Repositioning Kreuzfahrt 2017

Neupositionierung der Kreuzfahrt 2017

Hat hier jemand Erfahrung mit der Neupositionierung von Kreuzfahrten? Die Lösung heißt in diesem Fall Repositioning Cruise. 7-tägige Kreuzfahrt mit "My Ship 4", Kanaren & Marokko. 30. Oktober 2017Mit 11 Kommentaren.

"Die 16 Tage All Inklusive Transferreise von Europa nach Mittelamerika für 280?! Wenn ja, wie kann ich mir eine solche Kreuzfahrt zu diesem Kurs ausmalen? Im Internetauftritt der Ferienpiraten wurde eine Transferfahrt von Bilbao, Spanien nach Colón, Panama ab 230 EUR ausgeschrieben. Eva und ich sind nach einer kurzen Abwägung zu dem Schluss gekommen, dass wir der Sache auf den Grund gehen sollten und wir haben unsere erste Kreuzfahrt gebucht.

Ja, es gibt eine Menge Kritiken an Reisen, und das zu Recht. Auf der einen Seite ist ein Kreuzfahrtschiff wie eine kleine schwimmende Stadt und verbraucht daher viel Strom und produziert auf der anderen Seite große Mengen an Abgasen und Abfall.

In beiden FÃ?llen wird der GroÃ?teil der von der Luft verursachten Emission durch An- und Ableitung verursachtwerden. Die Tatsache, dass die nur halb so lange Kreuzfahrt für die gleichen Kohlendioxidemissionen sorgt, ist auf die energieintensivere Akkommodation auf dem Boot zurückzuführen. Aber auch die Resultate der WWF-Studie machen klar, dass bei einer einstwöchigen Kreuzfahrt mit einer Entfernung von rund 2.500 Kilometern die An- und Abreise auf dem Luftweg die Hauptursache für den Schadstoffausstoß ist.

Dies liegt zum einen daran, dass Luftfahrzeuge auf der gleichen Route mehr Kohlendioxid emittieren als Passagierschiffe. Bei uns wurden nur zwei Ports aufgerufen. Mir scheint es auch von Bedeutung, dass man während einer Transferreise nicht im Kreise für touristische Zwecke unterwegs ist, sondern dass das Hauptziel die Überwindung einer bestimmten Entfernung ist, in unserem Falle die Atlantiküberquerung von Spanien nach Panama.

Ob per Boot oder Flug, die Dauer Ihres Aufenthaltes im Bestimmungsland oder in der Region ist immer ausschlaggebend für den Ökobilanz. Es ist mir ein Anliegen, die Kreuzfahrtbranche unter keinen Umständen zu schützen oder zu schmeicheln.

Nach sorgfältiger Prüfung haben wir uns für eine Kreuzfahrt mit einem Fahrgastschiff entschlossen und es nicht bereuen, ohne die Umweltkomponente zu berücksichtigen. In der Folge erteile ich Ihnen konkrete Hinweise zur Reservierung und Reisevorbereitung einer Transferfahrt und fasse unsere Erlebnisse zusammen. Ein Umsetzkreuzfahrt ist eine Kreuzfahrt, bei der ein Fahrzeug vor oder nach dem Ende einer Jahreszeit an einen anderen Standort gebracht wird.

Normalerweise hat das mit der Saison zu tun. Weil Seefahrzeuge in der Lage sind, lange Strecken zurückzulegen, halten Transferkreuzfahrten in der Regel etwas länger als konventionelle Fahrten. Zum einen zahlt man in der Reederei in der Reederei üblicherweise nur einen Teil des normalen Reisepreises für eine Transferreise und zum anderen kann man Destinationen anfahren, für die man sonst von Flugzeugen abhängig ist.

Nahezu alle großen Kreuzfahrtgesellschaften haben inzwischen solche Kreuzfahrten in ihrem Angebot, so dass exotische Strecken entstehen können - zum Beispiel von Südafrika nach Italien oder von Kanada nach China. Unsere Überfahrt fanden wir bei den Ferienspiraten und buchten sieben Monaten vor Reiseantritt unmittelbar bei der Spedition Pullmantur. Für die Überfahrt haben wir uns entschieden. Für die 16-tägige Kreuzfahrt mit Pullmantour haben wir rund 450 EUR pro Kopf in der luxuriösen Außenkabine gezahlt.

Auch im Kreuzfahrtsektor zählt die Firma als Erfinderin des "all-inclusive"-Prinzips und es entstehen daher keine Mehrkosten für alle Alkoholika. ACHTUNG: Trinkgelder sind bei Fahrten normalerweise verpflichtend. Das waren in unserem Falle $10 pro Tag und pro Kopf - $160 für die ganze Durchfahrt. Daraus resultiert ein Preis von rund 600 EUR pro Kopf.

Wir sprachen immer wieder über die gleichen Fragen: Wie heftig wird das Meer sein? Wie ist der Status des Schiffes?

Schließlich fasst das unter dem klingenden Titel Monarch fahrende Raumschiff 2.733 Fahrgäste bei voller Kapazität. Eine gute Nachricht: Das Boot war mit rund 1.100 Fahrgästen nicht einmal halb voll.

Ein Fährschiff ist sicherlich nicht für jeden das Passende. Aber für uns war es eine sehr spannende und gute Alternativlösung zum Flieger. Wir haben bereits die nÃ??chste Transferfahrt gebuchte.

Mehr zum Thema