Kreuzfahrtschiffe im Mittelmeer

Segelschiffe im Mittelmeer

Schiffsdiesel mit niedrigem Schwefelgehalt ist im Mittelmeerraum nicht vorgeschrieben. Der MSC Meerblick auf einer traditionellen Mittelmeer-Kreuzfahrt. Umweltverschmutzung durch Kreuzfahrtschiffe ist immer ein Thema in den Medien. Genießen Sie Tapas, bevor Sie sich auf Ihre Mittelmeerreise begeben. Ausflüge auf den Kanarischen Inseln führen dann im Sommer ins westliche Mittelmeer.

Prüfungen im Mittelmeer: Wie sind Kreuzfahrtschiffe geschützt? - Gegend

Die Kreuzfahrt wird bei Feriengästen immer populärer. Nach einem halben Jahr, in dem das Frachtschiff Costa Concordia vor der italienische Isola Giglio einen Stein gerammt und 32 Menschen getötet hat, hat der ADAC ihn ausprobiert. Ein Expertenteam des Autoclub besuchte zehn oft bestellte Schiffe im Mittelmeer - und fand alles in allem viele gute Dinge.

Beispielsweise verliefen die für vier Schiffe (Norwegian Epic, MSC Fantasia, Navigator of the Seas, MSC Splendida) vorgesehenen Seerettungsübungen nicht zufrieden stellend. Es scheint, dass es auf einigen Seeschiffen gängig ist, die hermetisch verschlossenen Schotte auf offener See zu belassen, um den Betrieb zu vereinfachen. Es ist jedoch kaum vorstellbar, dass die Reisenden nun davon abgeschreckt werden; sie wollen die Ozeane trotzdem komfortabel überqueren.

Laut dem Bundesreiseverband haben im vergangenen Jahr 1,8 Mio. Menschen eine Reise gebucht, und in diesem Jahr werden es wahrscheinlich noch ein paar mehr sein. Ungeachtet der Katastrophe an der Costa Concordia. Der ADAC entsandte Experten zu den Kreuzfahrtschiffen, da das Missgeschick und die anschließenden Anfragen der Passagiere auch die Ursache dafür waren.

Zuerst gingen sie eine Weile unerkannt als Gast auf den Booten, später kontaktierten sie das Management des Schiffes, um die nicht öffentlich zugänglichen Gebiete und Anlagen zu besuchen. Lediglich der Captain der Costa Serena, einem Schwesternschiff der Concordia, habe - wie bereits gemeldet - auf Weisung der Reederei nicht mitgewirkt, so der ADAC.

Von der Bewertung, die Costa in der Zwischenzeit wahrscheinlich bedauert, ist dabei die von 4800 Passagieren aufgestellte Silhouette gefallen. Die Stichprobenkontrollen auf den anderen Schiffstypen ergaben ein zufriedenstellendes Ende. Die übrigen Schiffe wurden mit "gut" bewertet.

Mehr und mehr Kreuzfahrtschiffe treten in den europaeischen Raum ein.

In Europa boomt die Kreuzfahrt, aber in der karibischen Region fehlen die Fahrgäste. Deshalb verlagern US-Reedereien ihre Boote in die weite Ferne, wo in diesem Jahr auch einige Neubauprojekte zum ersten Mal abfahren werden. Das Mittelmeer könnte in diesem Jahr recht überfüllt sein, wie der Kreuzfahrtfachmann Peter Tönnishoff, Chefredaktor des Kreuzfahrtmagazins "Welcome Aboard", erklärt.

Sogar die Weltwirtschaftskrise konnte den Wunsch der europäischen Bürger nach einer Kreuzfahrt nicht aufhalten. Seit Jahren steigt das Passagieraufkommen stetig an, ebenso wie die Versorgung mit neuen Aufliegern. In Nordamerika hingegen ist die Lage ganz anders: Dort hat die Konjunkturschwäche die Kundenzahl erheblich verringert - mit der Konsequenz, dass US-amerikanische Reedereien ihre Frachtschiffe ins Mittelmeer verlagern, wo die Bedarfsdynamik noch hoch ist.

So haben die Schifffahrtsgesellschaften Norwegian Cruise Line (NCL), Royal Caribbean und Carnival Kreuzfahrtgesellschaften (einschließlich der deutschen Schifffahrtsgesellschaft AIDA) bekannt gegeben, dass sie in diesem Jahr rund ein gutes Drittel ihrer Segelschiffe nach Europa verlagern werden, was die Kapazität um rund 20 Pro zent erhöhen wird. Elf der 22 Linienschiffe der Royal Caribbean, die weltweit die zweitgrößte im Seeverkehr sind, werden allein in diesem Jahr in den europÃ?ischen GewÃ?ssern unterwegs sein.

