Ostsee Baltikum

Baltikum Ostsee Ostsee Staaten

Der Ostseeraum und seine Bedeutung für Litauen. Der Ostseeraum ist nach dem mittellateinischen Namen für die Ostsee als Stute balticum, der "Ostsee", benannt. Die Ostsee mit Rigaer Reiseroute Kiel, Klaipeda (Litauen), Riga (Lettland), St. Petersburg (Russland), Tallinn (Estland), Stock. Abfahrts- und Zielhafen Ihrer Ostseekreuzfahrt ist der Kieler Hafen.

Die Perlen der Ostsee - Baltische Staaten und St. Petersburg.

Ostsee, Ostsee (Baltijos j?ra)

Litauen hat neben seinen Grenzen zu Lettland, Belarus, Polen und der Enklave Kaliningrad auch eine Küstenlinie von rund 100 Kilometern an der Ostsee. Die Ostsee wird in Litauen selbst als Ostsee bezeichet (Baltijos j?ra), wie in Skandinavien. Im äußersten westlichen Teil des Bundeslandes befindet sich die Ostsee oder Ostsee, die sich von ?ventoji im Nord bis Nida an der kuronischen Landzunge im Südteil ausdehnt.

Klaip?da beherbergt auch den wichtigsten litauischen Hafen, der auch einer der vereisungsfreien baltischen Häfen ist und somit das ganze Jahr über befahren werden kann. Mehr als die Hälfe der ganzen Küste bedeckt die Kurische Nehrung. Für alle, die sich an der Küste aufhalten. Daher ist die Ostseeverbindung für Litauen sowohl von ökonomischem als auch von touristischem Interessiert.

Besonders sehenswert ist der Strand von Balanga im Norden der litauischen Westbalkan. Der Badeort befindet sich ca. 20 Kilometer nördlich von Klaip?da und hat breite Strände und eine im Hochsommer sehr geschäftige Badestrand. Die Popularität von Plantagen ist nicht nur auf die Litauer oder einige Besucher begrenzt, sondern auch viele gut situierte russische Besucher wissen den würdevollen Lebensraum des Badeortes zu würdigen.

Die Hafenstadt Klaip?da ist die Verbindung zwischen Litauen und den Ostseeanrainerstaaten. Die Website Klaip?da ist die grösste baltische Metropole Litauens und mit rund 183'000 Einwohnerinnen und Einwohner die drittgrösste Metropole des Westafrika. In der Geschichte wurden die Städte und die Gegend von verschiedenen Einflüssen aus Deutschland, Schweden, Russland und Polen beeinflusst.

Der Ort war bis 1920 unter dem Markennamen Memel zum Bundesgebiet gehörig und befand sich an der äußeren Grenze Preußens. Klaip?da ist heute baulich gesehen ein industrielles Unternehmen und bildet mit seinem großen Hafen eine bedeutende Drehscheibe zu Skandinavien und dem weltweiten Warenverkehr. Auch für Reisende und Gäste ist die Hansestadt ein guter Startpunkt für Erkundungen und Wanderungen in die umliegende Landschaft.

Aufgrund der günstigen geographischen Position im Herzen der litauischen Ostsee sind alle Reiseziele im Küstengebiet unter Klaip?da leicht mit dem PKW erreichbar. Darüber hinaus beginnt und endet die Fährverbindung nach Schweden (Karlshamn) und Deutschland (z.B. Kiel) in der Ostsee-Metropole. Auch von Klaip?da ist eine Übersetzung in die kroatische Sprache möglich.

Surfen Sie an einem der sandigen Strände der Kurischen Nehrung. Der Strand ist ein Paradies für alle. Das Naturschutzgebiet Curonian Spit ist ein echtes Paradies an der Ostsee Litauens. Die Länge des etwa 52 Kilometer langen Teils der Landzunge in Litauen reicht von Klaip?da im Nord über die Grenze zu Russland bis zum Gebiet Kriningrad im äußersten Süd.

Bei der Kurischen Nehrung handelt es sich um einen dünnen Streifen Land, der die dahinter gelegene Lagune umgibt. An der Landzunge befinden sich viele kleine Dörfer wie Smiltyn?, Pervalka, Preila und Nida. Beide Seiten sind naturschutzfachlich geschützt und dürfen nur gegen eine Umweltschutzgebühr mitgenommen werden.

Mehr zum Thema