Msc Westliches Mittelmeer

Magister Artium Westliches Mittelmeer

Mit dem MSC Meraviglia das westliche Mittelmeer entdecken und sich verwöhnen lassen. Lasst euch vom neuen Schiff der MSC-Flotte verzaubern und genießt das besondere Flair. Auf Kreuzfahrten mit der MSC Meraviglia zu den schönsten Häfen im westlichen Mittelmeer erleben Sie zeitlose Eleganz und modernste Technik. FANTASIE MSC: Premium-Angebot West-Mittelmeer inkl. Flug, Getränke und Internet-Paket.

Die MSC Fantasia, westliches Mittelmeer war fantastisch!

Der MSC Meerblick - Westliches Mittelmeer, Sizilien & Malta 2018

SeaviewCruise Westliches Mittelmeer mit Sizilien & Malta: Der Italiener Hafen von Genua ist Abfahrts- und Bestimmungsort für und bietet eine Vielzahl von MSC-Kreuzfahrten im Mittelmeer. In Genua befindet sich seit jeher eine wichtige Portstadt auf der ligurischen Insel Küste, die einen beeindruckenden Blick vom Meeresufer aus bietet, da sich die Handelsstadt von der Insel auf Küste in Richtung Apennin bis zum Hotel1) erstreckt.

Wenn es die Ankunfts- und Abfahrtszeiten zulassen, ist ein kleiner Abstecher in die geschichtsträchtige Genueser Innenstadt lohnenswert, wo viele Paläste, schöne Plätze, herrschaftliche Burgkirchen und pittoreske Gässchen auf die Gäste warten. Ein kleiner Rundfahrt durch die mittelalterliche Stadt. In sehr großen Wassertanks wird die bunte Unterwasser- und Wasserfischwelt des Mittelmeeres und der Tropenmeere zu präsentiert.

Eine ganz besondere Erfahrung auf diesen MSC-Mittelmeerkreuzfahrten wird sicher der Besuch in Neapel sein, der größten Insel Süditaliens, die unter berühmt die Einwohner ist. Hier ist die Durchschnittstemperatur in Frühling und Herb bereits oder noch sehr mäßig, was die Hansestadt am Vulkan Wesuvius zu dieser Fahrtzeit besonders reizvoll macht für Gäste Gäste, die größere Inspektionen vorsehen, die der vor 17 Jahren ernannten historischen Innenstadt auch zu jeder Zeit zum Weltkulturerbe verholfen.

Es gibt die 5 Festungen der Städte vom neunten bis sechzehnten Jahrhundert, von denen die bekannteste, das Schloss Nuovo, sich unmittelbar am Stadthafen befindet. In Neapel gibt es die Ferien im Sommer im Juni, Mai und September unter für und lädt zur Stärkung zu Badestrände in der Nähe ein. Naples ist eine bekannte Metropole, die unter für bekannt ist für ihre farbenfrohen Märkte, ihre lebendigen Einwohner und ihre hervorragenden Küche.

Bereits die Hafeneinfahrt der Gemeinde, am Vulkan Vesuvius vorbeilaufend, ist ein ganz spezielles Spektakel. Das Stadtzentrum lässt selbst befindet sich komfortabel vom Port aus zu Fuß zu erreich. Hinter dem Schloss Nuovo auf der rechten Seite befindet sich die alte Stadtmitte, in der sich der Kathedrale und eine ganze Anzahl schöner Plätze und Straßen erstrecken, die gesäumt sind kleine Cafés und Delikatessenläden, die die Erzeugnisse aus Neapel und der Kampanischen Gegend anbieten.

Schlendern Sie durch die Innenstadt von Naples lässt Es ist ausgezeichnet. Naples hat eine reichhaltige Palette an Kunstschätzen in seinen zahlreichen Museums- und Kirchenangeboten. Spazieren Sie durch das alte Napoleon mit seinen engen Alleen, die mit Wäscheleinen und seinem romanischen Plätzen gekreuzt sind, auf dem die schönsten Kirchengebäude auftauchen. Sie können auch die Schlossanlage Castel Nuovo am Hafengelände besichtigen, die im XIII. Jahrhundert gebaut wurde und heute das Museum der interessanten Ortschaft beherbergt.

