Msc Germany

Master of Science Deutschland

Erkundigen Sie sich über eine Karriere bei MSC Germany S.A. & Co. Die MSC Mediterranean Shipping Company ist der richtige Arbeitgeber für Sie? Die MSC Germany S.

A. & Co. Die MSC Germany S.A. & Co. Holen Sie sich die aktuellste Position für MSC GERMANY.

Deine berufliche Laufbahn bei MSC Germany S.A. & Co. KOMMANDITGESELLSCHAFT

MSC ist ein privates globales Schifffahrtsunternehmen mit einem Vertriebsnetz von mehr als 480 Filialen in 155 verschiedenen Staaten und einem Mitarbeiterteam von mehr als 70.000 spezialisierten Angestellten. Die Gesellschaft ist in Deutschland durch die MSC Germany S.A. & Co. vertreten. MSC verfügt mit mehr als 500 Beschäftigten in Hamburg und Bremen sowie in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Lübeck, München, Nürnberg und Stuttgart über ein engmaschiges Niederlassungsnetz und lokale Kontakte im Containerschifffahrtsbereich in Deutschland.

Die Firma steht für einen individuellen und professionellen Kundenservice und zeichnet sich durch einen weltweiten Einsatz in Verbindung mit der lokalen Fachkompetenz aus. Dabei sind wir immer auf der Suche nach qualifizierten und ambitionierten Mitarbeitern für unsere Mitarbeiter, die unsere Passion mittragen, teamorientiert sind und unsere Familienkultur mitleben.

Die Mittelmeerreederei MSC als Arbeitgeber: Gehälter, Karrieren, Sozialleistungen

Der Vorstand präsentiert immer alles so hübsch und großartig, so lange die Werte stimmen, vor allem aber ist niemand daran interessiert, wie die Mitarbeiter es auf der Führungsebene tat. In verschiedenen Bereichen habe ich gearbeitet und unterschiedliche Führungskräfte kennengelernt, aber keiner von ihnen konnte diese Managementkompetenz unter Beweis stellen. Nur bedauerlich ist es, wenn Ihre Führungskräfte unter Ihnen sind und keine Erfahrungen im Umgangs mit Arbeitnehmern haben.

Dabei sollte der ganze Managementstil bei MSC grundsätzlich neu durchdacht werden, denn der Arbeitnehmer als wertvollstes Kapital eines Unternehmens hat unter dieser Laienhaft. Es gibt viele sehr herzliche und freundliche Kolleginnen und Kollegen, aber wie in jedem Unternehmen gibt es auch in diesem Fall Ausnahme. Wegen der monotonen Tätigkeiten wechselte ich von Zeit zu Zeit in andere Bereiche, aber nichts begeisterte mich wirklich.

So sind z.B. die Angaben zu einem Serverproblem in SharePoint wenig hilfreich, wenn Sie aufgrund des Fehlers nicht darauf Zugriff haben. Außerdem werden wesentliche Erkenntnisse von den Fachbereichsleitern nur begrenzt weitergeleitet, so dass man nur etwas von anderen Kolleginnen und Kollegen aufnimmt und dann selbst danach fragen muss. Ältere Kolleginnen und Kollegen werden bereits berücksichtigt, aber sie müssen auch eine gewisse Arbeitsbelastung aufbringen.

Hier ist der Arbeitsdruck zum Teil sehr hoch, was die Arbeitsabläufe nicht gerade erleichtert. Wenn du so etwas planst, musst du es zusätzlich zur normalen Arbeitszeit bekommen und es selbst aufbringen. Obwohl in den letzten Wochen viele Kolleginnen und Kollegen wegen besserer Angebote aufgegeben haben, folgte MSC nicht diesem Beispiel.

Bezogen auf das Gehalt liegt MSC bedauerlicherweise weit unter dem Marktpreis, was in Verbindung mit der ungünstigen Stimmung und den erhöhten Ansprüchen an die Arbeitsbelastung wirklich nicht für das Unternehmen ausreicht. Die Auseinandersetzung mit den Mitarbeitenden ist eben so groß, was in meinen Augen sehr von den Fachabteilungen und Führungskräften abhängig ist.

Durch die hohe Schwankungsbreite und das niedrige Gehalt litt das Ansehen von MSC stark. Bedauerlicherweise mangelt es den Mitarbeitern völlig an Anerkennung. Reorganisation der Informationstechnologie, Bewertung der Beschäftigten und entsprechende Schulung der Vorgesetzten. Die Geschäftsleitung ist offenbar nicht interessiert oder weiß nicht, was in den Fachbereichen wirklich abläuft.

Was wären sinnvolle oder absolut notwendige Massnahmen, um etwas wirklich zu verbesern, welche Folgen die immer wieder beschworenen Schnapside Ideen für die alltägliche Praxis bzw. die Kollegen haben und was man gegen die anhaltende Frustration und die Entlassungswelle tat. Da jede Fachabteilung, jeder Angestellte mit dem auskommt, was Ihnen als " Führungskraft " präsentiert wird, fragen Sie sich wirklich, ob das Managment wirklich weiss, was es macht oder ob es Ihnen gleichgültig ist.

Unglücklicherweise werden Mitarbeitergespräche nur von oben nach unten durchgeführt. Würden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ihre Führungskräfte einschätzen können und würden diese Fragebögen auch in die Personalabteilung gelangen, unabhängig davon, ob Sie unterzeichnet / zugestimmt haben oder nicht (wie es bei einigen Mitarbeitergesprächen leider der Fall ist), dann müßten sich einige Kolleginnen und Kollegen sehr herzlich aufziehen.

