Kreuzfahrtschiffe Kiel

Kieler Kreuzfahrtschiffe

Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Das Ostseekai ist ein Hafenkai in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel mit zwei Liegeplätzen für Passagierschiffe, der sich direkt in der Innenstadt auf der Westseite der Kieler Förde befindet. Willkommen bei der Initiative gegen Kreuzfahrtschiffe. Zwischen April und Anfang Oktober überqueren zahlreiche Kreuzfahrtschiffe den Nord-Ostsee-Kanal. Das Terminal für Kreuzfahrtschiffe entnehmen Sie bitte unserer Kreuzfahrtliste.

Kieler Kreuzfahrtschiffe: Anrufliste und Informationen

Auf unserer Website werden so genannte Chips verwendet, um unseren Nutzern ein bestmögliches Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit Hilfe von Chips können wir Sie wiedererkennen, wenn Sie unsere Website wieder aufrufen. Anhand dieser Daten können wir auch besser nachvollziehen, welche Teile unserer Website für unsere Benutzer am sinnvollsten sind. Erforderliche Chips unterstützen uns dabei, unsere Website durch die Aktivierung von Basisfunktionen wie z. B. Seiten-Navigation und Zugang zu sicheren Bereichen der Website nutzbringend zu machen.

Sollten Sie diese Cookie deaktiviert haben, können wir Ihre Eingaben nicht aufzeichnen. D. h., bei jedem Besuch unserer Website müssen Sie festlegen, ob Sie die Verwendung von Plätzchen zulassen oder nicht. Mit Hilfe der so genannten Fremdcookies können wir unsere Website und das damit verbundene Nutzerverhalten optimieren.

Auf unserer Website verwenden wir Symbolfonts wie z. B. die Schrift Art der Schrift Awesome. Dazu gehören Symbole, die eine optische Verbesserung des Inhalts erlauben. Auf unserer Website verwenden wir Google Analytics, um Besucherinformationen wie z. B. den Internetbrowser, das Herkunftsland oder die Verweildauer eines Nutzers auf unserer Website zu ermitteln. Die Übertragung Ihrer IP-Adresse erfolgt anonym und die Anbindung an Google wird in verschlüsselter Form durchgeführt.

Damit wir Ihre Eingaben wie gewohnt abspeichern können, müssen Sie zunächst die obligatorischen Cookie aktiviert haben.

Schiff nähert sich Kiel

PORT OF KIEL ist einer der größten Fahrgasthäfen in Nordeuropa. Kiel hat drei hochmoderne Fahrgastterminals für Fähren und Kreuzfahrtschiffe am Osseekai, Nordschwarzwald kai und Schwedischkai in der unmittelbaren Innenstadt. Auch am Liegeplatz Nr. 1 im Nordseehafen werden Schiffen zugesagt. Die Hafenstadt rechnet mit mehr als 2,1 Mio. Passagieren, von denen 600.000 zum ersten Mal Kreuzfahrtgäste sein werden.

In Kiel starten Bootsfahrten in die Ostseemetropolen und entlang der Norweger. Außerdem wird Kiel auf Schifffahrten von ausländischen Besuchern mit Tagesausflügen nach Schleswig-Holstein, Lübeck und Hamburg aufgesucht - das klassische First-Start-Badge. Die Aurora ist nach der "Arcadia" (2016 und 2017) und der "Adonia" (2014) das dritte P&O Cruises Kreuzfahrtschiff, das Kiel anläuft.

Neben den großen Fährschiffen der Ostsee von Color Line, Stena Line und DFDS gab es am Sonnabend, den 12. Mai, fünf Kreuzfahrtschiffe im Kieler Stadthafen. Pacifica " und der "Astor" im Hafengelände. Besondere Aufmerksamkeit wurde der " MSC Presziosa " geschenkt, dem mit 139.000 GT bisher grössten Schiff, das im Nordseehafen abgewickelt wurde.