Von der großen Burg Sant Elmo, in der sich kulturelle Einrichtungen befinden, haben Sie einen herrlichen Blick auf Dächer Neapel und den Neapelbug. Eine Reise entlang der pittoresken KüstenstraÃe von Sorrento bis zum alten KüstenstraÃe Pompeji wird sicherlich ein unvergessliches Erlebnis sein. Der römische Ort Pompeji wurde im Jahr 79 mit dem großen Vulkanausbruch des Vulkans Wesuvs unter Lava, Schutt und Esche beigesetzt für Jahrhundert und so blieb die Nachkommenschaft erhalten.

Nicht weit entfernt vom Vulkan Vesuvius, der die römische Hauptstadt Pompeji im ersten Jh. n. Chr. unter ihrer Asche vergraben und für für etwa 2.000 Jahre in einen Dornröschenschlaf geschickt hat. Auch Neapel befindet sich in einer sehr landschaftlichen Landschaft und ein Ausflug auf der Website Küste oder auf die gleichnamige Website der Universität Capri ist eine echte Freude für die Augen.

Die viertel millionen Einwohner zählende Messina befindet sich am gleichen Meer auf der nur 3000 Meter vom Landesinneren entfernten Mittelmeerinsel Sizilien. Im Laufe ihrer Unternehmensgeschichte unter über erfasste die Hansestadt viele Fürsten, wie die Römer, Karthager, Araber, Normalgebildeten, Stahlprofis, Aragonier und Spanier. Auch die Stadt hat viele Regierungschefs kommen und gehen können.

Im Laufe der vergangenen 220 Jahre wurde die Hansestadt dreimal fast zerstört, davon 1783 und 1908 durch Erdstöße und Sturmfluten sowie im zweiten Weltkonflikt durch Sprengstoffang. Es gibt in der Port City einige kleine Adelspaläste und mehrere schöne Quellen, der eigentliche Zauber liegt aber in den gemütlichen Fahrspuren, die sich aus dem Meeresbergan zwängen und von ihren höchsten Plätzen aus einen schönen Blick auf die Straße von Messina und das Festland der Stadt gegenüberliegende haben.

In der Nähe von Taormina befindet sich das weltberühmte Amphi-Theater, das einen herrlichen Ausblick entlang des malerischen Siziliens Küste zu hinüber auf den Vulkan à "tna bietet, der auch auf einem der angeboteten Landausflüge besichtigt werden kann. In Taormina selbst gibt es eine reizvolle Innenstadt, die architektonische Erinnerungen an die Zeit des Mittleren Reiches und der Araber aufzeigt.

Die kleine Ortschaft wird von einer arabischen Burg überragt und in direkter Nachbarschaft befinden sich mehrere schöne Bäder. In Messina selbst befindet sich eine sehr interessante Kirche, eine gemütliche alte Ortschaft und von den höheren Teilen der Ortschaft hat man einen fantastischen Blick auf die Straße von Messina, die das Italienische Mutterland von der sizilianischen unterscheidet.

Das bezaubernde Felsmassiv der Mittelmeerküste Malta mit seinen schönen Stränden, breiten Badebuchten und steilem Felsenküsten ist ein populäres Ausflugsziel. Die Hafenstadt La Valletta, die größte aller maltesischen Städte, ist wahrscheinlich die beeindruckendste Festung im Mittelmeerraum und allein der Ein- und Ausgang durch die enge Hafenöffnung ist die lange Reise nach Malta lohnenswert.