Die Vorgesetzten sind wirklich großartig, aber sie sind nicht leicht zu bekommen, und wenn Sie keinen festen Arbeitsplatz in ihrer Fakultät gefunden haben, sollten Sie weiterhin von außen nachfragen. Das ist ganz anders und von Fachbereich zu Fachbereich wirklich zu beurteil. Sie haben in der Intermodalität erlernt, andere Kolleginnen und Kollegen zu erledigen und sie in einen Zusammenbruch oder eine Kündigung zu drängen.

Unglücklicherweise wird dabei die Schwachstelle der Vorgesetzten sehr klar, denn gegen sie wird bedauerlicherweise nichts getan, solange die Arbeiten erledigt sind. Bedeutungslose Versuche der Prozessoptimierung haben immer mehr dazu geführt, dass Angestellte unsicher und vage werden. Bei einer Verlagerung von Bereichen an andere Orte bleiben den Menschen keine andere Wahl, als mitzumachen oder das erworbene Know-how abzuladen und in ein Gebiet zu gehen, das es benötigt (Alter, ob Sie nun).

Dies wird in der Strategieplanung jedoch nicht berücksichtigt. Sie brauchen wie in jedem anderen auch einen Chef, der das Potenzial seines Arbeitnehmers anerkennt. Würde die Unternehmensleitung auch diese Charakteristik aufweisen und die "anderen Bemerkungen" der Personalformulare untersuchen, dann würde sie anerkennen, dass einige Mitarbeitende private Schulungen oder andere Lehrgänge abgeschlossen haben, was für das Unter-nehmen durchaus von Nutzen sein könnte, wenn man sich für sie interessieren würde.

Wenigstens die Fragestellung, ob man eine Weiterentwicklung bzw. einen Wandel im Betrieb anstrebt, wäre ein gutes Zeichen für das Management. Ein Mensch wird immer wieder an seiner Tätigkeit behindert, denn der GL ist offensichtlich nicht in stabiler und zeitgemäßer Form zu haben! Bedauerlicherweise sind nur Grossraumbüros verfügbar und die Luft/Lärmpegel sind daher oft sehr umständlich.

Aufgrund der Hitzewelle gab es in diesem Jahr das gute Aldi-Wasser, genauer gesagt, die Auszubildenden kommen erst mittags mit 2 Wasserträgern für ca. 35 Mio. und der Aufforderung, die Probenflaschen nicht zum Zwecke des Leergutes etc. an den Ort zu bringen..... Welches ist das für die Beschäftigten?

Unglücklicherweise haben Sie nicht die Gelegenheit, Ihre Arbeitszeit in Abstimmung mit Kolleginnen und Kollegen und der Fachabteilung an Ihr privates Leben anzugleichen und z.B. um 6:00 Uhr früh mit der Abholung Ihres Kindes von der Schulbank nach 8 Std. um 14:30 Uhr zu starten. Doch es wird weder vom GL bewohnt, noch würde man als Angestellter seinen Freundinnen und Verwandten raten, in Hamburg oder Bremen zu starten.

Der gesamte Personalbereich musste ersetzt werden. Die Vorgesetzten sollten sich regelmässig beweisen und gegebenenfalls durch Einschätzungen ihrer Beschäftigten zu Trainingskursen aufbrechen. Du solltest versuchen, gute Angestellte zu behalten, anstatt sie zu verscheuchen. Unglücklicherweise nicht viel mehr, außer den Kolleginnen und Kollegen. Für die Zukunft. Ich fürchte, es ist nichts mehr davon übrig.

Das Arbeitsklima ist aufgrund einer hohen Arbeitsbelastung und regelmässiger Überstunden, die jetzt bezahlt werden, aber keine gute Atmosphäre schaffen und zu oft gesetzt werden, sehr gemischt. Es gibt zu wenig Mitarbeiter in nahezu allen Bereichen. Hängt von der Fachabteilung ab. Auffallend ist, dass der hohe Managementdruck über den Bereichsleiter auf die Mitarbeiter ausübt.

Es herrscht der Eindruck, dass etwas nur dann getan wird, wenn der Betriebsrat entsprechenden Nachdruck ausübt. Hängt sehr von der Abteilungsleitung ab. Wer interessante Aufgabenstellungen haben möchte, kann sie auf jeden Falle vorfinden. Dabei kann der Arbeitnehmer z.B. bei internen Anwendungen selbst bestimmen, was er tun möchte und das Tätigkeitsfeld auswählen, das zu ihm passt.

Teambesprechungen werden in nahezu allen Bereichen abgehalten, um über Nachrichten zu informieren. Langzeitmitarbeiter erhalten oft nichts. Bei gleicher Leistung kann man in vielen anderen Unternehmen der Industrie wesentlich mehr Lohn erhalten oder Überschussanteile erhalten. Die Systemleistung ist schlecht zu beurteilen, was oft so schlecht ist, dass der Arbeitnehmer seine Tätigkeit nicht so verrichten kann, wie er es sich wünscht.

Unglücklicherweise nur 2 Stars, weil viele Angestellte aufgrund der großen Arbeitsbelastung und der zusätzlichen Arbeit zu wenig freie Zeit haben.

Mehr zum Thema