Kreuzfahrtschiffe im Vergleich

Vergleich von Kreuzfahrtschiffen

Die ADAC hat zehn Kreuzfahrtschiffe auf ihre Sicherheit überprüft. Independent-Cruise Vergleich Cruneo: Viele attraktive Kreuzfahrtschiffe auf weltweiten Routen. Diese Behauptung wird oft mit einem Vergleich garniert: Im Folgenden finden Sie detaillierte Vergleiche zwischen den einzelnen Reedereien. Kreuzfahrtschiff und PKW im Vergleich Kreuzfahrtschiff und PKW im Vergleich.

Geeignet für Faulpelze: Aidaluna ******

Mehr als 1,4 Mio. Menschen in Deutschland konnten ein Matrosenlied darüber anstimmen, wie viel Spaß der Feiertag an Board macht. Jeder, der denkt, dass Kreuzfahrtschiffe nur ältere Menschen rocken lassen, liegt falsch. Die erste Regel des Seglers: Je grösser das Boot (800 Personen und mehr), umso vielseitiger sind die Freizeit-, Sport- und Wellness-Angebote. Zweites Seemannswort: Wie bei einem Hotel geben Sterne (eins bis fünf) auch auf Booten die Oberklasse an.

Was kostet eine Bootsfahrt? Die Fahrten auf diesen neun Booten beginnen bei 425 EUR pro Kopf und pro Wochentermin ("AIDAluna", 7 Tage karibisch, 10.-16. Dezember). Mit zunehmender Sternenzahl und je besser die Kabine, umso teurer ist natürlich der Aufpreis. Muß ich auf dem Boot noch etwas ausgeben?

Welches Ferienhaus soll ich reservieren? Wem es Angst macht, seekrank zu werden, sollte eine Kajüte in der Schiffsmitte reservieren, hier fühlt man die Wellenbewegung nicht so sehr. Darf ich kurzzeitig reservieren? Allerdings ist es eine Frage des Glücks, eine gute Hütte zu haben. Lässige Kleidung ist auf den meisten Booten ausreichend. Ob sportiv lässig ("Informal") oder edel ("Formal") an Board der Vier- und Fünf-Sterne-Schiffe, Suit und Abendkleidung sind begehrt.

Oben auf der linken Seite sind neun Kreuzfahrtschiffe im Vergleich zu erkennen.

Das sind die 25 grössten Kreuzfahrtschiffe.

The Symphony of the Seas ist das grösste Passagierschiff der Welt und übernahm im MÃ??rz 2018 die Leitung von ihrer Tochter Harmony of the Seas, und im JÃ?nger 2016 übernahmen ihre Frachter Allure of the Seas und Oasis of the Seas von ihrer siebten Schwester. Zuvor hatte sich an der Spitzenposition lange Zeit nichts geändert, aber in den nächsten Jahren werden sich die Top 10 Positionen regelmäßig ändern - viele große, neue Schiffstypen wurden bekannt gegeben.

Royal Caribbean International übertraf mit der Harmony of the Seas erneut sich selbst und steigert die Passagierzahlen auf 5.479 (Doppelbelegung) und die Nutzlast auf 226.963 GT mit dem dritten Schiff der Oasis Class, dem aktuell drittgrößten Kreuzfahrtschiff im Weltmaßstab, das seit Jänner 2017 die MSC Meraviglia ist. Dementsprechend liegen Quanten der Meere, Hymne der Meere und Ovation der Meere nun auf dem fünften Rang. 2019 werden AIDA, Costa und MSC jedoch bereits mit neuen Schiffskategorien um den dritten Rang konkurrieren und die Quantum-Klasse weiter zurückdrängen.

Welche Schiffstypen in den nächsten Reihen nachziehen, ist schon jetzt schwierig. Wenn man die Menge als Messwert verwendet, ist die Fragestellung leicht zu klären - aber die Bruttotonnage (GT) ist eine eher theoretische Grösse, die sich kaum jemand ausmalen kann. Neubauten entwickeln gern Superlative.

