Kreuzfahrt Silvester 2016 Madeira

Schifffahrt Silvester 2016 Madeira

in Gran Canaria, wo am 03.01.2016 die AIDA Neujahrsreise endet. An Silvester Kanaren mit Madeira. Bootsfahrten Tipps und Tricks ' AIDA Silvesterfeuerwerk vor Madeira.

Anmerkung zum Reisebericht, Hildegard Lorenz am 20.01.2016. Aida Stella auf der ersten Fahrt von der Werft zum Meer, Kreuzfahrt, Nacht. Neueste Kreuzfahrtschiffe 2016-2023 Bauaufträge Kreuzfahrtschiffe, Kreuzfahrten, Reisen, Reedereien,.....

Madeiras Trauminsel mit dem Potenzial der Gänsehaut

Das wunderschöne Madeira, das sich viele von Ihnen für unsere Trauminselroute erhofft haben, ist Teil eines Archipels. Gute 100.000 von ihnen wohnen in der Stadt Funchal. Vor allem aus Sicht des Kreuzfahrtschiffes hat die Isola eine Menge Gänsehaut zu bieten: Abgesehen von der großartigen Sicht auf das Boot vom Berg (siehe Beitragsbild) ist das Silvester-Feuerwerk vom Boot aus betrachtet auch eine wahre Explosion.

Wenn Sie nicht bis Silvester abwarten wollen, können Sie sich auch vom großen Riesenfeuerwerk des Atlantik-Festivals bezaubern lasen. Zu dieser jährlichen Veranstaltung, die den sommerlichen Höhepunkt auf Madeira markiert, gehört ein großes Riesenfeuerwerk mit Musikbegleitung jeden Sonnabend im Jahr. Tschüss, Tschüss Madeira - eine felsige Landschaft bei Funchal in der Abenddämmerung, mit einem köstlichen Drink und einer Schwanzschwelle am Hals.......

Was ist der Moment der Madeira-Gänsehaut?

Azoren, Madeira und Portugal - Kreuzfahrt mit Amera

Also 26.07. Mo 27.07. ca. 4 Stunden Sie sind ca. 1 Stunde von Alghero zum Landgut La Locanda di Mont-Minerva, einem historischen Bauwerk aus dem ausgehenden achtzehnten Jahrhundert / frühen neunzehnten Jahrhundert, das an den Ausläufern des Berges Minerva und nahe dem Dorf Villanova Monteleone liegt.

Bleiben Sie ca. 1,5 Stunden, dann kehren Sie nach Alghero zurück und machen eine kurze Tour oder Freizeit. Hinweis: Die Von hier aus können Sie die Cathedral de Santa Maria mit ihren vielen verschiedenen Baustilen bewundern, die Carlo Alberto Straße entlang gehen und die San Francesco Calle aus dem XIV. Jahrhundert mit ihrem bemerkenswerten romanischen Klausur.

Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Etwa 4 Stunden Fahrt entlang der Küstenlinie für etwa 30 Min. nach Palmavera, etwa 10 Kilometer von Alghero entfern. Weiter geht es zum Aussichtsturm auf Capo Caccia, einem felsigen Vorgebirge, das stark ins Wasser fällt und die extreme Spitze des Nordwesten ausmacht.

Nach der einstündigen Hin- und Rückfahrt nach Alghero machen Sie eine Stadtrundfahrt und besichtigen die bedeutendsten Sehenswürdikeiten dieser bezaubernden Stadt. Vor der Rückkehr zum Boot zu Fuss haben Sie noch etwas Zeit zur Auswahl. Hinweis: Die

Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Dienstag 28.07. ca. 4 Std. Sie reisen für ca. eine halbstündige Fahrt durch fruchtbare Ackerflächen zum charmanten Fischerdorf Fornells mit seiner schönen Bucht, die zum Surfen, Kajakieren und Surfen auffordert. Von hier aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die Bucht von Fornells und die umgebende Natur.

Danach geht es weiter zum Gut S'Hort de Sant Patrici in der NÃ??he der Stadt Fereries. Ab einer halben Stunde Hin- und Retourfahrt zum Museum. Danach geht es weiter zum Berg Toro, mit 357 Metern die höchstgelegene Stelle Menorcas. Der Weg verläuft entlang bezaubernder Buchten und an Luxusvillen entlang. In der freien Zeit für einen Spaziergang durch das maurische Feriendorf Binibeca kehren Sie zum Port von Mahón zurück.