Im Jahr 2011 können Kreuzritter ihre Kreuzfahrt im Mittelmeer auf Megakreuzern wie der Norwegian Epic (4100 Passagiere), der Carnival Magic (3690 Passagiere) oder der Liberty of the Seas (3634 Passagiere) ausmachen. Das etablierte Reedereiunternehmen, für das das Mittelmeer seit vielen Jahren ihr Haupthandelsgebiet ist, reagiert ruhig auf die US-Wettbewerber. Deshalb sind sie in der Regel mit großen Spielbanken und großen Einkaufszentren ausgerüstet, so dass die Fahrgäste nicht einmal versucht sind, einen Landgang zu reservieren.

Das neueste Schiff der Amis ist eine voll ausgerüstete Urlaubswelt, die über das Wasser fährt. "Durch unsere langjährige Anwesenheit im Mittelmeer können wir unseren Besuchern wunderbare Strecken, die besten Ankerplätze und ein spannendes Landausflugsprogramm anbieten", sagt Rost. Als Voraussetzungen für die Zuweisung der begehrten Ankerplätze nennt die Schifffahrtsgesellschaft AIDA auch langjährige Loyalität und gute Kooperationen in Partnerschaft mit den lokalen Hafenverwaltungen und Fremdenverkehrsverbänden.

In diesem Jahr werden fünf Boote mit dem typischen küssenden Mund im Mittelmeer anlaufen. Weil es im Mittelmeerraum knapp werden wird. Der European Cruise Council (ECC), in dem sich die bedeutendsten Kreuzfahrtgesellschaften Europas zusammenschließen, zählt 2009 152 Mittelmeerschiffe - mit einer Weltflotte von rund 350 Einheiten. Sie ist mit einem Übernachtungsanteil von 18,2 Prozentpunkten an der Gesamtanzahl der Logiernächte auf einem Fahrgastschiff nach der karibischen Region das am zweitwichtigsten Ziel der Welt.

Unter den zehn Seehäfen mit den meisten Passagieren der Welt befinden sich Barcelona (4. Platz), Civitavechia (Rom, 5. Platz), Piräus (Athen, 6. Platz), Venedig (8. Platz) und Palma de Mallorca (10. Platz). Der erste ist der Raum für die zum Teil über 300 m langen Fahrzeuge. Aufgrund der engen und hohen Kapazitätsauslastung legen immer mehr Boote auf den Straßen außerhalb des Hafens an, was für die Fahrgäste zur Folge hat, dass sie in fluktuierenden, zarten Booten an Land gehen müssen.

Darüber hinaus führen die steigende Passagierzahl und die immer größer werdenden Schiffstypen zu immer längeren Standzeiten für Sicherheitskontrollen vor dem Einchecken. Kreuzritter werden sich an lange Linien gewöhnt haben müssen. Weil viele Menschen viel Abfall erzeugen, sind Schifffahrtsunternehmen und Hafennetzbetreiber mit immer grösseren Bergen von MÃ? Die europäischen Schifffahrtsgesellschaften rufen daraufhin immer mehr kleine Seehäfen an und umfahren damit die Menschen.

So nutzt MSC auch die 204 m lange "Melodie" im Schwarzen Meer, die die Kreuzfahrtriesen aufgrund der engen und strömungsreichen Lage im Bosporus nicht anstreben. Zudem bewegen die lokalen Schifffahrtsgesellschaften ihre Fahrzeuge im Sommer immer weniger. Während in der Vergangenheit ein regelrechter Kreuzzug der Kreuzritter im vergangenen Jahr mit den kühleren und wärmeren Klimazonen wie der karibischen oder dem südlichen Mittelmeer begann, bleiben Aida, Costa, MSC & Co. heute mit einigen ihrer Boote schlichtweg im Mittelmeer.

Der Kunde wird von der größeren Bandbreite begeistert sein, da er nun aus einer großen Anzahl von Booten verschiedener Größe, Ausstattung und Ausstattung nach seinen eigenen Bedürfnissen auswählen kann. Falk-Hartwig Rost führt die mediterrane Nachbarschaft als eines der Hauptargumente für eine europaweite Spedition an.

"Vor allem Kreuzritter aus Bayern gehen davon aus, dass sie unsere Boote in Venedig oder Genua in höchstens sieben Std. anlaufen können. "Die ganzjährige Ausgabe 2011 des Kreuzfahrtmagazins Welcome Aboard ist gerade veröffentlicht worden und enthält auf 212 Sites ein Hafenspecial mit Sightseeing-Tipps, Kreuzfahrtberichten über die letzten Kreuzfahrtschiffe, einem exklusiven Bericht über 45 Jahre Kreuzfahrten mit Douglas Ward, dem bekanntesten Bootskritiker der Welt, und einem großen Fährtest.

Mehr zum Thema