Panamakanal Kosten Pro Schiff

Kosten des Panamakanals pro Schiff

Verbraucht Kraftstoff pro Container und reduziert die Personalkosten. Es wird den Schiffen die Fahrt durch sie ersparen. Riesige Frachter verwenden die Abkürzung und sparen viel Zeit und Geld, die tatsächlichen Kosten hängen vom Gewicht ab. Detaillierte Reiseunterlagen pro gebuchter Kabine.

Das neue Panama-Kanal ist die weltweit wertvollste Kurzform - Business - Company - Company & Market News

Der verlängerte Panamakanal öffnet am Sonntagabend. Aber auch die Kosten für das Vorhaben sind immens. Der Captain wird sein Schiff am nächsten Sonntagmorgen in eine Sperre im panamesischen Colonhafen einfahren. Das hat er schon mehrmals mit anderen Booten gemacht. Es werden mehrere tausend Menschen zuschauen, darunter Panamas Staatsoberhaupt Juan Carlos Varela: Weil diese Reise den neuen Panamakanal feierlich einweiht.

Es ist für Rhodriguez "eine Erfahrung des Jahrhunderts", für die Seefahrt ist es das Ende der langen Wege. Seit neun Jahren arbeitet ein Zusammenschluss von spanisch und italienisch tätigen Unternehmen daran, den Panamakanal neben dem regulären Betriebsablauf zu erweitern. Es wurden neue Schlösser gebaut und die Route durch den Gatún-See ausgebaut. Mit der 1914 eröffneten Meeresverbindung zwischen Atlantik und Pazifik wurden beispielsweise Schiffe von New York nach Los Angeles gerettet, gut 13500 km um das berühmte Cape Horn an der Grenze Südamerikas.

Doch seit den 90er Jahren sind die Boote immer grösser geworden und durchqueren den Graben oft nicht mehr. "Seit Jahren geht der Markt in Richtung immer größerer Schiffstypen, weil sie billiger betrieben werden können", sagt Manuel Benítez, stellvertretender Leiter der AKP-Kanalverwaltung. "Wir mussten darauf eingehen, sonst wären wir für die Reedereien einmal interesselos geworden.

"Captain Rhodriguez hätte sein Schiff um Cape Horn herum nehmen müssen, es ist exakt 299. 98 m lang und 48,25 m breit und damit zu viel für die alte Schleuse des Panama-Kanals. Mit Montags ist der panamesische Engpass im Welthandel behoben, 100 Boote, die so genannte Post-Panamax-Klasse, die bisher um Cape Horn hätte segeln müssen, haben sich bereits registriert.

Mit bis zu vierzehn.000 Behältern können Fahrzeuge dieser Kategorie den Grachtenkanal durchqueren. Bisher konnten wesentlich schmalere Schiffstypen nur mit max. 4400 Behältern durch den Graben fahren. "Durch den neuen Vertriebsweg werden die Kosten für Schiffseigner und Logistiker gesenkt und damit auch die Endverbraucherpreise gesenkt", sagt Benítez. "Die Tanklastzüge passen nicht durch den Graben.

Täglich werden 35 bis 40 Boote durch den Panamakanal geschmuggelt. Dies wird sich durch die Expansion wahrscheinlich nicht verändern, aber die Raumschiffe werden nun grösser. "Wir werden nach der Expansion wieder 96% aller Schiffen auf der ganzen Welt sperren können", sagt Mónica Martínez von der Kanalsteuerung. "â??Wir gehen davon aus, dass sich der Frachtumschlag von den jetzigen 300 Mio. t pro Jahr auf 600 Mio. t vervielfachen wird.

"Schon jetzt werden etwa sechs Prozentpunkte des weltweiten Handels über den Ärmelkanal abgewickelt, und es ist davon auszugehen, dass der Marktwert signifikant zunimmt. Der Sender hat entsprechend Konsequenzen für den Festland. In zahlreichen Städten werden die Seehäfen ausgebaut, so dass in Zukunft auch Boote der Postpanamax-Klasse dort anlegten. Die kolumbianische Stadt Chartagena investierte 800 Mio. USD, die peruanische Stadt Kallao 700 Mio. USD und die chilenische Stadt San Antonio 440 Mio. USD.

Nach Schätzungen der Boston Consulting Group werden zehn Prozentpunkte der Containeranlieferungen von der West- zur Westküste verschoben. Auch für Panama war die Kanalerweiterung ein großes strukturelles Programm. Etwa 40.000 Mitarbeiter waren tätig, 150 Mio. m3 Boden und Schutt wurden geräumt. Bei den neuen Schlössern auf der atlantischen und pazifischen Seite verarbeiteten die Mitarbeiter zwölf Mio. t des Zements.

Insgesamt wurden in Paris 192.000 t Rohstahl verarbeitet - das 19-fache des Eiffelturms in Paris. Noch immer streiten die Kanalverwaltungen mit dem Developer-Konsortium GUPC über die später entstandenen Mehrkosten von 1,6 Mrd. Dollars. Doch der Sender holt Unmengen von Milliarden: 2015 sammelte die AKP-Kanalgesellschaft 1,76 Mrd. auf.

Das Schiff Cosco Shipping Panama wurde von Cosco schnell getauft, was auch verdeutlicht, wie bedeutsam die Schifffahrtsgesellschaften den Graben einnehmen. Captain Rhodriguez setzte mit ihr am vergangenen Freitag in Piräus, Griechenland, die Segel nach Südamerika. Er wird das Schiff am kommenden Wochenende in die Agua Clara Schleuse auf dem Atlantik einfädeln.

Hier wird das Schiff auf das Wasserniveau des Gatúner Sees gebracht - etwa 28 m über dem Meeresspiegel. Die Cosco Shipping Panama wird am Mittag die Schleuse Cocolí im südlichen Teil Panamas passiert haben. Am Tag darauf eröffnet der Graben die neuen Verschlüsse für den Normalbetrieb. Denn: "Der Welthandel wird weiter steigen und der Panamakanal wird sich immer wieder an diese Situation anzupassen haben", sagt Vizepräsident Benítez.

"Sollte die Bedarf an Schiffspassagen einmal unsere aktuelle Leistung überschreiten, werden wir ein weiteres Schließsystem bauen."

Mehr zum Thema