Auch wenn Sie mit Luxuslinern zu tun haben, fallen Sie ab und zu in einen "größten XYZ". Damit listen wir mehr als nur die 25 grössten Schiffstypen nach Tonnen in unserer Top-Liste (siehe unten). In unserem Artikel "Die grössten Passagier- und Kreuzfahrtschiffe der letzten 75 Jahre" können Sie die historische Geschichte der grössten Kreuzfahrtschiffe der Erde nachlesen.

The Harmony of the Seas, knapp dahinter Allure of the Seas und Oasis of the Seas, liegt in Bezug auf Passagierzahlen, Zahl der Fahrgastdecks, Höhe und Weite über allen anderen Kreuzfahrtschiffen. Nur die Queen Mary 2 kann die Oasis Class in zweierlei Hinsicht überbieten - da sie als transatlantisches Schiff ausgelegt ist, erreichen sie eine viel höhere Geschwindik. Sie erreichen eine Geschwindik.....

Vor dem Hintergrund ständig ansteigender Kraftstoffpreise und des Trends zum langsamen Reisen aus Umweltgründen wird die maximale Geschwindigkeit für Kreuzfahrtschiffe jedoch immer weniger wichtig. Nach dem Luxusanspruch des Cunard Liners liegt die Queen Mary 2 in Sachen Crew/Passagier-Verhältnis klar vor den anderen Mega-Schiffen (!) (siehe untenstehende Tabelle). Damit ist die Queen Mary 2 das flotteste, bequemste und viertlangeste der Mega-Schiffe, aber nicht das grösste Schiff überhaupt.

Betrachtet man die Bruttoraumzahl (BRZ), so ist das Ranking eindeutig: Die Oasis Class von RCI, die Norweger Breakaway-Plus Class und MSC sind führend mit der Meraviglia Class, RCI mit der Quantum Class und den etwas anderen Breaking-Plus-Schiffen. Ganz anders würde sich das Szenario darstellen, wenn die Schiffslänge entscheidend wäre: Die Oasis Class-Schiffe würden im Vordergrund bleiben.

Allerdings wäre das Schiff der Quantum Class auf dem nächstgelegenen Ort und die Queen Mary 2 nur direkt dahinter. Obwohl der 1982 vorgestellte GT ein genormter und genauer Messwert im Vergleich zum mittlerweile obsoleten Bruttoregistertonnenwert ist, der aufgrund der aufwändigen Kalkulationsmethode leicht manipulierbar wäre, ist es nicht möglich, die Bruttoregistertonne wie die Bruttoregistertonne zu berechnen. Sie können im nächstfolgenden Arbeitsschritt darüber diskutieren, ob die Fahrzeuge einer Schiffsklasse als Ganzes oder als Einzelstücke gezählt werden sollen.

Sie haben sich für eine strikte Klassifizierung der Bruttoraumzahl entschlossen - wenn ein Schiff die gleichen Bruttoraumzahlen hat, haben sie den selben Stellenwert, egal in welcher Klasse es sich befindet. Auch die Zählung der Deckspläne bringt nichts: Einige Boote haben aus Gründen der Flexibilität mehrere Kajüten mit weiteren Pullman- oder Schlafsofas ausrüstet. Diese dürfen jedoch nicht alle zur selben Zeit besetzt sein.

Die folgende Übersicht enthält auch die aktuell bekannt gewordenen Neubauplanungen für die nächsten Jahre (Namen und Klassen der zukünftigen Schiffstypen sind farblich hervorgehoben). Es ist viel los in der Top-Gruppe, mehrere Schifffahrtsgesellschaften werden sehr große, neue Schiffstypen an den Start holen und einmal "größte" Schiffstypen in den Reihen nach vorne drücken.

Als Beispiel dienen einige wenige historische Mega-Schiffe: "The Big U", die SS United States, ist gar 302 m lang, hatte mit 1928 Fahrgästen und 900 Besatzungsmitgliedern eine relativ niedrige Tragfähigkeit, stieg aber auf unglaubliche 38 kn an ( "38 kn schnell") (andere Quellen nennen bis zu 44 kn).

Mehr zum Thema