Das Gesamtvolumen aller Fähren und Kreuzfahrtschiffe, die am Sonnabend in Kiel ankamen, betrug mehr als eine halbe Million Tonnen. Die " AIDAaura ", die " Häfen " und die " Costa Pacifica " waren nach den Plänen der Hafenverwaltung die ersten Kreuzfahrtschiffe des heutigen Zeitalters, die um 6:30 Uhr die Kieler Baken passieren und ab 7:30 Uhr am Ostenseekai und am Sartorikai anlegen.

Eine Ostsee- oder Nordlandfahrt für die Fahrgäste ging in Kiel zu Ende. Die gleichzeitige Abfertigung von fünf Fahrgastschiffen ist in dieser Jahreszeit einzigartig", so Dirk Claus. Schiff und Passagier sind für Kiel und die gesamte Landeshauptstadt von besonderem touristischen und wirtschaftlichen Interesse. Im Anschluss an die "Costa Pacifica" waren die anderen Kreuzfahrtschiffe am späten Nachmittag in enger Abfolge abgefahren.

Königin Victoria legt im Jahr 2018 zum ersten Mal seit ihrer Inbetriebnahme im Jahr 2007 im Kieler Innenhafen an. Auf dem zweiten THE QUEENS DAY unmittelbar am Osteseekai erlebte die traditionsreiche englische Schifffahrtsgesellschaft Cunard zusammen mit Repräsentanten der Stadtverwaltung, des Seehafens und der Medien sowie mehreren tausend Zuschauern den ersten Aufruf der Königin. Der Schiffsbau befand sich bis 17.00 Uhr im Seeburger und Kiellinienhafen und bildete die Bühne für THE QUEENS VILLAGE, das die Spedition im nördlichen Teil des Terminalbereichs an der Seeburger und Kielliniengrenze zu diesem Tag erbaut hatte.

In diesem Rahmen wurde auch die Plakette & Schlüssel feierlich übergeben, bei der Hans-Werner Tovar, Bürgermeister von Kiel, Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer von PORT OF KIEL, und Jens B. Knudsen, Geschäftsführer von Sartori & Berger, Captain Simon Love die Plakette überreichten. Der erste von vier Saisonstarts für die britische Schifffahrtsgesellschaft Saga Cruises in Kiel.

In den Morgenstunden betrat die "Saga Sapphire" mit 660 überwiegend englisch sprechenden Fahrgästen den Fjord für den ersten Start. Das Flaggschiff der Saga wurde bereits auf der Ebene der Friedrichsort Bake - in unmittelbarer Nähe des Eingangs zum Nord-Ostseekanal - von einem Schlepper abgeholt und mit Wasserstrahlen zum Anleger am Kreuzfahrtanschluss des Ostseekais geführt.

Hafengepflegt Dr. Dirk Claus übergab im Zuge eines anschließenden Empfangs an Bord das klassische First Call Badge der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt an Hauptmann Julian Burgess. Dr. Dirk Claus, Geschäftsführender Gesellschafter der SEEHAFEN KIEL mit Sitz in Berlin. KG: "Saga Kreuzfahrten gehört zu den Schifffahrtsgesellschaften, die Kiel als Ausgangspunkt für Exkursionen in Norddeutschland erkannt haben und den Port zunehmend in ihre Tourenplanung miteinbeziehen.

Mit Saga Cruises haben wir eine gute Zusammenarbeit vereinbart, die wir in den nächsten Jahren weiter ausweiten werden. "Die " Saga Sapphire " (Tonnage: 37.049 GT, Länge: 200 Meter, max. 750 Passagiere) ist auf ihrer 10-tägigen Reise " Scandinavian Cities ", die am Donnerstag, den 11. Juni in Dover anläuft. Der " Saga Sapphire " wurde 1981 als fünftes " Europa " für Hapag-Lloyd Cruises auf der bremischen Vulkanwerft erbaut.

Zu seiner Zeit für Hapag-Lloyd Kreuztörns lag "Europa" zumindest einmal im Jahr am Kielschen Pfahlhörnkai. Der letzte Aufruf erfolgte am vergangenen Freitag, dem 21. Juli 1999, danach segelte das Boot zu Star Kreuzfahrten, Pullmantur-Kreuzfahrten ( "Pullmantur Cruises", 2004) und Crocieres de France (2007), bevor es 2012 für Saga Kreuzfahrten in Betrieb genommen wurde.