Das Städtchen, in dem sich viele geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten wie Gebäude, zahlreiche Sehenswürdigkeiten, kleine Dörfer und kleine Dörfer befinden, lässt sich leicht zu Fuß ergründen. Besichtigen Sie mit dem Autobus lässt die ehemalige Landeshauptstadt Mdina und mit dem Schiff alle Ecken des geschichtsträchtigen Hafens von Malta, der in seiner Mächtigkeit einzigartig im ganzen Mittelmeer ist. Das Landschaftsbild der kleinen Inseln ist geprägt von der landwirtschaftlichen Erzeugung und das holländische Strände von der ganzen Welt ist ideal zum Tauchen und Schnorcheln, da hier das Mittelmeervevier besonders deutlich ist.

Im Jahre 1566 beauftragten die Ritter des Maltaordens den Aufbau der mächtigen Befestigungsstadt La Valletta, die 1571 ihren Sitz in die beeindruckende Metropole verlegte. Sobald Sie den Port betreten, werden Sie von der massiven Festungsmauer begeistert sein, die La Valletta über für sehr lange Zeit zu einer unbezwingbaren Häfenstadt machte.

Spazieren Sie durch die reizvolle Innenstadt mit ihrer prächtigen Häusern, den Kirchlein und dem pittoresken Plätzen und bestaunen Sie das üppig dekorierte Paläste der Ordenzungen, die wunderschön gestaltete St. John s Co-Kathedrale und den prächtigen Großmeisterpalast Paläste. An dem Tag nächsten gelangen Sie ins Sonnenschein-Spanisch Küste, wo der Port von Barcelona in den frühen Morgenstunden aufgeschlagen wird.

Sie werden heute von der Spanierin Küstenmetropole Barcelona aufgenommen, die leicht aus dem Wasser nach Hügeln steigt und von der Schönheit Sandstränden umringt ist. Mit seinen rund 1,6 Mio. Einwohner ist Barcelona die zweitgrößte Metropole Spaniens und die Landeshauptstadt Kataloniens. In der wunderschönen und pulsierenden architektonischen Metropole Barcelona befindet sich eine Küstengebirge, die eine einmalige Umgebung ausmacht.

Von dem 512 Meter hohen Hausberg Tibidabo, auf dem auch der Fernsehturm steht und den Sie mit der Seilbahn gemütlich besteigen können, haben Sie einen herrlichen Rundblick auf Barcelona und das Mittelmeer. Dabei werden den baulichen Highlights der Großstadt zählen die ungewöhnlichen Gebäude der weltberühmten Künstlers und des Bauherrn Antoni Gaudi, die für ihren unkonventionellen Baustil zelebrieren, die sich eng an die Formensprache der Urwelt angelehnt haben und dem katalanischen Baustil Modernisme zugeschrieben.

Das Zentrum der Insel ist der pittoreske Marktplatz Placa de Catalunya, der die alte Barri Gotic und die Neustadt Example untereinander und um die herum schöne repräsentative Gebäude herum verbinden. Unter südlicher erreichen Sie über die geschäftige Promenade Las Ramblas zum ehemaligen Seehafen. Barcelonas Hauptstadt Künste und die Stadtarchitektur bietet ihren Gästen unzählige interessante Sehenswürdigkeiten wie z. B. Museum, historisches Gebäude, Opernhäuser und Kirchengebäude präsentiert.

Im Stadtteil Barri Gotic, in dem sich die ehemalige La Catedral-Kathedrale, der Königsplatz und das mächtige Bürgermeisteramt befinden, liegt das dem historische Barcelona. Unter berühmt für für befinden sich auch zahlreiche hochinteressante Kunstmuseen, wie das Museo Joan Miro, das Museo Picasso und das zeitgenössische Museu d kind Contemporani de Barcelona.

Bizarre Gebäude des Architektengenies Antonio Gaudi, der Rampenboulevard mit seinen Straßenmusikern und Künstlern sowie die Museums- und Kirchenanlagen der Altstadt Bario Gotic sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Unbekannt, aber trotzdem sehr reizvoll ist das Oceanarium mit seinen tausend Tieren und der Luftseilbahn, die unmittelbar vom Seehafen auf den Montijuc führt führt, von wo aus man eine tolle Aussicht hat über Barcelona.

