Queen Mary Transatlantik 2017

Königin Mary Transatlantik 2017

Die 52. 31. Mai - 7. Juni 2017. 7.

M720. Königin Mary und die Königin Elisabeth 2 mit dem Bis. ((Version August 2017) von cotravel und melden Sie mich definitiv für die Transatlantikreise an. Wir werden nicht nur 2017 die Richtung ändern. Im Jahr 2017 startet das Schiff 22 Transatlantikreisen.

Königin Mary 2 Schiff Bewertung 97910

Meine 19-jährige Enkelin hatte auch eine tolle Zeit mit seinen Kollegen. Ich fand das Essen sehr mäßig, wenig Obst und Gemüse, langweilige Gerichte und Desserts. Kreuzfahrer-Typ: 2,6 / 5 "Mittelmäßig" Das Abendessen im Britania war sehr moderat, auch das Mittagessen war nicht genug. Nicht in den Bar. Ich habe die Bar gefunden.

Vielfalt der Angebote: Mitarbeiterfreundlichkeit: 2.0/ 5 "Ausreichend" 5.0/5 "Perfekt" Benutzerfreundlichkeit & Fachkompetenz..... der gesamten Belegschaft: .....

Königin Mary 2 Schiff Bewertung 82552

"Das QM 2 ist unser "Things are always are for a transatlantic passage" Ziel: Länder: Häfen: Mitreisende: Kreuzrittertyp: 4,8/5 " Ausgezeichnetes" kultiviertes Ambient für stilvoll-elegante Menschen. 4.7/5 " Ausgezeichnet " Bequem und heller mit sehr gutem Raum und Platz. 3.5/5 " Gut " Wir beurteilen das Gastronomieangebot in Summe als zufriedenstellend.

In der Hauptwirtschaft war das Essen im Allgemeinen gut. Lebensmittelqualität: Lebensmittelvielfalt: Mitarbeiterfreundlichkeit: Getränkequalität: Lebensmittelvielfalt: Mitarbeiterfreundlichkeit: Preis-Leistungs-Verhältnis: 2,8/5 " durchschnittliche " Programmqualität: Lebensmittelvielfalt: Die Vortragsveranstaltungen waren im Großen und Ganzen gute, spannende Gesamtthemen. 4,7 und 5 "Ausgezeichnete" Benutzerfreundlichkeit & Fachkompetenz..... am Empfang: .... der Kabinenbesatzung: .... der Mitarbeiter insgesamt: .....

AUS NEW YORK NACH HAMBURG

AM 2. MÄRZ AUF DER KÖNIGIN.

Wir werden nicht nur 2017 die Weichen stellen. Am ersten Tag im Britannia Resort, das sich über zwei Stockwerke ausdehnt und durch eine große, kurvenreiche Treppe verbunden ist. Am ersten Tag auf See laden wir Sie ein, die "Königin" zu ergründen. Die meisten Passagiere aus aller Herren Länder kommen aus den USA, Kanada und Großbritannien, mehr als 40 Nationen sind an Board mit dabei.

Es gibt viele von ihnen: zum Beispiel früh am Morgen im Liegestuhl auf Terrasse sieben, dann, wenn der Tag aufwacht, glitzert die morgendliche Sonne über dem Gewässer, das Gewässer stürmt und der Ausblick reicht weit über das Gewässer. Vor uns liegt der Atlantik mit sechs vollen Seetagen bis zum Stopp in Southampton, dem Heimathafen der CunardQueens.

Laufler, Wanderer und Kinderwagen müssen nicht auf Bewegungen an Board verzichten: Abhängig von der Witterung und dem Witterungsverlauf, leicht gekleidet oder eingewickelt in Windjacken, Fleecepullover oder Anoraks, lässt sie Ihre Ideen zirkulieren oder wird in Gesprächen aufgenommen. Einmal, viertürmig, zehn Mal umkreisen sie das Raumschiff, von vorne bis hinten und wieder zurück auf der anderen Straßenseite, jede Rundenlänge ist gut einen halben Kilometern lang.

Favorisierte Orte zum Erkunden wie an der Luft: etwa auf dem Decks 8 am Vorschiff des Schiffes in der Bücherei mit den großen Panorama-Fenstern. Wenn Sie sich für die ruhmreiche Geschichte des Ozeandampfers interessieren, werden Sie immer wieder in die Bildergalerie auf dem 2. Stockwerk am Vorschiff zurueckkehren. Nicht nur beim Abendessen lernt man sich und seine neuen Bekanntschaften kennen: für einen Capuccino im Café sir Samuels, für einen Getränk an der Theke, für einen Aperitif im Chartsaal oder im Goldlöwen-Pub vor dem Britannia-Restaurant.

Die " Queen Mary 2 " bewegt sich unerbittlich auf ihr Reiseziel, den Hamburgischen Seehafen zu. Auch in der Mitte des Atlantiks gewährleisten vier Stützen am Schiffsrumpf eine ruhigen Lauf, wenn es sein muss. Unvermeidlich hat die Magie der "Königin" bereits nach wenigen Tagen jeden Besucher gefangen genommen. In Southampton, einem Tag auf hoher See und über die Nordsee, ist es soweit: Am frühen zehnten Tag unserer Überfahrt gelangt die "Queen Mary 2" zur Mündung der Elbe.

Jetzt sind es nur noch wenige Minuten, dann erscheinen die Kraniche des Hamburgischen Häfens am Himmel und die Kontur der Elbephilharmonie, Hamburgs neues Wahrzeichen, in dessen Blickfeld unsere Schiffe liegen. Aber eines haben wir schon lange verstanden, und zwar irgendwoher am Atlantik: Wir waren bereits auf dem Weg zum eigentlichen Reiseziel, als wir in New York anlegten.

Morgen, Hamburg, auf Wiederhören, Queen Mary 2!

Auch interessant

Mehr zum Thema