Der erste Start der "Saga Sapphire" ist auch für Kiel ein Wiedertreffen. Seitdem hat Kiel kontinuierlich in den Kreuzfahrtsektor investiert und wird noch in diesem Jahr mit dem Aufbau eines weiteren Terminals am Osteekai aufbrechen. "Das neue "MeinSchiff1", der neueste Neubauten von TUI Cruises, ist erstmals im Seehafen Kiel angekommen.

Nur wenige Tage nach der Übernahme im finnischen Gurku ist Kiel der erste dt. Fahrgasthafen, in dem das neue Gebäude vorgestellt wird. Früh am Freitagsmorgen (27. 04.) betrat das 315 Meter lange Schiff mit über 111.500 BRZ den Fjord und wurde von den Springbrunnen eines Hafentugbootes zu seinem Ankerplatz mitgenommen.

An den Ufern reihten sich unzählige Zuschauer ein und besuchten den Ostensseekai, um von Grund auf einen Einblick in das brandneue "Mein-Schiff1" zu erhalten. Der Kieler Stadtberater Hans-Werner Tovar und der Hafenschef Dr. Dirk Claus übergaben den traditionellen First Call Badge an TUI Kreuzfahrtgeschäftsführer Dr. Ing. Wybcke Mustermeier und Captain Kjell Holm bei einem Empfang an Bord.

"â??Kiel ist fÃ?r uns eine Ehre, als erster deutschsprachiger Seehafen dieses prÃ?chtige neue GebÃ?ude von TUI Kreuzfahrten zu errichten. Es freut uns sehr, dass Kiel als Ausgangshafen für die nordeuropäischen Kreuzfahrten der "Mein-Schiff1" gewählt wurde", sagt Kiels Regierungspräsident Tovar. Für den Kielschen Binnenhafen ist der Schiffstourismus ein schnell wachsendes Marktsegment, und TUI Kreuzfahrten ist einer ihrer Stammkunden.

Der KIELER HAFEN investierte für neue Bauten wie "Mein Shiff 1" in ein zweites Umschlagterminal für Kreuzfahrtgäste und deren Reisegepäck am Ostensseekai. Dr. Dirk Claus: "Wir haben über 7 Millionen EUR in das Unternehmen gesteckt, um unseren Kundinnen und Anwendern auch in den kommenden Jahren höchste Umschlagqualität zu gewährleisten. Während bisher zwei Kreuzfahrtschiffe über ein einziges Endgerät abgewickelt wurden, wird jedes Kreuzfahrtschiff in den nächsten Jahren ein eigenes Gebaeude haben.

Das neue "MeinSchiff1" wird am späten Nachmittag die Weichen für Bornholm stellen und ist am Sonntag, 26. August und Donnerstag, im Zuge mehrerer vorausschauender Kreuzfahrten wieder am OSSEEKAI zu besichtigen. Zu Dirk Claus: "Ausdruck der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Schifffahrtsgesellschaft und Seehafen ist es, dass die ersten Fahrten des neuen Gebäudes in Kiel starten werden.

"Das Boot wird von/nach Kiel über Oslo, Göteborg und Kopenhagen fahren, bevor es am Freitag, den 21. Juni in Hamburg eingeweiht wird. Auf ihrer Jungfernreise, die in Kiel endet, geht es zum "MeinSchiff1" in Norwegen. Der Kieler Neubau folgt im Laufe der Saison auf zwölf Ausflügen. Die geografische und terminale Infrastruktur macht Kiel zu einem idealen Abfahrts- und Zielort", so Dirk Claus.

"Während der Kielschen Zeit, dem Highlight der laufenden Spielzeit, ist am 16. Mai das "MeinSchiff1" zu besichtigen. Zusätzlich zu "Mein Shiff 1" wird "Mein Shiff 4" in dieser Hochsaison auch seinen Heimathafen in Kiel haben. Die beiden TUI-Schiffe werden bis Ende September 26 Fahrten vom Fjord aus durchführen.

Mehr zum Thema