Ebenfalls einen Blick darauf lohnt sich das Picasso-Museum im Gothikviertel weltberühmte und die Website prächtigen. Opernhäuser der Stadtverwaltung. Barcelonas begrüÃt ist begrüÃt unmittelbar am Port mit der Skulptur von Christoph Kolumbus, dem Erfinder Amerikas. Unmittelbar hinter der Figur fängt auch schon Geschäftshà der Rambla an, die gesäumt von schöner Schönheit Geschäftshäusern ist und auf der viele StraÃenkünstler ihre Fotos zu feilen vermag.

Besonders lebendig und lebendig ist die von Bäumen umrahmte weite Rambla-Promenade, die vom Stadthafen zum Zentrum führt führt und ein begehrter Begegnungsort ist. Bäumen . Hier befinden sich viele schöne Cafés, ausgezeichnete Gaststätten und das Trendy Geschäfte sowie die große Markthalle Merkat de la Boqueria, in der im GroÃenfrüchte, Sportfeste, Sportfeste, Gemüse, Fischereien und typisch regionale Spezialitäten auf dem Markt stehen.

Der obere Teil der Rambla befindet sich in der großen Markthalle von Barcelona, deren gastronomische Veranstaltungen auf jeden Fall einen Blick lohnenswert sind. Marseille, die altfranzösische Küstenstadt, befindet sich an einer pittoresken Meeresbucht, dem Wolfsgolf und ist mit 850.000 Einwohner die zweitgrößte französische Metropole über Während des Zweiten Weltkriegs wurde ein großer Teil der geschichtsträchtigen Innenstadt von der Firma Militärtruppen in die Luft gejagt, so dass es nur wenige geschichtsträchtige GroÃer zu bestaunen gibt.

Dort befindet sich das Freilichtmuseum für Afrikanischer, ozeanischer und amerikanischer Indianerkunst mit einer sehr spannenden Austellung. Marseille, die größte französische Hafendestination, ist geprägt von der Burg Chateau d'If, die sich auf einer kleinen insularen Fläche etwa 2 km von der Innenstadt befindet, und der Notre-Dame de la Garde auf einem Hügel unweit des Hafen.

Die Städte der Provence, der Provence, der Coteaux Varois, der Paletten und der Coteaux d'Aix-en-Provence liegen alle in einem Umkreis von 50 km um die Innenstadt. Empfehlenswert ist Ihr Ausflug in die letztere Gegend, denn hier in der Gemeinde Aix-en-Provence können nicht nur die ausgezeichneten Rot- und Roséweine unter anderem aus Grenache, Syrah oder Cabernet Sauvignon verkostet werden, sondern auch die wohl pittoreskeste Innenstadt der Gegend erwartet die Flâneurs.

In der italienischen Häfenstadt Genua befinden sich der Abfahrtshafen und das Ziel für, die zahlreichen MSC-Kreuzfahrten im Mittelmeer. In Genua befindet sich seit jeher eine wichtige Portstadt auf der ligurischen Insel Küste, die einen beeindruckenden Blick vom Meeresspiegel bietet, da sich die gesamte Anlage von Hänge über den Ort aus bis hin zum Flughafen Hänge des Apennins erstreckt. Wenn es die Ankunfts- und Abfahrtszeiten zulassen, ist ein kleiner Abstecher in die geschichtsträchtige Genueser Innenstadt lohnenswert, wo viele Paläste, schöne Plätze, herrschaftliche Burgkirchen und pittoreske Gässchen auf die Gäste warten. Hier gibt es viele Möglichkeiten.

In sehr großen Wassertanks wird die bunte Unterwasser- und Wasserfischwelt des Mittelmeeres und der Tropenmeere zu präsentiert.

Mehr zum Thema