Suchmaschinen Urlaubsangebote

Urlaubsangebote von Suchmaschinen

Haben Sie Lust auf einen tollen Last-Minute-Luxusurlaub in Ägypten? Ich habe dann unter ab-in-den-urlaub.de den richtigen Deal für Sie gefunden. Finden Sie die besten Suchergebnisse aus den beliebtesten Suchmaschinen. Der Urlaub wird immer mehr zum Ausdruck von Individualität.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für ein erfolgreiches Online-Marketing genauso wichtig wie Suchmaschinenmarketing.

Soziale Medien, Anwendungen, Suchmaschinen: Die Art und Weise, wie die digitale Welt die Reise beeinflusst.

Stöbern Sie im Netz auf dem Couch nach Ferienangeboten, buchen Sie den Sonnenuntergang auf Ibiza mit Ihrem Handy oder Google Sightseeing Tipps: Smart-Phones und Tabletts werden für Feriengäste immer bedeutender. Die Reiseindustrie wird auf der ITB zeigen, wie sie mit dem großen Megatrend des Digitalisierens umzugehen hat. Die Zusammensetzung betrifft alle Reisebereiche: von der Reservierung über die Tourenplanung bis hin zu Maßnahmen am Urlaubsziel.

Als Reiseleiter für viele Feriengäste ist das gute uralte Werk inzwischen überflüssig geworden. Tim Frey will diesen Trends auch mit seiner STAPPZ-App verwenden. "Das Zuhause ist der Ferienort eines anderen Mannes. Reiskataloge als Magazine sind auch "out" - der Durchschnittsdeutsche durchsucht das Netz nach günstigen Reisen und gelangt oft zu vergleichenden Portalen, die die unterschiedlichen Leistungen der Veranstalter aufführen.

Der Suchmaschinenanbieter Google will auch den Tourismusmarkt erschüttern. In der Beta-Version von "Destinations on Google" sollen in Zukunft Ziele mit verschiedenen Hotel- und Fluginformationen zur Verfügung stehen. Die digitalen Techniken werden die Industrie auf den Kopf stellen. Zu diesem Zweck wurden 803 Webnutzer und 103 Führungskräfte von Tourismusunternehmen interviewt. Acht von zehn Internet-Nutzern (80 Prozent) haben bereits Flug-, Unterkunfts- oder Autovermietungen online mitgenommen.

Ob com oder HRS - 67 Prozentpunkte der Internet-Nutzer, die eine Übernachtung im Internet buchen, haben diese bereits in Anspruch genommen. Die meisten Fachleute (71 Prozent) gehen davon aus, dass die komplette "Kundenreise" - also der Prozess von der Reservierung bis zur Überprüfung der Fahrt - im Jahr 2025 elektronisch ablaufen wird.

Auf diesen Entwicklungstrend antwortet die Branche: Gut zwei Dritteln (68 Prozent) der Touristikunternehmen setzen bereits auf ein digitales Angebot, das über einen reinen Internetauftritt hinausgeht, wie z. B. Anwendungen. Nahezu jeder zweite Provider bewertet Social Media, um den Fahrgästen ein individuelles Angebot machen zu können. "Die Planung, Organisation und Durchführung der schönste Woche des Jahrgangs wird in Zukunft auch durch den sinnvollen Umgang mit digitalen Techniken wie Big Data und Virtual Reality, Social Media und neuen Platformen maßgeblich beeinflusst", sagt Bitkom-Geschäftsführer Bernhard Rohleder.

Auch interessant

Mehr zum Thema