Kreuzfahrt über Silvester 2015

Fahrt über Silvester 2015

Auf Gran Canaria, wo die AIDA Silvesterkreuzfahrt am 3. Januar 2016 endet: Statt Schnee und Kälte zu Hause - können sich die Passagiere auf Weihnachten und Silvester 2015 auf das Thema Kreuzfahrten mit MSC freuen. Kreuzfahrt in der Karibik Silvester 2014 mit Karnevalsbrise. Liveübertragung von AIDA bis Silvester! http://www.

aida.de/kreuzfahrt/angebote-buchen/silvester-2016.32740.html. Ab Miami starten Sie Ihre Kreuzfahrt in die Ostkaribik.

"Sylvesterreise Helsinki 2015".

Der Weg im Detail: 29.12. am späten Abend von Gravemünde, 31.12. am Morgen und am frühen Abend von Helsinki, 02.01. am Morgen nach Gravemünde. Die Reinheit und Ausrüstung war nicht optimal, aber schon. Dies macht die Fahrt unmittelbar teurer und anstrengender, wenn man wie ich eine kleine Abwechslung will (2,50 und bis zu 120 Laufmeter).

Sogar das bordeigene Satellitenfunknetz (das nur für Telefonate, aber nicht zum Wellenreiten genutzt werden konnte) arbeitete weder auf allen Plattformen noch die ganze Zeit. Das Angebot am Buffet ist nicht groß, aber völlig in Ordnung. Nur zwei krasse Schwierigkeiten gab es: - Die meisten Lebensmittel waren viel zu warm (z.B. Fruehstueckeier - weich und hart - von der ersten Stunde an), weil sie offenbar zu lange zubereitet und dann ungenügend warm gehalten wurden.

  • Wenn etwas leer/alle war, wurde es zum Teil nicht nachgefüllt, zum Teil nur mit großer Zeitverzögerung. Einheitsgröße wie auf anderen Fährschiffen (so klein!), auch nicht ganz frisch, aber schon. Bettwäsche ist in Ordnung. Das Bad (auch ein kleines, aber großes) zeigte kleine Anzeichen von früheren Benutzern; ansonsten ist die Reinheit in Ordnung. Kleines Fernsehgerät, das von beiden Kabinenseiten nicht vollständig zu sehen ist, z. T. kurzzeitige Störungen des Empfangs, aber die Zahl der deutschen Stationen in Ordnung.

Vor allem kein Problem: Diejenigen, die den Empfang besetzt haben, sprechen zwar Englisch, aber die an den Kneipen und im Lokal sprechen kaum. Dies ist natürlich für eine Fährenfahrt mit mehreren hundert deutschen Urlaubern nachteilig. Viele der Mitarbeiter waren nicht unsympathisch, sollten aber lachen und aktiver miteinander umgehen und mehr motivieren.

Bei der Einschiffung mussten nahezu alle Passagiere auf ihre Kabine gewartet werden - manchmal eine knappe Zeit. Der ist natürlich nervig und muss anders sein; Sie zahlen auch für die Hütten und wollen in der ersten Übernachtung eine gute Nachtruhe haben.

Man hätte ohne eine Vielzahl von deutschen Fernsehsendern und ein gutes Büchlein mit großer Langweile zurechtkommen müssen. Nach den Abendessen spielte eine Gruppe im Lokal, das auch eine Dancefloor hatte. Unglücklicherweise war diese vierteilige Gruppe ("For Emotion" aus Neumünster) keine Selbstverständlichkeit.

Eine sehr gute Schülerin, eine anständige Schülerin, eine bescheidene Schülerin und ein überlasteter Schüler. Den Paartanzern schien es für die größeren Paare sowieso genug zu sein (die Dancefloor war oft gut belegt), und die Gruppe hatte geeignete Werke für diese Zeit. Die meisten Titel waren mir unbekannt und/oder gefielen mir nicht. Die Gruppe erreichte mich weder in qualitativer noch in Bezug auf die Sendungen.

Zwei Besichtigungstouren vom/zum Boot wurden in Helsinki gegen Entgelt angeboten: Ein kurzer durch Helsinki, ein längerer durch und über Portweine. Aber ich bereute die Fahrt nicht, weil ich keine großen Hoffnungen hatte, ich war gut mit etwas Erholung und Zeit, die meisten Punkte der Fahrt waren stabil und keiner war für mich vollkommen ungeeignet.

Dieser Ausflug ist für Sie, wenn: - Sie nur nach Helsinki kommen wollen und Finnland billiger ist als andere Anbieter. Dieser Ausflug ist nichts für Sie, wenn Sie: - die Fährenfahrt als vollwertigen Teil eines vielfältigen Ferienaufenthaltes sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema