Nur Nilkreuzfahrt

Nilkreuzfahrt alleinig

Am Nachmittag Kaffee und Kuchen (nur während der Fahrt). Karnak, das in der Antike nur Priestern und Pharaonen vorbehalten war. Mit dem Bus nach Kairo, Luxor oder Assuan sind es nur wenige Stunden bis Hurghada oder Marsa Alam. Inklusive Kulturstätten, außer der optionalen Reise nach Abu Simbel (nur vor Ort buchbar).

Kreuzfahrt mit dem Nil in Ägypten

Das Konzept der Nilkreuzfahrt geht auf das neunzehnte Jahrtausend zurück und erinnert uns an die Anfänge des Touristik. Ein Nilkreuzfahrt ist wahrscheinlich ein Muss für jeden Ägyptenurlauber, denn es ist ganz schlicht der richtige Weg, um das ganze Jahr über Wasser und seine Schönheiten kennenzulernen. Es hat wenig mit einer traditionellen Bootsfahrt zu tun, es ist im Grunde genommen eine gemächliche Reise auf oder ab dem Nil, verbunden mit einem reichen Besichtigungs- und Exkursionsprogramm.

Weil der Nil schon immer die naturbelassene Lebenslinie Ägyptens war und ist, in der historische und kulturelle Highlights aneinandergereiht sind, ist eine Nilkreuzfahrt die bequemste und immer noch populärste Art, all diese "Perlen" zu ergründen. Das Konzept der Nilkreuzfahrt geht auf das neunzehnte Jahrtausend zurück und leitet uns zu den Ursprüngen des heutigen Touristik.

Es geht auf den Engländer Thomas Cook zurück, der 1845 das erste Reiseunternehmen gründete, die Paketreise erfand und auch die ersten Nilfahrten organisierte. Mittlerweile werden von zahlreichen Reiseveranstaltern Nilfahrten angeboten, die teilweise mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Besichtigungsprogrammen durchgeführt werden. Als " Standard-Programm " gilt eine 5-tägige Reise von Luxor nach Assuan, aber es gibt auch 3-tägige oder längerfristige Ausführungen von sieben oder acht Tagen Laufzeit.

Der " große Nilkreuzfahrt " von Kairo nach Assuan wurde wegen des niedrigen Wasserspiegels und aus sicherheitstechnischen Gründen seit einigen Jahren nicht mehr durchgeführt. Der Startpunkt ist in der Regel Luxor, das etwa 500 Kilometer südlich von Kairo gelegen ist und einen eigenen Flugplatz hat. Im und um Luxor - von Homer dem Hundertsten Tor Tauben benannt - gibt es auch einige der schoensten archaeologischen Stätten: zum Beispiel den beruehmten Tempel des Amun von Luxor und den Tempelkomplex von Karnak und natuerlich die Nekropolis am westlichen Ufer des Ufers mit dem Tempel der Hatschepsut, das Hochtal der Koenige und dem Hochtal der Koenige.

Auf dem Weg zum Nil halten hauptsächlich die Ortschaft Erbfu mit dem eindrucksvollen und nahezu komplett erhalten gebliebenen Horus-Tempel und die Ortschaft Ombo, wo der Gang zum Kamelmarkt neben dem eindrucksvollen Doppellager ein besonderes Etwas ist. Einige Organisatoren halten auch in Esna, dem Mittelpunkt der Copts mit mehreren sehenswerten Kirchlein und Klöstern, und in Gebel es-Silsila, wo sich der bedeutendste Sandsteinbruch Ägyptens mit den meisten alten Denkmälern befand, der das Baustoffmaterial aufnahm.

Aswan ist der Ausgangspunkt der Kreuzfahrten am Nil. Die Kategorisierung der Sterne nach dem nationalen System ist nicht immer absolut verlässlich, und es ist daher empfehlenswert, sich an einen der großen (internationalen) Organisatoren zu richten, da sie aus Reputationsgründen bereits auf einen höheren Qualitätsstandard achten. Die Ursache dafür ist der Blick auf das Meer, der natürlich vom oberen Deck aus besser ist als vom Unterdeck aus.

Weil man auf einer Nilkreuzfahrt sowieso kaum Zeit in der Kajüte verbringt - außer zu übernachten und sich umzuziehen - ist dieses Merkmal allerdings zweitrangig und eine Kajüte auf dem mittleren Deck ist ein guter Gegenpol. Andererseits wird dringend empfohlen, darauf zu achten, dass die Fahrerkabine nicht zu nahe am Heck des Maschinenraums steht, um mögliche Geräuschbelästigungen durch die Maschinen zu verhindern.

Das Nassermeer ist eine sehr spannende Erweiterung der klassischen Nilfahrten und eine ausgezeichnete Möglichkeit, den südlichen Teil Ägyptens und seine zum Teil noch weniger berühmten Attraktionen zu ergründen. Ich wünsche dir viel Vergnügen und viele Impressionen auf deiner Nilkreuzfahrt!

Auch interessant

Mehr zum Thema