Spitzbergen Arktis

Svalbard Arktis

Die Inselgruppe Spitzbergen ist ein zu Norwegen gehörender Archipel im Nordatlantik und im Arktischen Ozean. Sie steht neben einer Maschine zur Erforschung der Arktis in Spitzbergen. Die nördlichste dauerhaft bewohnte Insel Spitzbergen in der Arktis. Jetzt ist auf einer solchen Reise in die Arktis ein schwerer Unfall passiert. Ein exklusiver Wanderausflug in die Arktis von Nordnorwegen nach Spitzbergen mit einer Privatyacht.

Arktis: Spitzbergen - Polargebiete - Natürlichkeit

In Spitzbergen gibt es fünf grössere und unzählige kleine Illes. Auf Norwegisch wird Spitzbergen seit 1925 Spitzbergen genannt, aber das wurde auf Deutsch nicht akzeptiert. Die Stadt Spitzbergen befindet sich im Norden des nördlichen Polarkreises in der Nähe des 74. bzw. 2008. Dort begegnen sich vier Nordseegebiete: Die Grönlandsee, die Europa-Nordsee und die Barentssee befinden sich im Süden, Osten und Westen von Spitzbergen.

Bei einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von -4,5°C tauen die Küstengebiete im Hochsommer nur etwa sechs Wo. Spitzbergen lag manchmal auch auf der südlichen Hemisphäre, wie Versteinerungsfunde beweisen. Spitzbergen zählt heute zu den größten Freiluftlabors der Welt - viele Länder forschen hier in der Arktis und im Klima. Es dauerte bis 1906, bis sich die ersten Menschen auf der Hauptregion Spitzbergen niederließen.

In der Nähe der ersten permanenten Mine wurde die Ortschaft Longyearbyen gegründet - heute noch die Inselhauptstadt. Spitzbergen wurde in den vorangegangenen Jahrzehnten nur als temporärer Standort für Fischer und Robbenfänger diente. In Longyearbyen wohnen nur etwa 1800 Einheimische. Selbst wenn das Wohnen in Longyearbyen auf den ersten Blick ganz selbstverständlich erscheint, bietet der Heimatstaat Norwegen riesige Impulse, um Menschen dort zu halten:

Eine gute Arbeit mit niedrigen Abgaben und Sozialleistungen macht das Zusammenleben jenseits des nördlichen Polarkreises reizvoll, jedenfalls wenn man Frieden, Einsamkeit und ausgedehnte Eiskulturen mag. In Spitzbergen gibt es ein Eisbärengebiet. Auf dem Archipel lebt etwa 3000 Tierarten, mehr als Menschen. Deshalb zieht der Polarbär entlang der Grenze des Packeises, wo auch die Seehunde aufwachsen.

Die Stadt Spitzbergen ist Teil Norwegens, aber mehr als zehn Staaten haben das Recht, dort zu recherchieren. Seit den 90er Jahren verfügt Deutschland in Kooperation mit Frankreich auch über eine Versuchsstation in Spitzbergen. Darüber hinaus kommt dem Abbau auf Spitzbergen nach wie vor eine große Bedeutung zu. Aber auch der Fremdenverkehr gewinnt immer mehr an Bedeutung. Insbesondere die Skandinavier machen Tagesausflüge nach Spitzbergen, wo man mit Hundschlitten oder Schneemobilen vor einer gigantischen Gletscherkulisse Wintertouren machen oder mit dem Hubschrauber zum Skandinavien.

Mehr zum Thema