Schiff Norwegen Fjorde

Das Schiff Norwegen Fjorde

Entdecken Sie die vielfältige norwegische Küste und Landschaft mit Zug, Fähre, Boot und Bus. Laden Sie das Hintergrundbild ms nordnorge, cruise ship, fjord, norway kostenlos herunter. Über den idyllischen Oslofjord erreichen Sie am Morgen die norwegische Hauptstadt. Die Norwegen-Kreuzfahrten gehören zu den beliebtesten Kreuzfahrten. Per Bus, Boot und Bergenbahn durch Fjelle und Fjorde.

Fremdenverkehr und Klimawandel: Norwegen bekämpft emissionsarme Fjorde

Das Fjordland Norwegen. Damit sie vor den Abgasemissionen der Seefahrt geschützt sind und ein gutes Raumklima gewährleistet ist, hat sich das nordische Staatswesen große Hoffnungen aufgesetzt. Mit umweltfreundlicheren Elektro- und Hybridantrieben sollen die Schadstoffemissionen in den Badegebieten auf ein Mindestmaß reduziert werden. Ähnlich wie bei elektrischen Flugzeugen ist es in der Seeschifffahrt notwendig, zu unterscheiden, wo die Fahrzeuge zum Einsatz kommen sollen.

Seeschiffe, die regelmässig einen Seehafen ansteuern und so oft die Gelegenheit haben, ihre Akkus zu laden, sind mit E-Motoren leichter zu bedienen als große Frachter, die die gesamten Meere durchqueren müssen. Die norwegische Regierung ist einer der Pioniere bei der Elektrifizierung der Seeschifffahrt und unterstützt die Entwicklungsarbeit mit starken Staatszuschüssen. Es ist kein Zufall, dass norwegische Schifffahrtsgesellschaften bei der Umstellung auf umweltschonendere Schiffsantriebe eine führende Position einnehmen.

Kleinere Fährschiffe wie die erste Elektroautofähre "Ampere Stavanger", die seit vier Jahren im Südwestfjord fährt, oder die beiden Exkursionsschiffe "Vision der Fjorde" und "Zukunft der Fjorde", die im Dual-Hybrid- und Akkubetrieb schallgedämpft und umweltfreundlich über das Gewässer des Nærøyfjords fahren, sind schon seit langem Wirklichkeit. Das Land hat sich zum ehrgeizigen Wunsch gemacht, dass bis 2026 nur noch emissionsarme Autos in die Gewässer von Zeirangerfjord und Nadøyfjord gelangen.

Weil dies eine der populärsten touristischen Attraktionen ist und die Fahrt auf der Hurtgruten eine der schoensten Schiffsreisen der Weltgeschichte ist, drueckt Norwegen nicht nur seine eigenen Schifffahrtsgesellschaften, sondern auch die grossen Auslaender. Große international tätige Unternehmen wie AIDA Kreuzfahrten sind auch auf den Null-Emissionswagen gesprungen und haben ihr Geld auch dort eingesetzt, wo sie es wollen.

Seit Jahren rüstet auch das nordische Unternehmen Hartigruten seine Schiffsflotte auf oder rüstet neue Schiffsneubauten unmittelbar mit den umweltschonenden Saftmotoren aus. Mehrere hundert Milliarden Euro wurden bereits in das Upgrade der Anlage gesteckt. Sie werden mit den neuesten Rolls-Royce LNG-Triebwerken ausgestattet und damit vollständig von Dieseln auf LNG umgerüstet.

Im Jahr 2021 sollen sechs (möglicherweise neun) Fahrzeuge mit diesen neuen LNG-Motoren ausstatten werden. Bereits heute läuft keines der 14 Fahrzeuge mit Schweröl. Vor allem wenn Norwegen Grenzen und damit Verboten setzt, werden die Folgen für den Fremdenverkehr zu spüren sein. Darf man ab 2026 nur noch emissionsarme Raumschiffe in die Gewässer des Weltkulturerbes einfahren, sind alle Schifffahrtsunternehmen, ob sie nun im In- oder Ausland sind, zur Umrüstung oder zum Upgrade ihrer Fahrgastschiffe verpflichtet, wenn sie weiter zu den Touristenhighlights der Hurtigrutenroute aufbrechen wollen.

Daß große international tätige Schifffahrtsgesellschaften bereits an LNG-geführten Fahrgastschiffen wie der bereits erwähnten AIDAnova mitarbeiten, zeugt davon, daß sich der Preisdruck auswirkt. Der größte Einfluss, den die norwegische Klimaschutzpolitik derzeit auf den Fremdenverkehr hat, ist wahrscheinlich prestigeträchtiger Art. Die norwegische Wirtschaft macht derzeit starke Schlagzeilen in der Industrie und zählt zu den Pionieren im Umwelt- und Klimaschutzbereich.

Einen wunderschönen Fischfjord, der hinter einer Abgaskrümmung verschwand, ist kein Foto, an das sich der norwegische Urlauber gern zurückerinnert.

Mehr zum Thema