Liste von Kreuzfahrtschiffen

Verzeichnis der Kreuzfahrtschiffe

Auf einen Blick sehen Sie hier, wann sich welches Kreuzfahrtschiff in Wismar befindet. Kreuzfahrtschiffliste der Kreuzfahrtschiffe pdf. Auflistung der größten und teuersten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Video Umschau extra: Die besten Kreuzfahrtschiffe: Auf dieser Seite finden Sie die Listen der wichtigsten Kreuzfahrthäfen Europas.

Touristik

Die meisten Schiffstypen belasten die Atmosphäre mit großen Anteilen an Schwefel-, Stickstoffoxid- und Russpartikeln. Die Kreuzfahrtindustrie hat das alles anscheinend nicht sehr gemocht. Für das inzwischen fünfte "Nabu Cruise Ranking 2016" haben die Schifffahrtsgesellschaften erstmalig keine ausführlichen Angaben mehr zu einzelnen Kreuzfahrtschiffen gemacht.

Dabei gaben die Schifffahrtsgesellschaften keine Informationen über ihre Schiffe preis und fuellten den Fragebogen der Navu nicht mehr aus. Anstelle der Kreuzfahrtgesellschaften stellte der Industrieverband CLIA (Cruise Lines International Association) generelle Informationen über die Schiffsflotte zur Verfügung. Ihm zufolge ist Nabus Liste nicht komplett und enthält nicht alle in den letzten Monaten durchgeführten Retrofits.

Trotzdem wurde das Ergebnis erreicht und die Bewertungen der Kreuzfahrtgesellschaften sind wie in den vergangenen Jahren schlecht. Laut Nabu haben 80 Prozentpunkte der in Europa operierenden Schiffe keine Abgasreinigungsanlage oder erfüllen höchstens die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanforderungen. Es gibt sehr unterschiedliche Schifffahrtsgesellschaften, und noch lange nicht jede Technologie arbeitet bereits.

Letztendlich geht es, wie so oft, um Geld: Kreuzfahrtgesellschaften können von Schweröl auf Flüssigerdgas (LNG) umsteigen, was die Emissionsmengen reduzieren oder gar verhindern würde. "Nicht ein einzelnes Boot ist wirklich empfehlenswert", sagt Dietmar Oeliger, Chef der Transportpolitik bei Neuba. Nur die Schifffahrtsgesellschaften Aida, Hapag-Lloyd-Cruises und TUI Kreuzfahrten statten einige ihrer jüngsten Kreuzfahrtschiffe mit der entsprechenden Technologie aus.

"Die Auspuffanlage der Aida Prima ist ein knappes halbe Jahr nach der Einweihung noch immer nicht in Betrieb", sagt Oeliger. Während sich die Kreuzfahrtunternehmen in Deutschland zumindest mit dem Problem der Motoremissionen befassen und in die Modernisierung technischer Anlagen investiert, zeigt die Untersuchung von Nestlé, dass dies bei international tätigen Konzernen nicht der Fall ist.

Aus den USA kommen die beiden Marktführer Royal Caribbean und Carnival mit Sitz in Florida - und beherrschen den Branchenverbund CLIA. Der Brief des Industrieverbandes besagt, dass Royal Caribbean Partikelfilter auf 12 Booten verwendet. Nach den Untersuchungen von Nabu nutzt jedoch kein einzelnes Unternehmen diese Technologie.

Die Tatsache, dass Aida zur Karnevals-Kooperation zählt, passt trotzdem ins Gesamtbild. Die Experten von Nabu bewerteten die Abgasreinigungssysteme auf den Kreuzfahrtschiffen, den verwendeten Treibstoff und den Einsatz von landseitigem Strom, während das Schiff im Unterwasserhafen liegt. Der Studie zufolge haben nur wenige Schiffstypen solche Einrichtungen, auch wenn in Hafenstädten wie Hamburg bereits ein Landanschluss vorhanden ist.

Aber auch hier sind natürlich die Ausgaben ausschlaggebend: Der niedrige Erdölpreis stellt sicher, dass Kreuzfahrtschiffe ihre Leistung mit einem Schiffsdieselmotor bei rund acht Cents pro kWh erbringen. Der Schiffsdieselmotor versorgt den Antrieb deshalb mit Elektrizität - auch wenn die Abgase aus den Lüftungsschlitzen der Schiffsanlagen die Einwohner der Hafenstädte schwerlasten. In manchen Fällen mangelt es jedoch noch an der richtigen Technologie: Schweröl emittiert so viel Ruß, dass Filtersysteme groß genug sein müssen, um überhaupt etwas zu erreichen.

Für die Schifffahrtsgesellschaften heißt das jedoch, dass sie die Ausrüstung an Board aufnehmen und auf den Raum für einige Hütten achten müssen.

Mehr zum Thema