Hinweis: Die Es folgt eine kurze Fahrt zu einem Aussichtsturm über die Cala Galdana Bay. Kehrt zum Raumschiff zurück. Entlang der malerischen Nord-Küste geht es zum populären Urlaubsort Addaya, der in einer windgeschützten Bay liegt. An Kaktusgärten entlang geht es nach einiger Zeit zum Mount Toro, mit 357 Metern die höchstgelegene Stelle der Welt.

Von hier aus geht es nach einem kleinen Zwischenstopp weiter zur Grotte Xoroi, die über 97 Holztreppen zugänglich ist und einen herrlichen Blick auf das Mittelmeer hat. Wir kehren nach einem Softdrink zum Boot zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Ca. 30 Minuten mit dem Auto entlang der pittoresken Küstenlinie von Punta Prima bis Binibeca.

Danach kommen Sie am 2 Kilometer langem Sandstrand Son Bou vorbei, dem längsten Sandstrand der Stadt. Von hier aus beginnt Ihre dreistündige Tour (insgesamt 6 km) entlang der so genannten "Cami de Cavalls" (die um die ganze Halbinsel). Man erreicht die unversehrte Bucht Cala Tamarells, kehrt hier zurück und nimmt den Weg zurück am Meer entlang bis nach Es Grau.

Ab Es Grau kurzer Rückweg mit dem Autobus zum Museum. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Zuerst geht es in die Südausläufer der Serra de Monchique nach Silves, dessen Historie bis zu den Phöniziern zurückreicht. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Hinweis: Die Anschließend geht es zum Börsenpalais mit neoklassischer Außenfassade.

Danach machen Sie einen Rundgang durch das Viertel Ribeira am Fluss Douro, wo sich das charakteristische Portwein der "kleinen" Menschen, der Arbeitskräfte, der Angler, der Marktfrauen und der Fischverkäufer wiederfinden. Kehrt zum Raumschiff zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Kehrt zum Raumschiff zurück. Es geht weiter nach Giimarães, der Geburtsstätte der Portugiesen und ehemaligen Landeshauptstadt Portugals, wo 1110 Portugals erster Koenig Dom Afonso Henriques zur Welt kam.

Dann kehren Sie nach Porto zurück. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Also 02.08. ca. 4 Std. Sie sind ca. eine Autostunde in das Dorf Combarro mit seinem denkmalgeschützten Zentrum gefahren. Weiter geht es nach Pontevedra, einer alten galicischen Kleinstadt mit interessanten Überresten der San Domingoer Dorfkirche aus dem XVI Jahrhundert, wo Sie die charmante Innenstadt mit ihren bezaubernden Plaetzen und die beruehmte Wallfahrtskirche La Peregrina aus dem XVIII Jahrhundert mit einem muschelartigen Grundriß aus Barock- und neoklassischen Stilistikelementen ausprobieren werden.

Danach Rückreise zum Ziel. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Kurzzeitig freie Zeit und zurück zum Parkplatz des Busses (ca. 15 Gehminuten) und zurück zum Boot. Danach geht es mit dem Autobus zurück zum Museum. An der Küstenstraße entlang geht es in Fahrtrichtung Porto Martins mit einem herrlichen Blick auf die drei umgebenden Badebuchten.

Danach nehmen Sie die Bergstraße zum Aussichtsturm Serra do Cume mit Blick auf fruchtbare Weiden und das Dörfchen Lages, bevor Sie zum Boot zurückkehren. Die Exkursion bringt Sie zum Aussichtsturm Serra do Cume und zu einem Fotostop am Mont Brasil. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht.

Etwa 3 Stunden Fahrt zur Vulkangrotte Algar do Carvão für etwa 45 Min. und dabei einige schöne Aussichten. Danach geht es zurück zum Boot. Vorbei am vulkanischen Krater Caldeira de Guilherme Moniz machen Sie auf dem Rückweg einen Fotostop am Grat der Serra do Cume mit beeindruckenden Aussichten.

Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Sie erreichen das Fischerdorf São Mateus in ca. 30 min. Du wirst dann zum Raumschiff zurückkehren. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Donnerstag 06.08. ca. 3,5 Std. Fahrt vom Steg zum Aussichtsturm Espalamaca.

Dann geht es weiter ins Inland zum vulkanischen Krater Cabeco Gordo. Weiter geht es auf der westlichen Seite und Sie entdecken die kleine Stadt mit ihren charakteristischen kleinen Ortschaften. Die Exkursion bringt Sie entlang der südlichen Küstenlinie mit ihren Mühlen und der üppigen Flora durch Capelo zurück zu Ihrem Boot in Horta. Hinweis: Die Nach der Weiterfahrt zu einem Haus mit herrlichem Blick auf die Kueste geniessen Sie eine entspannende Kaffee-/Tee-Pause, bevor Sie zum Boot zurueckkehren.

