Nil Baden

Nils Badener

Der Nil verbirgt Bakterien. Aber nicht in der Wanne, im Nil, den sie baden will, im Bikini, den sie bei sich hat. Ob Nil, Kairo, Baden oder Kairo, Nil, Baden???

??? Fahrt auf dem klassischen Nil (Luxor - Assuan - Luxor) & Badeaufenthalt am Roten Meer. Auch das Rote Meer lädt zum Schwimmen und Tauchen in der Soma Bay ein.

INWIEFERN IST ES GEFÄHRLICH, IM NIL ZU BADEN? - Plenardiskussion

INWIEFERN IST ES GEFÄHRLICH, IM NIL ZU BADEN? Ich habe immer wieder gelesen, dass das Baden im Nil nicht empfehlenswert ist. In der Nilgegend verstecken sich Keime und Larven, die über die Hautstelle in das Gewebe gelangen. Trifft das nur auf uns Europäer zu - was ist mit den ägyptischen Bürgern, die an den Ufern des Nils überall baden?

Auf dem Weg dorthin halten wir zum Schwimmen an den Ufern des Nils an. Die Reiseleitung kündigt an: "Hier ist für jeden eine wohltuende Kühlung, wer Verlangen hat, kann im Nil baden". Wenn das Baden im Nil dich erkranken lassen sollte, dann halte ich das Verhalten der Reiseführer für verantwortungslos. Von meiner Erfahrung in der Provinz Gadeloupe her kenne ich, dass die krankheitsübertragenden Weinbergschnecken nur in ruhigen Wassern auftauchen.

Aber es ist schon möglich, dass an gewissen Orten, wo der Nil rascher fliesst, das Baden ohne Risiko möglich ist, und die Reiseführer wissen das - vielleicht....aber dort müssten Sie tiefer gehen. Nach meinem besten Wissen ist es nicht ratsam, im Wasser des Nils zu baden. Sie übermitteln die unterschiedlichen Arten von Zerkarien, die Flachwürmerlarven sind, auf den Menschen.

Kleine Anteile der Cercaria verursachen noch keine Erkrankung.

Abwasser im Nil - Gefahrstoffbrühe (Archiv)

Dreckig, muffig, voller Gift und Krankheitserreger: Der Nil in Ägypten ist stark belaste. Das Abwasser wird oft unfiltriert abgelassen. Aber vor kurzem der Skandal: Als sie gebeten wird, das Stück bei einem Auftritt zu singen, sagt sie: "Trinken Sie nicht vom Nil, sonst bekommen Sie Schistosomiasis, trinken Wasser. Das, was als Witz gedacht war, hat für Hemdchen in Ägypten drastische Folgen:

Aber das ist gerade das Problem: Ägyptens Rettungsleine ist kontaminiert, meinen Fachleute. Seit Jahren leitet die Düngemittelfabrik Kima ihr Abwasser in den Nil ein. "â??Das Wasser des Nils ist bis Aswan verhÃ?ltnismÃ??Ã?ig rein, man kann sehen, wie deutlich und bläulich es ist. In allen Werken wird das Abwasser in den Nil eingeleitet. Auch viele Einheimische geben ihre Abwasserentsorgung in den Nil ab.

Man kann die Menschen ruhig stellen und ihnen erzählen, dass das in den Nil fließende Gewässer kein verschmutztes ist. Wurde das Trinkwasser dort schon einmal von einem neutralen Körper untersucht? Hammou Laamrani, Fachmann bei der GIZ, der Society for International Cooperation, sagt, dass, bevor Menschen zu Hause den Kran einschalten und Kaffee und Getränke aufkochen und ihre ZÃ??hne mit Nagelwasser bÃ?

"â??Die Verschlimmerung der WasserqualitÃ?t ist ein wichtiges Problem in Ãgypten. Oftmals werden die Vorschriften nicht eingehalten, und viele Betriebe führen ihr Abwasser noch unfiltriert in den Flusswasser. Teilweise sind die Ausgaben für die Aufbereitung des Nilwassers als Trinkwasserversorgung mit den Ausgaben für die Meerwasserentsalzung aufgrund von Umweltverschmutzung zu vergleichen. Eine feingestreckte Kanalanlage verknüpft die Äcker der Landwirte mit dem Auenland.

Die Wasserqualität ist jedoch fraglich und verschlimmert sich erneut, da sich das Trinkwasser in den Kanälen bzw. Gewässern befindet und dort durch häusliches Abwasser, ausgewaschene Düngemittel und Pflanzenschutzmittel belastet ist. In Ägypten wird vielfach genutzt - und die am Ende der Wasserkette haben ein Nachteil.

Bauermansour stellt seine Bereiche dar. Mansour sagt, dass die Anlagen absterben und auf abgestorbene Handflächen und erbärmliches Grün hinweisen. Er erkennt die Ursachen im Unterwasser. " Der Graben, der das Trinkwasser zu uns führt, ist voll von häuslichem Abwasser. Ich benutze das Bewässerungswasser für meine Äcker, das nach Reinigungsmittel und Kot geruch.

"Der Landwirt Mansour bezieht das Trinkwasser aus einem riesigen Wassersee in der Nähe von Alexandria, auf der einen Straßenseite gibt es den Nilkanal, auf der anderen das Mittelmeer. Im Jahr 2010 war die Stickstoffbelastung zum Teil zwanzigmal höher als der Schwellenwert der WHO - auch weil die Nilabwässer und Düngerreste von den Feldern in den Binnensee gespuelt werden.

Mansour spült mit diesem Mineralwasser seine Ackerflächen. Ich habe die Zapfsäule dort in Gang gesetzt und sie fördert das saubere Trinkwasser hierhin, dann kann man hier nicht mehr aus dem Geruch ausstehen. Hamou Laamrani von der GIZ: "Das Salzwasser des Nils ist nicht nur verschmutzt, es ist auch gesundheitsschädigend. Dies ist das Resultat der vielen Giftstoffe im Wasser."

Auch interessant

Mehr zum Thema