Schiffsreise mit Baby

Bootsfahrt mit Baby

Kennst du irgendwelche Tricks und Tricks, wie man eine Reise mit Baby zu einem tollen Erlebnis macht? Auf einem italienischen Schiff ist es sowieso immer etwas lauter.:-). So wird Ihre Schiffsreise mit kleinem Kind zum Traumurlaub: Der Reiseleiter hilft Ihnen bei der Planung und Buchung Ihrer Babykreuzfahrt! Ob Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus oder das Variantenschiff, auf einen Urlaub mit Baby-Eltern müssen sich immer sehr gut einstellen.

Mit Baby kreuzen - was muss ich abklären?

Aber wir wollen so bald wie möglich abreisen - zusammen mit unserem Baby. Da wir von der Schweiz aus mit dem PKW an einem halbtägigen Tag in Savona oder Genua sind, überlegen wir eine Fahrt mit Costa oder MSC. Außerdem wissen wir bereits beide reeeereien und haben auf unseren vorangegangenen Fahrten bemerkt, dass die Italiener recht kindgerecht sind.....

Wir sind uns natürlich dessen bewußt, daß eine Fahrt mit einem 8-monatigen Kinder anders sein wird als eine Fahrt mit zwei von uns. Der mit den Kleinen auf einer Bootsfahrt war? Kennst du irgendwelche Tipps und Tricks, wie man einen Ausflug mit Baby zu einem großartigen Vergnügen macht? Mit einem Säugling (1,5 Jahre) war ich auf einer Bootsfahrt.

Die Kabinenverwalterin, die den Kabinenverwalter um zwei Drahtstücke zum Reparieren der abgerissenen Nietstellen gebeten hatte, wollte er den Kinderwagen gleich in ihre Schiffswerft mitnehmen. Nächster Morgen beim Arzt des Schiffes. Schon vor der Tour hatten wir einige Zweifel, wie das funktionieren würde und so weiter. Es war eine gute Fahrt und eine wirklich nette Bootsfahrt mit einem sehr entspannenden Baby.

Nach 10 Tagen beginnen wir die dritte Fahrt mit unserem Baby. Und ich denke auch, dass, wenn das Kleinkind noch nicht so beweglich ist, es noch lockerer ist. Uns war die Balkonhütte von Bedeutung, auf der man sich am späten Nachmittag auch im Schlaf des Kindes aufhalten konnte. Hallo, ich habe gerade auf der Website von Mein Shi nachgelesen, dass es sehr ratsam ist, Kinder unter 12 Monate auf eine Bootsfahrt mitzunehmen. j u n g e n Kleinkinder wollen überhaupt nicht mit "Mein Schiff", sondern mit "C o s t a" gehen:

Hier habe ich den Rat von TUI Cruises gelesen: "Aus Gründen der Sicherheit und aufgrund der begrenzten ärztlichen Betreuung an Board raten wir, keine Babys unter 12 Jahren mitzunehmen.

Nur danach ist es ein Kleinkind, bis das 6. Lebensjahr vollendet ist - gelegentlich wird auch von einem "jüngsten Kind" gesprochen, bis das 2. Lebensjahr vollendet ist, aber man hat eine ganz spezifische Altersklasse (siehe oben "Empfehlung") - aus vielleicht ganz anderen Gründen - anscheinend nur sehr wenige an Board..............

Die TC ist die erste Spedition, die nur solche Schiffe fährt, die über ein Jahr alt sind. Bei allen anderen werden sie ab 6 Monate genommen. Nur wenn mehr als 2 Tage hintereinander auf See in die Fahrt einbezogen werden, erhöht sich die Altersbeschränkung auf 1 Jahr. Bislang hatte Disney noch eine Altersbeschränkung von nur 3 Jahren.

Denn die Krankenhäuser an Bord sind nicht für so kleine Patientinnen und Patientinnen ausgestattet (und haben daher nicht die notwendigen - kleinere - Geräte an Board - z.B. einen Schlauch oder Infusionsnadeln). Ehrlich gesagt, habe ich überhaupt keine Angst vor medizinischer Betreuung. Nicht immer muss man mit dem Schlechtesten gerechnet werden; außerdem ist die "Lebensgefahr" bei jeder Autoreise von A nach F wohl viel gr??er als bei einer Schifffahrt.

Das einzige Grund dafür, nicht mit einem Baby zu fahren, wäre meiner Meinung nach, wenn es nicht möglich wäre, die Kleinen an Board zu nehmen. Mit MSC und Costa ist dies jedoch nicht der Fall, wie ich bei vorangegangenen Fahrten immer wieder festgestellt habe. In den Schiffen ist es per se sehr lauter, was zum Teil darauf zurückzuführen ist, dass (italienische) Großfamilien mit Kindern und Kegeln ankommen.

Ich verstehe natürlich, dass Kinderlose Ehepaare nicht notwendigerweise von den Kindern an Bord angetan sind. Wenn Sie auf der Suche nach Frieden und Stille sind und den Lärm von Kindern nicht ertragen können, sind MSC und Costa ohnehin nicht die beste Wahl - andere Schifffahrtsgesellschaften wären besser geeignet. Sie sollten auch bedenken, dass Costa - laut meinem Messestand - am Abend kein Alternativbuffet ausgibt.

Dies ist auch für uns (ohne Kinder) ein Anlass (von vielen), warum wir von Costa bis MSC "triftet" sind.

Mehr zum Thema