Etwa 4 Stunden mit dem Autobus zum Vulkan Capelinhos, der 1957/58 ausbrach und vor der Küstenregion aus dem Atlantik "stieg". Vorbei an den Überresten einiger unter der Lava begrabener Häuschen, einem früheren Walfanghafen, wandern sie auf einem Feldweg entlang der Uferlinie.

Rückkehr mit dem Autobus nach Horta. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Etwa 3,5 Stunden, vom Boot aus ca. 15 Gehminuten zum Steg. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten oder Rückenproblemen zu empfehlen. In der Zwischenzeit geht es weiter zum Aussichtsturm Carvão Bevedere und nach einem weiteren Fotostop mit landschaftlichen Impressionen zurück zum Wasser.

Nachdem Sie eine Ananas-Plantage besucht haben, kehren Sie zum Boot zurück. Rückkehr über Remédios und Lagoa. Nachdem Sie eine Keramik besucht haben, kehren Sie zum Boot zurück. Sie kommen dann an dem Dorf gleichen Namens vorbei, das sich auf 260 Metern Seehöhe im Herzen des Vulkans Caldeira am Ufer des See befindet. Eine malerische Fahrt zurück zur Ponta Delgada in einem Hotell.

Danach kehren Sie zum Boot zurück. Hinweis: Die Du fährst auf der nördlichen Straße nach Ribeira Grande für einen Kurzaufenthalt und weiter nach Santa Iria Belvedere. Von der Aussichtsplattform Pico do Ferro hat man einen wunderschönen Ausblick auf das Furnastal und den Furnassee. Danach besichtigen Sie den Naturpark Terra Nostra mit seiner prächtigen Unterwasserflora.

Am Nachmittag geht es zu den Thermalquellen, dem wohl faszinierendsten Naturereignis der Aschen. Sie werden auch eine Ananas-Plantage besichtigen und dann zum Boot zurückkehren. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. So 09.08. ca. 3,5 Std. Ihre Reise entlang der südlichen Küste Madeira bringt Sie zunächst in das malerische Fischerdorf Câmara de Lobos, das Herr Winston Churchill einmal auf Leinwand verewigt hat.

Von hier aus geht es nach einem kleinen Zwischenstopp zum Cabo Girão, dem mit 580 Metern zweiten höchsten Umhang der Erde. Der Rückweg nach Funchal beinhaltet einen Fotostop am Pico dos Barcelos Ausgangspunkt. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Weiter geht es durch einen 50 bis 60 Meter hohe Eukalyptuswälder zur Éira do Serrado mit herrlichem Blick auf das Nürnberger Curral das Friras.

Danach geht es weiter nach Berg, einem der berühmtesten Plätze Madeira's. Im Jahre 1470 wurden hier eine Dorfkirche und der "Parque Municipal do Monte" von Nachkommen der Madeira-Erfinder erbaut. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten gedacht, da viele Treppenstufen zur Gemeinde in Berg sind. Von Rochão aus wartet der Reisebus auf Sie und fährt Sie nach Camacha, dem Korbflechterzentrum Madeira.

Danach Rückkehr nach Funchal. Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. ca. 4 Stunden Hinweis: Nicht für Personen mit eingeschränkten Mobilitätsmöglichkeiten gedacht. Auf der halbtägigen Pirschfahrt mit einem lokalen Chauffeur geht es entlang der südlichen Küste an Bananen- und Fruchtpflanzungen entlang über Câmara de Lobos nach Cabo Girão, der höchsten Klippe Europas.

Geniessen Sie den herrlichen Ausblick auf die Kueste, bevor Sie auf schmalen und steilen Wegen zum Aussichtsturm Boca dos Namorados mit Ausblick auf das Nonntal aufbrechen. Der malerische Weg geht über Schotterstraßen nach Fontainhas und Trompica entlang der Hochgebirge des Jardim da Serra. Du erreichst die kleine Stadt Boa Morte und fährst über asphaltierte Wege zurück zum Boot.

Hinweis: Die Nicht für Personen mit eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten oder Rückenproblemen zu empfehlen. Entlang der südlichen Küste passieren Sie das idyllische Fischerdorf Câmara de Lobos und machen Halt am Aussichtsturm Pico da Thorre mit einem herrlichen Ausblick auf das Städtchen. Weiter geht es zum Cabo Girão (580 m), Europas höchstem Felsen mit Rundumblick auf Funchal und die südliche Küste.

Der Rückweg führt über das Plateau Paúl da Serra (1.400 m).

Mehr zum Thema