Msc Reederei

Msc-Reederei

Der Musica-Kurs umfasst die MSC Musica, das MSC Orchestra, die MSC Poesia und die MSC Magnifica. Die MSC Cruises (Austria) ist die Tochtergesellschaft der stark expandierenden Reederei MSC Cruises S.A.. Reederei, heute die zweitgrößte Containerreederei der Welt.

Fünfzehn MSC-Schiffe sind derzeit für die Reederei im Einsatz. Spitzenpreise und attraktive Last-Minute-Specials für Kreuzfahrten auf der MSC Sinfonia und anderen Schiffen.

Als privates, globales Konzernunternehmen mit einem Netz von mehr als 480 Büros in 155 LÃ?ndern und einem Mitarbeiterteam von mehr als 70.000 motivierten Mitarbeitenden.

Als privates, globales Konzernunternehmen mit einem Netz von mehr als 480 Büros in 155 LÃ?ndern und einem Mitarbeiterteam von mehr als 70.000 motivierten Mitarbeitenden. Unser globaler Zeitplan umfasst 200 Strecken zu 500 Seehäfen, so dass wir Ihre Fracht nahezu an jeden Ort der Erde liefern können.

Wir folgen als Firma dem Prinzip der unabhängigen nationalen Verkehrsunternehmen. So können wir Ihnen einen weltweiten Servicedienst mit unvergleichlicher lokaler Kompetenz bereitstellen. Für ein umfassendes Leistungsspektrum - von Kühlsilos über Großraum- bis hin zu Großraumcontainern - haben wir ausgebildete und versierte Fachleute zurhand. So können wir Ihnen den uns bekannten individuellen Dienst erweisen - und geben Ihnen das sichere Gefuehl, dass wir immer hinter Ihnen bleiben, wenn Sie uns brauchen.

Wohin auch immer Sie versenden und wohin Sie es versenden wollen - wir würden uns über Ihre Nachricht freuen.

Der Alpenreedereibetrieb

Es gibt sie aber - und die Reederei MSC ist gar die zweitgrösste Containerschifffahrt der Weltse. Mit 45 Jahren ist die Genfer Reederei MSC viel jüngerer als große Wettbewerber wie Maersk oder Hapag-Lloyd. Für die Reederei MSC befahren mehr als 500 Boote die Weltmeere, darunter die Passagierschiffe ihrer Tochter MSC Cruciere.

Aber auch das aktuell grösste Container-Schiff der Erde, die "MSC Oscar", fährt unter der Flagge der MSC. Im Jahr 1970 gründet Captain Gianluigi Aponte aus Neapel die Reederei MSC unter dem damaligen Firmennamen Aponte Shipping Company. Zu den wenigen Ausnahmefällen gehören die heutigen Megaträger "MSC Oscar" und "MSC Oliver" (getauft im April 2015), deren Name auf die Enkelkinder von Gianluigi Aponte zurückgeht.

Die Reederei MSC hat in den ersten Jahren vor allem Trampschifffahrt angeboten, d.h. Dienstleistungen ohne festgelegte Strecken und ohne festgelegten Fahrplan. Die Reederei MSC liess erst 1996 eigene Schiffsbauten durchführen. Die Reederei MSC verfügt derzeit über 504 eigene Reedereien (Stand September 2015), darunter auch den bereits erwähnten "MSC Oscar". Derzeit baut das schweizerische Unternehmen 17 Frachtflugzeuge mit einer Gesamtkapazität von 16.000 bis 19.000 TEU sowie 35 Raumschiffe mit bis zu 9.400 TEU.

Bis 2016 sollen alle bestellten Frachtflugzeuge ausgeliefert werden, die gesamte Kapazität der MSC-Reederei würde dann von bisher 2,5 Mio. TEU auf über drei Mio. TEU anwachsen. Zur Veranschaulichung: Maersk verfügt zurzeit über eine Flottenkapazität von 2,77 Mio. TEU. Allerdings ist die dänische Ausbaupolitik viel zurückhaltender - Maersk hat zurzeit Aufträge für Frachtschiffe mit einer Gesamtladekapazität von etwas über 180.000 TEU erteilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema