Schiffstour Norwegen

Ship Tour Norwegen

Einer der besten Reisetipps ist es daher, die Fjorde von einem Schiff aus als Top-Sehenswürdigkeiten Norwegens zu beobachten. Unterwegs per Postschiff an der norwegischen Arktis. Sie überqueren die Färöer- und Shetland-Inseln nach Norwegen. Das Besondere an Skandinavien: Norwegische Traumfjorde mit der Hansestadt Bergen und erleben Sie Oslo zum Superpreis. Ist eine der schönsten Touren auf dem Fjord mit Autofähren in Norwegen.

Norwegen: Schiffstunnelprojekt muss zurückgehen

Norwegen. Dabei handelt es sich um ein Großprojekt, über das bereits auf internationaler Ebene gesprochen wurde: der vorgesehene Schiffenachentunnel unter der Stadlandethalbinsel, mit dem auch große Seeschiffe eine besonders windreiche Kurve Norwegens umfahren konnten. Aber es wird kostspieliger sein als erwartet - und jetzt stellt sich heraus, dass einer der potenziellen Anwender, nämlich Kurtisgruten, nicht einmal durch den Stollen fährt.

Ein Bootsausflug entlang der Norwegischen Kueste kann ueberraschend ruhig sein - geschuetzt von kleinen Inselchen, die Sie vor den Wellen und starken Winden schuetzen. Es gibt keinen Versicherungsschutz vor Stad, einem Küstenstreifen im Süden von Ålesund, der als einer der gefährdetsten in Norwegen angesehen wird. Dort geraten Schiffchen oft in Schwierigkeiten. Seit Jahren wird über eine Problemlösung diskutiert: ein Stollen an der schmalsten Stelle des Stadlandet, den auch große Schiffstypen benutzen können.

Dies sollte die Schifffahrt sicher und vorhersehbar machen, und für einige würde es auch die Reise verkürzen. Es wurde in den staatlichen Verkehrsplan Norwegens 2018-2029 einbezogen und sollte tatsächlich vollständig bezahlt werden. Einer der Gründe: Die ursprüngliche geplante Großversion von 2,6 Mrd. Norwegische Kronen dürfte mit 3,3 Mrd. Kronen oder 350 Mio. aufkommen.

Die wirtschaftlichen Vorteile sind nicht so groß, wie es vorhergesehen wurde. Ein Repräsentant des Verbandes der Reeder in Norwegen sagte der NRK, dass er das Vorhaben für nutzlos erachtet. Die Schwierigkeit: Langsames Einfahren in den schmalen Pyramidenfjord braucht Zeit, und Sie müssen eventuell abwarten, bis der Kanal klar ist. Ähnlich argumentiert die Schifffahrtsgesellschaft Hürtigruten nun, dass sie den Kanal nicht benutzen wolle.

Die Pressesprecherin der Firma Hürtigruten bezeichnete "weniger als eine Hand voll von Fällen pro Jahr", bei denen das Klima als zu schlecht empfunden wurde. Abgesehen von dem Abstecher und der zeitaufwendigen Schifffahrt im Unterwasserfjord sahen wir bei der Hürtigruten die sicherheitstechnischen Probleme im 1700 m langen Stollen nicht durch. Der Projektleiter erläuterte, dass der Bau des Tunnels für die Hürtigruten nicht erfolgen würde, die Regionalwirtschaft würde am meisten davon profitieren.

Zielgruppen sind daher häufiger kleine und mittelgroße Fischereifahrzeuge, die möglicherweise ihre Route durch den Kanal verkürzen können. Im Rahmen der Vermietung des Stollens war Kurtisgruten zunächst immer wieder als potenzieller Anwender erwähnt worden, musste aber später aus den Aufnahmen ausgelassen werden. Wie gemeldet, wird sie auch nach der neuen Ausschreibung ab 2021 sieben von elf Abfahrten täglich auf der staatlich geförderten so genannten Küstenstrecke von Berge nach Kyrkenes anfahren. Die anderen wurden größtenteils an die Spedition Havila vergeben.

Auf diese Weise war der Schiffenstunnel zunächst geplant:

Mehr zum Thema