen Kindern ein besonderer Ort zum Spielen und Zusammensein. Mit der ganzen Familie reisen - auch mit Babys und Kleinkindern. kann in Sachen Sicherheit für die Kleinkinder auf dem Schiff gemacht werden. Ob Schiffe, Häfen, das weite Meer - für Kinder auf einer Kreuzfahrt ist das ein großes Abenteuer.

Bootsfahrt mit Säuglingen und Kleinkindern an Bord

Ein Törn für Angehörige mit Säuglingen und Kleinkindern ist prinzipiell kein Hindernis - allerdings sollte man einige Punkte beachten. Aber auch die Schifffahrtsgesellschaften sind nicht alle gleich gut geeignet, obwohl alle Provider inzwischen recht gut auf kleine und sehr kleine Kreuzfahrtpassagiere vorbereitet sind. In der Regel sind Säuglinge erst ab einem Lebensjahr von sechs Mon. an Board erlaubt.

Denn die medizinische Betreuung an Board ist nur bis zu einem bestimmten Umfang auf Säuglinge abgestimmt und konnte daher im Ernstfall nicht rechtzeitig bewältigt werden. Die Babyfons arbeiten nicht oder nur teilweise an Board, können aber auf vielen Booten gegen Entgelt und Pfand ausgeliehen werden.

Manchmal steht gar ein Videofunktionssystem zur Verfügung, so dass die Erziehungsberechtigten wirklich zusehen können, was in der Kajüte abläuft. Badewindeln sind aus Hygienegründen in den Becken nicht erlaubt, auch nicht in den Kinderbecken. Bei einigen Booten gibt es spezielle Nasszonen, in denen Säuglinge herumplantschen können. Obwohl es an Board keine Babynahrung zu erwerben gibt, ist es in der Praxis meist möglich, die Babynahrung an jedem Ort vorzuwärmen.

An einigen Kreuzfahrtschiffen im Geschäft sind Winzlinge vorhanden - bitte erkundigen Sie sich vor Beginn der Kreuzfahrt beim Lieferanten. Spaziergänger und Buggies sind natürlich an Board erlaubt, sollten aber klappbar sein, da die Hütte sonst verkrampft werden kann. Noch besser ist eine Hütte mit Terrasse, hier kann das Fahrzeug komfortabel im Aussenbereich untergestellt werden.

Sogar ein Kind benötigt im Grunde genommen einen Kinderpass. Bei einigen Reiseveranstaltern ist ein Erwachsenerpass erforderlich - z.B. bei der Reise in die USA, wo für die Online-ESTA-Registrierung ein Pass erforderlich ist. Die Babyausstattung für die Hütte ist oft eingeschränkt. An Bord der AIDA-Schiffe sind Gastfamilien mit kleinen Kindern und Säuglingen immer herzlich eingeladen und gut betreut.

Für Kleinkinder unter zwei Jahren ist die Fahrt frei, für Kleinkinder zwischen zwei und 15 Jahren ist die Hütte während der Saison zu niedrigen Fixpreisen geöffnet. In den Kabinen und im JUST-Tarif ist die Reservierung nur für Jugendliche ab zwei Jahren möglich. Die Präparate sind besonders für das Mitnehmen von Säuglingen geeignet: Die Präparate sind für die Behandlung von Säuglingen gedacht.

Eine besondere Babybetreuung wird nicht geboten, aber am ersten Tag auf See gibt es das "Crawling Meeting", bei dem sich die Reisenden kennen lernen und Erfahrungen mit Säuglingen austauschen kann. Neben den Programmstunden des KIDS-Clubs, der für drei bis elf Jahre alte Kleinkinder zur Auswahl steht, kann er von Kindern mit Kleinkindern benutzt werden, wo auch Spielzeug ausgeliehen werden kann.

Auf den beiden Booten AIDAprima und DSL befinden sich zwei besonders gekennzeichnete Baby-Nassbereiche, in denen auch Badewindeln zugelassen sind. Wenn du mehr Babywindeln brauchst, kannst du sie im AIDA-Shop kaufen. Im Wohlfühlschiff von TUI Cruises fahren Säuglinge bis zum Alter von zwei Jahren mit. Die Kleinen kommen im Babyzimmer "Nest" in Begleitpersonen mit ihren Kindern gut auf ihre Rechnung.

Die Spedition offeriert nicht ausdrücklich einen Babysitter-Service, der jedoch auf Anfrage beim KIDS-Klub angefordert werden kann. Es sind keine Babywindeln an Board verfügbar. Für Säuglinge und Kleinkinder ist der vollwertige Schutz vor Impfungen erforderlich. Besonders familiengerecht gilt die Fahrt mit Costa, auf den Booten sind viele Kinderfamilien auf dem Weg.

Säuglinge fahren hier als dritte oder vierte Personen in der Hütte gratis, Säuglinge, die als zweite Personen in der Hütte unterwegs sind, bezahlen die halbe Fahrpreis. In den farbigen, kindgerechten Räumen des "Squok Clubs" können auch außerhalb der Saison alle drei Jahre Jugendliche und ihre Kleinen wohnen, für die es jedoch keine Einrichtungen gibt.

