Wo ist das östliche Mittelmeer

Wie ist das östliche Mittelmeer?

Wunderschöne Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer. Entdecken Sie mit uns das östliche Mittelmeer und lassen Sie sich von Kroatien, Griechenland oder der Türkei verzaubern. Aber nur der östliche Teil ist bereits für einen Badeurlaub geeignet. Auf dieser Reise durch das östliche Mittelmeer erwarten Sie Hafenstädte. Der östliche Mittelmeerraum entführt Sie in die Welt der griechischen Mythen, des orientalischen Flairs der Türkei und der menschlichen Herkunft in Ägypten.

Eingrenzende_Staaten - Mittelmeer

Der Mittelmeerraum (lateinisches Mare Mittelmeer, also deutsches auch Mittelmeer, genauer gesagt das europäische Mittelmeer, im Kaiserreich Mare Nostrum) ist ein Mittelmeer zwischen Europa, Afrika und Asien, ein Sekundärmeer des Atlantiks und hat, da es nur eine sehr enge Anbindung an den Ozean mit der Meerenge von Gibraltar, ebenfalls ein Binnendelandmeer, aufweist.

Auf Arabisch und Türkisch wird es auch als "Weißes Meer" oder "Weißes Meer" oder "Akdeniz" oder "Akdeniz" bezeichnet und ist in der Schweiz als "Weißes Meer" bekannt (????? /al-ba?r alph. al. 12 oder tük. Akdeniz). Das Mittelmeer formt zusammen mit den darin befindlichen Inselregionen und den Küstenregionen Südeuropas, des Nahen Ostens und Nordafrikas den mediterranen Raum, der ein eigenes klimatisches Umfeld (Mittelmeerklima) hat und durch eine eigene Tier- und Pflanzenwelt gekennzeichnet ist.

Das Gebiet des Mittelmeeres umfasst etwa 2,5 Mio. km und sein Umfang 4,3 Mio. km³. Der Durchschnittswert der Gewässertiefe beläuft sich auf rund 1.430 Meter. Es ist das Mittelmeer zwischen den drei Erdteilen Afrika, Europa und Asien, das am meisten von Festlandländern umgeben und vom Atlantik getrennt ist. Sie ist im westlichen Teil durch die Meerenge von Glibraltar mit dem Atlantik in Verbindung gebracht, im nordöstlichen durch die Delphine, das Murmeltier- und Bosporusmeer mit dem Schwarzmeer und im südöstlichen Teil durch den Suez-Kanal (seit 1869) mit dem Roten Meer, einem Inlandsmeer des Indischen Ozeans. Der Atlantik ist mit dem Atlantik durch den Suezkanal und das Rote Mittelmeer durchdrungen.

Die Mittelmeerküste ist vor allem im Ost- und Nordbereich durch eigene Seitenmeere und -buchtgegliedert. Im Inneren ist das Wasser in zwei typische Einzugsgebiete unterteilt, ein West- und ein Ostbecken, die durch die tunesisch-italienische seismische, sehr aktive Grenze voneinander abgetrennt sind. Das Mittelmeer ist aufgrund seiner naturbelassenen Beschaffenheit in einen West- und einen Ostteil unterteilt.

Hier werden die Seegebiete um die spanische Hemisphäre in das zentrale Mittelmeer einbezogen: Das Ligurische und Tyrrhenische Wasser, die Meerenge von Südsizilien, der Bucht von Gabés, das Ionische Wasser, das Adriatische Wasser. Spanien, Frankreich, Monaco, Italien, Malta, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Zypern, Syrien, Libanon, Israel, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko haben einen Teil der Mittelmeeranrainer.

Das Mittelmeer wird von der Autonomiebehörde mit dem Gazastreifen begrenzt. Im Mittelmeerraum sind die beiden Bezeichnungen Mediterranean State und Mediterranean Littoral State fast synonym, da alle großen Mittelmeerstaaten Zugang haben. Das Mittelmeer umfasst eine Vielzahl von Archipelen und individuelle große und kleine Illes. Andere wichtige mediterrane Inselregionen sind - in abnehmender Folge - Zypern, Korsika und Kreta.

Die Länder Zypern und Malta mit ihren benachbarten Inseln sind die wenigen Inselländer des Mittelmeerraums. Mit mehr als fünf Mio. Menschen ist die Insel mit dem weitaus bevölkerungsreichsten Mittelmeerraum die Insel mit der größten Einwohnerzahl.

Mehr zum Thema