Für Kleinkinder zwischen drei und elf Jahren steht der kostenlose Gruppenbabyservice der Spedition zur Verfugung, der auf Wunsch von 23:30 bis 1:30 Uhr im "Squok Club" zur Verfugung steht. Babyfone können derzeit nicht auf den Booten gemietet werden, andere Babyausstattung wie Babybettchen und Badewannen, Wärmflaschenwärmer, Kinderstühle oder Kinderwagen sind vorhanden. Im Grunde genommen ist die Kueche an Board der Costa-Schiffe sehr gut fuer die Kleinen ausgestattet.

Das Reedereiunternehmen MSC begrüßt die Familie "mit offenem Arm". In der gleichen Hütte mit zwei Erwachsenen fahren als dritte und vierte Personen unter 17 Jahren an vielen Tagen kostenlos. Um auf die besonderen Anforderungen von Säuglingen reagieren zu können, gibt es eine Zusammenarbeit mit dem Spielwarenhersteller Chicco. In dem " Mini-Klub " können sich die Mütter und ihre Kleinen über das modern und didaktisch wertvoll gestaltete Spielwarenangebot informieren und mit anderen kleinen Gastfamilien Kontakt aufnehmen.

Die MSC Kinderbetreuung ermöglicht eine fachgerechte Betreuung von Kindern zwischen einem und drei Jahren zu bestimmten Zeitpunkten. Es gibt auch einen speziellen Waschservice für Baby- und Kinderbekleidung. Babysitter können nicht gebucht werden, können aber vorort geliehen werden und sind dann für ein bis zwei Tage für die Erziehungsberechtigten verfügbar. In Cunard fahren für Kleinkinder bis zum Alter von zwei Jahren mit.

Für kleine Besucher zwischen einem und zwei Jahren stehen die gut ausgerüsteten Kinderspielplätze zusammen mit den Erziehungsberechtigten zur Verfügung. In der " Nachtkrippe " können auch Säuglinge und Kleinkinder im Alter von sechs bis 23 Monaten zwischen 18 und 23 Uhr betreut werden. Das Fachpersonal wickelt selbst die Winde.

Kindersachen sind an Board nicht erhältlich. Besonderes Augenmerk legt Hapag Lloyd Kreuzfahrten auch auf die kleinen Segler an Bord: Als zweite oder dritte Begleitperson in einer Hütte mit ein oder zwei vollständig bezahlten Begleitpersonen fahren sie kostenlos mit: Unter elf Jahren. Die Zwei- bis Dreijährigen kommen im "Knopf Club" gut auf ihre Kosten: Gegen Bezahlung betreuen Profibusse die Kleinen und erforschen mit ihnen das Ballparadies, die taktile und sensorische Wand oder die Kuschel-Lounge, die von Steiff Kuscheltieren erfüllt ist.

Einen besonderen Höhepunkt auf der EUROPA und EUROPA 2 bildet das kostenfreie Baby Willkommenspaket, das die Mütter in ihrer Kajüte finden und das einen Babywächter, eine Wickelunterlage, Kindernahrung und qualitativ hochstehende Betreuungsartikel beinhaltet. Für Kleinkinder bis drei Jahre im Elternbett der Familie ist die Unterkunft bei der Hürtigruten kostenlos, Babybett ist vorhanden und muss im Voraus gebucht werden.

Darüber hinaus sind die früheren Postschiffen nicht ausdrücklich für kleine Mädchen konzipiert, sondern generell familiengerecht. Bei einigen Booten gibt es ein Kinderspielzimmer für ältere Menschen. Natürlich gibt es auf den großen Booten der Erde Raum für die kleinen Mitfahrer. Säuglinge und Kleinkinder fahren nicht kostenlos mit der nordamerikanischen Spedition, aber als dritter oder vierter Fahrgast in der Fahrgastkabine fahren sie zu einem vergünstigten Tarif.

Neben der Tatsache, dass die Boote von Royal Caribbean International ein breites Spektrum an Unterhaltungsmöglichkeiten für die Kleinen und Teenager bieten, sind auch die Kleinsten in guten Händen. Im " Royal Babies&Tots Nursery " sind Säuglinge und Kleinkinder zwischen sechs und 36 Monate herzlich eingeladen und werden für eine Pauschale von 8 US-Dollar/Stunde (ca. 7 Euro) fachgerecht aufbereitet.

Säuglinge mit Badewindeln sind in den Becken der "Baby Splash Zones" zugelassen. Babyartikel wie z. B. Babywindeln etc. sollten mitgenommen werden, aber es ist auch möglich, sie vor der Abfahrt bei der Spedition zu bestell. Ein Flussfahrt mit Kindern ist vielleicht nicht alltäglich, da die Ausflüge einen guten Namen haben, da sie ein größeres Interesse finden.

Außerdem sind die Boote kleiner, so dass weniger Raum für Familien-Kabinen, zusätzliche Kinderzimmer und dergleichen vorhanden ist. Mit einer grosszügigen und familiengerechten Preisgestaltung ermutigt Sie A-ROSA, diese Vorbehalte über Bord zu werfen: Bei uns fahren kostenlos mit Kindern bis zum Alter von 15 Jahren. Obwohl es an Board keinen speziellen Pflegedienst oder Geschirr gibt, bemühen sich die Spedition und das Bordpersonal, den Urlaub mit einem Säugling oder Kleinkind angenehmer zu machen.

Mehr zum Thema